1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ProSiebenSat.1-Chef: "Könnten zehn Free-TV-Sender betreiben"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Juni 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.331
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Mediengruppe ProSiebenSat.1 expandiert, gleich mehrere neue TV-Sender sind derzeit in Arbeit. Luft nach oben scheint dabei immer noch zu sein. Laut Konzernchef Thomas Ebeling habe man genug Ideen, um insgesamt zehn frei empfangbare Sender zu betreiben.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Juni 2013
  2. Televisio

    Televisio Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    2.491
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: ProSiebenSat.1-Chef: "Könnten zehn Free-TV-Sender betreiben"

    Wenn es überhaupt soweit kommt. Seit Jahre liegen Lizenzen bei denen ungenutzt brach. Wenn diese Erkenntnis bekannt ist, dann hätte man ja längst reagieren können. Am Ende laufen dann auf den zwhn Kanälen jeden Abend zur Primetime 3 gute Filme und den Rest vom Tag verwertet man Konserven. Bin mir nicht sicher, ob das viele Zuschauer findet. Wenn man allerdings viel schlechte Inhalte breit platziert, kommen die Leute schlecht drum rum. Könnt auch ne Strategie sein...
     
  3. BartHD

    BartHD Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    4.953
    Zustimmungen:
    2.450
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    AW: ProSiebenSat.1-Chef: "Könnten zehn Free-TV-Sender betreiben"

    Ich hätte auch Ideen für 10 Kinder, nur muss ich deshalb nicht unbedingt welche Zeugen. Lieber ein Kind richtig erziehen als 10 für die Tonne.
     
  4. planet2000

    planet2000 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    2.653
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ProSiebenSat.1-Chef: "Könnten zehn Free-TV-Sender betreiben"

    Nicht ein Sender läuft da richtig rund derzeit, aber Hauptsache noch weitere starten.:eek: Vielleicht fährt er die Sendergruppe damit so richtig in die Pleite und sie wird dann übernommen von einem Unternehmen, das hoffentlich wenigstens Ahnung von TV hat.
     
  5. Solaris5

    Solaris5 Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: ProSiebenSat.1-Chef: "Könnten zehn Free-TV-Sender betreiben"

    Was wollen die denn da alles senden?

    Ich habe mir mal das Programm von SAT1 Gold angeschaut, da ich ja angeblich deren Zielgruppe bin.

    Da gibt es nichts außer Müll.
     
  6. Jedi-Joker

    Jedi-Joker Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ProSiebenSat.1-Chef: "Könnten zehn Free-TV-Sender betreiben"

    Bestimmt gibt es Zielgruppen, die im FreeTV kaum Beachtung geschenkt wird und deswegen auch kaum was regelmässig ausgestrahlt wird. Ob diese Zielgruppen einen eigenen Sender brauchen oder nicht, hängt nur ab wie oft es im FreeTV ausgestrahlt wird oder nicht.

    Ich hätte für ProSiebenSat.1 eine eigenene FreeTV-Idee:

    Wie wäre es mit FreeTV-Sender der Serien/Filme/Dokus aus und über Asien zeigt?


    In Asien, z.B. Korea oder Japan, gibt es Filme und Serien wie Sand am Meer, aber nur ein Bruchteil davon kommen nach Deutschland oder gar im deutschen FreeTV.
    Auch im Anime-Bereich gibt es Serien oder Filme in Japan, die überhaupt nicht nach Deutschland gekommen sind (weder TV noch DVD/BD). Auch bereits lizenzierte Animes kommen kaum nicht ins FreeTV, wie die von Kazé-Animes (Blue Excorcist, Black Butler etc.).


    Also in dem Bereich könnte man locker einen eigenen FreeTV-Sender betreiben.
     
  7. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.641
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: ProSiebenSat.1-Chef: "Könnten zehn Free-TV-Sender betreiben"

    Gibt es dafür als Free-TV überhaupt genug Interessenten? Ich glaube nicht, daß die Werbetreibenden so begeistert sind und zahlen, wenn die Sender kaum Quoten haben..:rolleyes:
     
  8. Jedi-Joker

    Jedi-Joker Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ProSiebenSat.1-Chef: "Könnten zehn Free-TV-Sender betreiben"


    Man könnte vorher auf den Hauptsender(n) erstmal eine Testreihe machen und die Filmen/Serien da ausstrahlen, um zu gucken wie stark das Interesse ist. Dann bitte auch mit Filmen/Serien, die weniger "kinderfreundlich" sind.
     
  9. Thaddäus

    Thaddäus Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    10.184
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: ProSiebenSat.1-Chef: "Könnten zehn Free-TV-Sender betreiben"

    Derzeit hat ProSiebenSAT.1 auf allen seinen Sendern nichts halbes und nichts ganzes.

    Auf SAT.1 wird ein Scripted Reality-Format nach dem nächsten gekickt, weil nichts funktioniert. Der Sender hat überhaupt kein Profil mehr und mit den dauernden Änderungen kann man TV-Zeitschriften, nach denen sich viele ja immer noch richten, oftmals auch vergessen.

    ProSieben steht besser da, allerdings besteht der Sender mittlerweile hauptsächlich aus "How I Met Your Mother", "The Big Bang Theory", "Two And A Half Men" und den "Simpsons". Auf Dauer kann das auch nicht gut gehen.

    kabel eins mutiert derweil zu ProSieben 2, weil das Programm dort auch gefühlt nur noch aus 3 Serien besteht. Dazu kommt die Reality-Schiene mit "Achtung Kontrolle" und Konsorten. Früher stand der Sender mal für Spielfilm- und Serienklassiker, mittlerweile ist das mehr zu einem Kessel Buntes geworden, weil man auch keine klare Richtung mehr drin hat.

    SIXX sehe ich selber so gut wie garnicht, da scheint es aber immerhin noch wie beim Sendestart hauptsächlich verschiedene US-Serien und Filme zu geben. Zwar nicht immer mit Bezug zur Frauen-Zielgruppe, aber immerhin weiß man bei dem Sender einigermaßen, wo man dran ist.

    SAT.1 Gold war von vorneherein unnötig, wobei ich zugebe, dass ich mich über die "Geh aufs Ganze"-Wiederholungen wirklich nach wie vor freue. Ich bin auch immer noch der Meinung, dass SAT.1 es fürs Hauptprogramm vielleicht auch mal wieder damit versuchen sollte, statt auf Scripted Reality zu setzen.

    Was aus den weiteren Sendern wird muss sich zeigen, ich vermute aber mal, dass das auch wieder nichts halbes und nichts ganzes wird. Dass der ursprünglich als Männersender angekündigte ProSieben MAXX jetzt auch Kinderprogramm zeigen will sagt ja schon einiges aus, denn wirklich zusammen passt das auch nicht.
    Es mag zwar aktuell eine neue Gründerzeit für Free-TV Sender sein, aber ProSiebenSAT.1 übertreibt es etwas. Statt immer weitere halbfertige Kanäle zu starten würden sie sich besser erst mal um den Bestand kümmern.
     
  10. Sky Beobachter

    Sky Beobachter Gold Member

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    199
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: ProSiebenSat.1-Chef: "Könnten zehn Free-TV-Sender betreiben"

    Die Herren da oben die sowas entscheiden, leben scheinbar in einer anderen Wirklichkeit. Selbst beim ZDF, siehe WD, herrscht da eine Realitätsverklärung!
     

Diese Seite empfehlen