1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ProLogic Signal im digitalen Stereo mit bei?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von chris_f, 26. April 2006.

  1. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    Anzeige
    im analogen kabel wird ja auch noch das gute alte dolby surround (pro logic) mitübertragen. das merk ich grad wieder, wo ich mir csi angucke, dass ich früher am abend mit ner analogen karte aufgezeichnet hab.

    wird prologic auch im digitalen kabel noch auf die stereo-tonspur mit aufgelegt, oder lässt man das da schon weg? als ich die tage csi live angeschaut hab, war der raum nämlich nicht dermaßen klangerfüllt.
     
  2. Buccaneerfan

    Buccaneerfan Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    627
    Ort:
    Nauheim
    AW: ProLogic Signal im digitalen Stereo mit bei?

    Eigentlich wird im analogen Kabel doch nur Stereo übertragen...
     
  3. audio123

    audio123 Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    Ort:
    München
    AW: ProLogic Signal im digitalen Stereo mit bei?

    Das Dolby ProLogic-Signal ist ja im Stereo-Signal versteckt.

    Hat man keinen entsprechenden Decoder, hört man nur Stereo, mit entsprechendem Decoder auch die Surround-Signale. Das ganze Verfahren ist mittlerweile dann doch recht alt, hat man auch auf einigen CD´s eingesetzt.


    Da das Signal im Stereo-Signal versteckt ist, ist es also auch möglich, "analogen" Surround im digital Kabel-TV zu senden wenn man es so will :winken: - und wird auch gemacht, kommt ja letzenendes von der gleichen Quelle die Ton-Signale für das analog und digital ausgestrahlte Programm.


    Dass dir der Effekt schwächer vorkam als bei den Aufnahmen vom analogen TV, kann ich mir nur damit erklären, dass die MPEG-2-Tonkomprimierung, die beim Digital-TV eingesetzt wird, die matrixcodierten Dolby-ProLogic-Signale "zerstört", vor allem wenn der Sender mal wieder eine sehr niedrige Bitrate für die Tonspur gewählt hat.



    MfG
    audio123
    :D
     
  4. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    AW: ProLogic Signal im digitalen Stereo mit bei?

    hmmmm, da scheinen sie aber noch zu sein, die prologic signale...

    hab jetz mal einen externen decoder für dolby prologic und digital an den receiver angeschlossen (nur optisch) praktischerweise läuft grad mission impossible in DD. schalte ich rüber zu einem ollen james bond, springt der decoder um auf prologic. kommt werbung, springt er um auf stereo.

    von dem prologic höre ich allerdings sehr sehr viel center... am tv aber auch, muss wohl am film liegen...

    muss da noch etwas weiter testen, aber heut nichmehr...
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: ProLogic Signal im digitalen Stereo mit bei?

    Von den Surroundinformationen bleibt durch die komprimierung mittels mpeg1 Layer 2 praktisch kaum etwas übrig. Fehlende bzw. starl verzerrte Rear Signale sind die Folge.
    Eigentlich dürfte man daher bei nur in Mpeg audio übertagenen Sndungen das DS Logo nicht mehr verwenden. Bei analogen Quellen und Dolby-Digital ausgestralten Filmen dagegen ist es je nach Film vorhanden.

    Gruß Gorcon
     
  6. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    AW: ProLogic Signal im digitalen Stereo mit bei?

    hmmmm... das würde ja bedeuten, bei sendungen, die zwar mit einem brauchbaren DS unterlegt sind, aber nicht mit DD, würde mir im vergleich zum analogen ein klanglicher nachteil entstehen, richtig?

    und da analog und digital nicht exakt zeitgleich bei mir eintreffen, wäre es auch nicht möglich, einfach das analoge audio-signal zum digitalen bild zu verwenden...

    dann ich hoffe doch, dass alsbald auch mal serien konsequent in DD ausgestrahlt werden, deren rohmaterial es eh schon hat.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: ProLogic Signal im digitalen Stereo mit bei?

    Ja, das ist leider so.
    Das sehe ich genauso, daher bin ich schon für eine Aufschaltung von DD, selbst wenn es "nur" DD2.0 ist glücklich.

    Gruß Gorcon
     
  8. mcbear

    mcbear Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    49
    AW: ProLogic Signal im digitalen Stereo mit bei?

    Stimmt, aber nur wenn im Encoder "Joint Stereo" verwendet wurde. Das ist
    allerdings meistens der Fall :-(
    Ohne funktioniert es so gut oder schlecht wie bei AC3, im Stereobetrieb
    unterscheiden sich die beiden Verfahren nicht sonderlich.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: ProLogic Signal im digitalen Stereo mit bei?

    Auch ohne Joint Stereo ist das DS Signal nicht besonders gut. Das Problem ist ja man weis nicht was der Sender alles damit alles angestellt hat.:rolleyes:
    Zum Vergleich braucht man nur mal eine Mpeg Audio Tonspur des Films Star Wars 1 (Pod Racer Rennen) mit dem einer Original VCR vergleichen, der Unterschied ist gewaltig.

    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen