1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ProSiebenSat.1-Chef fordert Gleichstellung von TV und Internet

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. Juni 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.647
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    ProSiebenSat.1 erwartet 2014 zwar einen neuen Umsatzrekord, dennoch beklagt sich Konzernchef Ebeling über Wettbewerbsverzerrungen. Da sich Internet-Anbieter wie Google nicht an die gleichen Gesetze und Beschränkungen halten müssten, würden TV-Sender immer mehr benachteiligt.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.888
    Zustimmungen:
    725
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ProSiebenSat.1-Chef fordert Gleichstellung von TV und Internet

    Gleichstellung? Dann wird SevenOne aber Bandbreite abgeben müssen! :D
     
  3. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.297
    Zustimmungen:
    4.183
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: ProSiebenSat.1-Chef fordert Gleichstellung von TV und Internet

    Die schlimmste Beschränkung habt ihr euch selbst auferlegt!
     
  4. robinx99

    robinx99 Silber Member

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    38
    Gehört Myvideo nicht auch zu Pro7Sat1?
    Ich meine da kann ich Problemlos alle Folgen von "Secret Diary of a Call Girl" sehen die DVDs haben eine FSK von 16 also ist eine TV Ausstrahlung erst nach 22:00 Uhr denkbar, also wollen sie jetzt mit gleichem Jugendschutz dafür Sorgen das sie es auch nicht mehr Auf ihrer Plattform anbieten dürfen (zumindest vor 22:00 Uhr)?
     
  5. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: ProSiebenSat.1-Chef fordert Gleichstellung von TV und Internet

    Er meint bestimmt, das die gleichen Gängelungen im TV Signal auch auf das Internet Signal gehören.

    Sein Haus kann es ja versuchen, mit ihrem Internetauftritt.

    Eigene Boxen dafür z.B. zu verkaufen, in deren FW Gängelungen satt programmiert sind.

    Ich wünsche dem ProSiebenSat.1-Chef schon jetzt viel Glück dabei.
     
  6. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    1.634
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: ProSiebenSat.1-Chef fordert Gleichstellung von TV und Internet

    Nein, im Ergebnis meint er es umgekehrt. Die Gängelung der TV-Veranstalter muss zurückgefahren werden. Der Fernsehbereich ist komplett überreguliert.

    Im Internet musst Du zB auch eigentlich nur ein Flag für ein Jugendschutzprogramm senden, und schon kannst Du problemlos ganztägig FSK 16 zeigen. Dass so gut wie niemand ein solches Jugendschutzprogramm auf seinem Rechner hat, spielt dann keine Rolle.
     
  7. Wambologe

    Wambologe Platin Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    2.583
    Zustimmungen:
    1.151
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: ProSiebenSat.1-Chef fordert Gleichstellung von TV und Internet

    MyVideo gehört zu ProSiebenSat.1, ja... hat seinen offiziellen Sitz allerdings in Rumänien. Dass man damit das strenge deutsche Rechtssprechung in Sachen Urheberrecht umgehen will, MyVideo hat immerhin auch User-generated Content, ist natürlich nur eine böse Unterstellung.

    Überraschend ist, dass Ebeling erst jetzt das nachplappert, was die Schäferkordt und ihre RTL-Hanseln schon seit ein paar Jahren fordert.
     

Diese Seite empfehlen