1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ProSiebenSat.1 auch im teilweise auch im Hamburger Kabelnetz?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Tris, 12. November 2003.

  1. Tris

    Tris Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Moin Moin,

    Ich war heute auf Aussendienst und habe eine Fernseher ausgeliefert und der kunde hatte eine Kabel DBox2. Nur dass bei Ihm auch der provider ProSiebenSat1 mit in der Bouquetliste war und die Sender auch gucken konnte. Der Kunde und ich waren uns zu 99,999 sicher das es im Haus keine Satellitenumsetzanlage gibt den die Premiere Smart Karte war auch eine für telekomnetze. Wenn ich auf kabelanscluss.com gehe und mir für die Adresse vom kunden alle Digitalen Programme anzeigen lasse ist aber ProSiebenSat1 nicht mit aufgeführt. Aber die Liste stimmt leider auch nicht ganz bei den DigiKabel Paketen denn da ist z.B. auch nicht Rai1,2,3 mit aufgeführt, also traue ich der Liste von kabelanluss.com eh nicht so ganz.

    Also habe ich irgendwie etwas verpasst und es wird schon teilweise ProSiebenSat1 mit im Kabel ausgestrahlt oder war es wirklich nur eine Satellitenumsetzer Anlage?

    MfG
    Tris
     
  2. Tris

    Tris Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Ich merke gerade das mein deutsch wirklich sehr schlecht ist. Sorry, ich musste mich eben sehr beeilen. Ich hoffe ihr verzeiht.

    Wenn Ihr irgendwas nicht versteht fragt nochmal nach, Danke!

    MfG
    Tris
     
  3. Blue7

    Blue7 Institution

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    15.161
    Ort:
    Deutschland
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    Meines Wissen kann das ned sein, denn in München mussten die Digitalpackete von RTL und ProSiebenSat1 wieder ausgespeist werden, weil es Klagen von Seitens der Sender gab.
    Zudem liefen doch noch keine Verhandlungen für die Digitale Einspeisung.

    Deshalb Test oder Sat.
    Andererseits kann man doch nicht mit ner D-Box2 Kabel Sat empfangen oder?

    <small>[ 12. November 2003, 20:22: Beitrag editiert von: Blue7 ]</small>
     
  4. Tris

    Tris Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Wenn man die Satfrequenzen auf die Kabelfrequenzen umwandelt mit einer speziellen Anlage wäre der Emfang möglich. Nur man muss wissen das mit jedem Sender oder jedem digitalem Transponder der umgewandelt werden soll der Preis solcher Anlage steigt. Also werden meistens nur die nötigsten Sender umgewandelt und das sind dann aber auch meistens nur die analogen Programme damit jeder im Haus die wichtigsten Programme mit dem Fernseher empfangen kann.

    mfg
     
  5. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Berlin
    Hier die Information von Pro.7 dazu:
    Hallo Herr *,

    vielen Dank für Ihre E-Mail und das damit gezeigte Interesse an ProSieben.

    Momentan strahlt ProSieben sein Programm digital nur über Satellit
    aus. Voraussetzung für die Ausstrahlung von Dolby Digital im Kabel
    ist erst einmal eine generelle digitale Einspeisung von ProSieben
    ins Kabel. Die digitale Einspeisung von Programmen der ProSiebenSat.1
    Media AG kann aber erst erfolgen, wenn eine Einigung mit den neuen
    Kabelnetzbetreibern erfolgt ist. Hier geht es u.a. um wichtige Punkte
    wie Kabeleinspeiseentgelte und Abgeltung von Urheberrechtsansprüchen.

    Leider können wir Ihnen noch keinen genauen Termin dafür nennen.

    ... folgende Eigenwerbung gelöscht ...
     
  6. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Berlin
     
  7. Regloh

    Regloh Silber Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Cottbus
    diverse private kleine kabelbetreiber bieten schon seit längerer zeit alle privaten auch digital an. die haben dafür auch nicht den müll von digikabel im netz.
    Regloh
     
  8. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.566
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    Die Pro7-Sat1 Media spinnen doch!
    Wenn alle Leute sich ne Schüssel kaufen kriegen sie auch keine Einspeisegebüren!
    ARD und ZDF zahlen auch nicht´s!
    DD über Kabel ist kein Problem!
    Warscheinlich noch über Kabelgebüren dieses "Programm" finanzieren?

    Sollen die ihren Mist doch behalten!

    PS.:man sieht sich im Jahre 2010!
     
  9. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    Wieso? Dann wird über SAT dicht gemacht u. schon rollt der Rubel.
     
  10. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    laut unserem Landesmediengesetz müssen(!) die Pakete von ARD und ZDF als sogenannte "Must carry" eingespeist werden. Die Privaten werden als „Can carry“ geführt.

    Als ich vor gut einem Jahr zu Kabelforum der Landesmedienanstalt eingeladen war, gab es dieses GEMA- Problem auch. Einvernehmlich wurde die Landesmedienanstalt beauftragt dieses Problem endgültig zu klären und es gab grundsätzlich keine Bedenken bezüglich der Einspeisung in Gemeinschaftsanlagen.

    Das Thema „GEMA“ ist ohnehin schon merkwürdig. Obwohl die Sender bereits bezahlt haben, Sat- Direktempfänger grundsätzlich keine derartigen Probleme haben, sollen die Kabelnutzer bezahlen.
    Ich sehe die digitale Einspeisung als direkter Ersatz für die derzeit noch übergangsweise Einspeisung der analogen Einspeisung.
    Das Problem sah ich eher in der Tatsache begründet, dass bestimmte Netzbetreiber freiempfangbare Programme codieren und/ oder zusätzlich Geld dafür haben wollten.

    Wie schon geschrieben, ist es schon mehr als bescheiden, daß DigitalFernsehen so oberflächlich recherchiert und sich nicht richtig diesem Thema annimmt. Mich ärgert dies besonders deshalb, da man oft genug den Kabelnetzbetreibern den Schwarzen Peter zuschrieb.
    Wenn die tatsächlichen Ursachen nun anders begründet werden, so habe ich ja stets falsch argumentiert in dem ich immer wieder darauf verwiesen habe, dass die Privaten grundsätzlich an einer Einspeisung der digitalen Programmpakete interessiert sind und die Netzbetreiber dies noch unterlaufen. Halte mich derzeit hier im entsprechendem Forum deshalb auch zurück.

    Je mehr ich hierüber nachdenke, um so mehr ärgert mich das oberflächliche Verhalten der Leute von DF.
     

Diese Seite empfehlen