1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Protest gegen die geplanten Stromtrassen

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Der Franke, 5. Februar 2014.

  1. Der Franke

    Der Franke Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    4.710
    Zustimmungen:
    1.132
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Die Süd - Ost Trasse:
    Die wichtigsten Fakten zur Stromtrasse Süd-Ost - Stromtrasse Süd-Ost - Augsburger Allgemeine

    Der Aufschrei hier im fränkischen erinnert an Wackersdorf.
    Die Bürger organisieren den Widerstand.
    Die CSU knickt ein.
    Info-Abende in Franken: Pfiffe und Proteste gegen die Stromautobahn | Oberfranken | Nachrichten | BR.de

    "Herrgottsa..." - Seehofers hausgemachte Energiekrise - WEB.DE

    Ist das die herbeigesehnte Energiewende?

    Die Nord - Süd Trasse:
    Streckenverlauf für neue Stromtrasse vorgestellt | tagesschau.de

    Man kann wohl nicht an dieses Thema nach dem St.Florians Prinzip herangehen.
    Der Wutbürger, für den ich in diesem Falle Verständnis aufbringe, wird sich zu wehren wissen.
    Die Politik ahnt wohl noch gar nicht, was auf sie zukommt.

    Gescheitert bevor es begonnen wurde?
     
  2. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Protest gegen die geplanten Stromtrassen

    Viel Jubel durfte man auch nicht erwarten. Immerhin liegt die Trasse im strukturschwachen, ehemaligen Zonenrandgebiet. In wenigen Jahrzehnten hat sich die Bevölkerung dort ohnehin selbst dezimiert. Wer will da auch schon leben...
     
  3. offenbach

    offenbach Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    331
    Punkte für Erfolge:
    73
  4. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    5.318
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Protest gegen die geplanten Stromtrassen

    Warum holt den keiner ab? :D

    Neue Energietrassen in dem Umfang sind doch nur notwendig, wenn weiterhin auf dem Konzept der zentralen Energieerzeugung in Großprojekten beharrt wird. Ob Atom, Kohle oder Wind bleibt da ziemlich egal.
    Genau das nutzt nur den Besitzern der 4 Quasi-Monopole.

    Dezentrale Projekte, an denen sich auch mehr Bürger zu ihrem Nutzen beteiligen können, sind da hinderlich.
    Die werden übrigens auch verhindert, indem man den Import günstiger Solarmodule sanktioniert.
    "Schutz der einheimischen Solarindustrie", wer's glaubt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2014
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.452
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Protest gegen die geplanten Stromtrassen

    Immer noch besser als Schwaben ... :winken:

    Photovoltaik sieht zwar für die Anwohner sauber aus, hat aber auch seine Nachteile. Nämlich einerseits das Photovoltaik stark wetterabhängig und nachts garnicht verfügbar ist, andererseits das die Herstellung der Module sehr energieintensiv und nicht besonders umweltverträglich ist.

    Die zuverlässigsten und effizientesten Energiequellen sind eben Biogasanlagen und ********-Windparks. ********-Windparks sind zwangsläufig zentral. Biogasanlagen sind theoretisch zwar dezentral realisierbar, aber man niemanden mitten im Dorf eine Biogasanlage zumuten kann, muss man auch dort eher auf zentralere Grossanlagen setzen.

    Trotzdem wäre ich aber gegen diese Stromautobahn und stehe eben auch der Energiewende kritisch gegenüber, weil man dann am Ende mehr Nachteile hat. Zudem wäre die Verteilung der Nachteile und Vorteile ungerecht.
     
  6. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    5.318
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Protest gegen die geplanten Stromtrassen

    Nun, solange Sonne scheint, muss ich nichts verbrennen.

    Bio
    gas?
    Klingt gut. Wieviele Schweine musss ich auf welcher Fläche halten, um aus der Gülle "effizient" ...?

    PS:
    Ich habe schon Fahrzeuge gesehen, die mit "Bio-Erdgas"-Werbung rumfahren. Was ist das denn für ein Schwachsinn?:D
     
  7. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.726
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Protest gegen die geplanten Stromtrassen

    Lustig. Da klatscht jemand Beifall, der Apple am liebsten verbieten würde, weil sie die Arbeiter in China ausbeuten ... daß die Arbeiter, die billige Solarmodule in China herstellen, zum Teil nicht einmal 10% dessen bekommen, was Arbeiter bei Foxconn verdienen, ist da offenbar egal ... von der Umweltverschmutzung bei der Herstellung mal ganz abgesehen ...

    Und auch lustig: Sonst immer auf der Seite der Arbeiter, scheint Dir das bei diesem Thema egal zu sein ... Hauptsache, gegen "die da oben" in unserem Lande was geschrieben ... :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2014
  8. Der Franke

    Der Franke Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    4.710
    Zustimmungen:
    1.132
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Protest gegen die geplanten Stromtrassen

    Es wird turbulenter.
    EU Kommisar Oettinger mischt nun auch mit.
    Streit um Stromtrassen: Oettinger kritisiertSeehofer - Politik - Süddeutsche.de
    Meister Seehofer will es ob der anstehenden Kommunalwahl in Bayern momentan "seinen" Bürgern rechtmachen, stößt dabei widerum auf den Widerstand von nicht betroffenen Befürwortern und den nicht amused'en Strombetreibern.
    Warten wir mal die Wahl ab, dann wird der Horst schon wieder in die gewünschte Richtung einschwenken. Also nicht die vom Bürger gewünschte, war schon klar, oder?
     
  9. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.277
    Zustimmungen:
    4.178
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Protest gegen die geplanten Stromtrassen

    Am besten man baut vor jeder Gemeinde die keine berechtigten Einwende hat ein Atomkraftwerk, eine Aufbereitungsanlage und das dazu gehörige Endlager und gut:p
     
  10. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    5.318
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Protest gegen die geplanten Stromtrassen

    Schön, dass du deine Wahrnehmungsstörungen so öffentlich zelebrierst.
    Wann hatte ich derlei geäußert?

    Und auch hier reicht dein Denkvermögen nicht weiter, als es der Inhalt deiner Tageszeitung zulässt.
    Wo schrieb ich was von egal?

    Einfach mal beide Hirnhälften benutzen oder nachfragen, bevor du aus deiner beschränkten Sichtweise heraus Interpolationsversuche startest.
    Welche Seite hat denn Interesse, eine kostengünstige Energieversorgung, auch der von dir herbeizitierten Arbeiter, zu verhindern?

    Wenn du schon versuchst, aus einzig dir bekannter Motivation heraus, etwas zu unterstellen, dann bitte richtig.


    Hauptsache linientreu irgendwelche Diarrhoe ablassen.
    Schwarz-weiß in Reinkultur.
     

Diese Seite empfehlen