1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Protest gegen geplante Streichung der ARD-Montagsdoku

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. November 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.346
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm "AG Dok" hat gegen die Pläne der ARD protestiert, die Dokus am Montagabend um 21 Uhr zu streichen. Statt die Qualität des Programms zu erhöhen, ziehe die ARD ihr Niveau kontinuierlich nach unten, kritisiert die "AG Dok".

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Protest gegen geplante Streichung der ARD-Montagsdoku

    Wieso laufen die Dokus eigentlich nicht montags um 20:15? Klingt jetzt vielleicht völlig abwegig, aber das wäre doch die Lösung für das Problem...
     
  3. mirkopdm1

    mirkopdm1 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Protest gegen geplante Streichung der ARD-Montagsdoku

    Das zeigt einfach nur, dass dieses Konstrukt ARD einfach nicht funktioniert. Was dort Jahr ein Jahr aus über die Programmplätze diskuttiert wird, ist einfach unmöglich. Das ZDF bekommt es einigermassen hin (speziell heute Journal), die privaten bekommen ein klare Struktur hin.

    Nur die ARD nicht, da dort einfach zu viele in einem Brei rummachen, um ihre eigenen Landes-Interessen vorrangig zu platzieren.

    Dabei sind die 3. Programme schon Vollprogramme, dort können sich die Länder-Fürsten doch austoben.

    Bis vor einigen Jahren ging es doch auch und die Tagesthemen liefen um 22.30.
     
  4. modus333

    modus333 Guest

    AW: Protest gegen geplante Streichung der ARD-Montagsdoku

    Ich bekenne mich dazu, ein "Fan" des ÖRR zu sein.
    Und ich muß dieser Nachricht leider zu 100% recht geben.
    Die ARD opfert ihr Tafelsilber für diese "Talk-Show-Vagabunden".
     
  5. Futuremann

    Futuremann Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2010
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Protest gegen geplante Streichung der ARD-Montagsdoku

    und dann gibt es Leute, die sagen die ÖRR sind die besten der Welt.
    Es sind eher die schlechtesten der Welt. Nur noch Telenovelas und Talkshows. Und dafür verlangen die Klappsköppe Gebühren.
    Am besten Die ÖRR komplett abschalten.
     
  6. Mickeykatze

    Mickeykatze Junior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Protest gegen geplante Streichung der ARD-Montagsdoku

    Schwachsinnspost:rolleyes:
     
  7. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.762
    Zustimmungen:
    690
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Protest gegen geplante Streichung der ARD-Montagsdoku

    @Futuremann
    Es gibt bei den ÖR noch mehr als die beiden angeprangerten Kanäle.
    Anscheinend hast du sie bloß noch nicht gefunden.
     
  8. LSD

    LSD Talk-König

    Registriert seit:
    26. Mai 2010
    Beiträge:
    6.575
    Zustimmungen:
    265
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Protest gegen geplante Streichung der ARD-Montagsdoku

    Eben. Mich regt das, was bei Das Erste und ZDF unter der Woche mittags läuft auch ab und an auf. Aber es gibt ja noch mindestenz 17 weitere ÖR Vollprogramme. Und da kommen in der Regel Sendungen, für die ich auch bereit bin GEZ zu bezahlen. Ärgerlich natürlich, dass der größte Anteil der GEZ bei dei Das Erste und ZDF verprasst wird.
     
  9. kahaho

    kahaho Junior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Protest gegen geplante Streichung der ARD-Montagsdoku

    Dem kann ich nur zustimmen. Lieber mehr Dokus und weniger "Quatschrunden".
    Dabei wäre mir der Sendetag relativ egal. Die Zeit sollte aber nicht zu weit von 20:15 entfernt sein.
     
  10. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    810
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Protest gegen geplante Streichung der ARD-Montagsdoku

    Bei so einem Posting vom Neuling "Futuremann" kann ich auch nur sagen: "Don´t feed the trolls".
    Aber es ist traurig, dass es die ARD in ihre 60-jährigen föderalen Geschichte nicht hinbekommt, dass ein Obmann über allen 9 Landesrundfunkanstalten steht und eine für alle verbindliche Entscheidung trifft.
    So ist es ein Gezeter um Programminhalte, wobei es i.d.R. immer nach den großen Anstalten wie WDR oder NDR gehen muss.
    Da passt die einstige Aussage von Dieter Hildebrandt im Scheibenwischer:"Wissen Sie was die Abkürzung ARD bedeutet? Alle Reden Durcheinander."
    Recht hatte er!
     

Diese Seite empfehlen