1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ProSieben scheitert im "Bimmel-Bingo"-Prozess

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Mai 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.359
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Am heutigen Mittwoch (23. Mai) zogen der Privatsender ProSieben und die Medienanstalt Berlin-Brandenburg vor Gericht, um den Streit über das "TV-Total"-Quiz "Bimmel-Bingo" zu klären. Die Richter entschieden zu Gunsten der Medienhüter, ProSieben muss 75 000 Euro Strafe zahlen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Red Bulletin

    Red Bulletin Gold Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: ProSieben scheitert im "Bimmel-Bingo"-Prozess

    75 000€

    Das wird Pro7, aber weh tun.
     
  3. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.044
    Zustimmungen:
    1.825
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: ProSieben scheitert im "Bimmel-Bingo"-Prozess

    Toll, 10 Jahre später saß man nun heute deswegen vor Gericht. :rolleyes:
     
  4. tonino85

    tonino85 Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.008
    Zustimmungen:
    426
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SKY Komplett HD
    Telekom MagentaZuhause Hybrid S mit Speedoption L
    EntertainTV Plus
    HW:
    Toshiba 37XV733
    Sony STR-DH540 5.2
    PS4 mit Netflix und Prime
    AW: ProSieben scheitert im "Bimmel-Bingo"-Prozess

    Pimmel - Bingo?

    Was sowas ist nicht gesperrt?
     
  5. hdfreak

    hdfreak Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD1000C
    Panasonic LCD
    AW: ProSieben scheitert im "Bimmel-Bingo"-Prozess

    Bimmel Bingo!

    Nicht die Porno-Version! Die hatte aber auch einen Rechtstreit hinter sich :winken:
     
  6. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.115
    Zustimmungen:
    500
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ProSieben scheitert im "Bimmel-Bingo"-Prozess

    Aber echt.
    Das haben die in einem Werbeblock wieder drin
     
  7. linux-tv

    linux-tv Senior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: ProSieben scheitert im "Bimmel-Bingo"-Prozess

    75000 Euro?
    Da wurden Menschen gezeigt die das nicht wollten? Das gibt es ja gar nicht. Ich hätte den Sender persönlich verklagt. Und da wäre bestimmt mehr bei raus gekommen. Hat das denn niemand getan?
     
  8. tvfre@k

    tvfre@k Silber Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2008
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: ProSieben scheitert im "Bimmel-Bingo"-Prozess

    Das zieht sich der Raab doch aus dem Schlüpper.
     
  9. w00pw00p

    w00pw00p Gold Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ProSieben scheitert im "Bimmel-Bingo"-Prozess

    Offensichtlich nicht.
     
  10. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ProSieben scheitert im "Bimmel-Bingo"-Prozess

    Genau das darfst Du ja nicht, weil es unter journalistische Recherche fällt. Bei denen ist die Einwilligung immer implizit.
     

Diese Seite empfehlen