1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Projektor analog oder digital anfahren?

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von gstueb, 11. November 2004.

  1. gstueb

    gstueb Neuling

    Registriert seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte mir den Panasonic PT AE 700 Projektor zulegen. Da mein bisheriger DVD-Player keinen progressiven Ausgang hat, soll auch ein neuer Abspieler her. Ausschlaggebend ist für mich die DVD-Qualität.

    Die Entfernung vom Projektor zum Rest der Anlage beträgt 10 Meter. deswegen ist ein HDMI oder ein DVI-Kabel nicht unproblematisch (diese Kabel sind nur für 5 Meter spezifiziert, längere Kabel sind sehr teuer und machen wohl oft Probleme).

    Ich werfe jetzt einfach mal einige Fragen in den Raum, vielleicht kann mir ja jemand helfen:

    Am liebsten würde ich den Projektor mit einem digitalen Signal eines guten DVD-Players füttern, z.B. mit dem vom Denon 1910. DVI-Kabel mit mehr als 5 Meter Länge entsprechen aber nicht der spezifikation, verursachen wohl oft Probleme und kosten sehr viel Geld (10 Meter z.B. ca. 125 Euro).

    Wenn mir jetzt jemand sagt, dass die Ansteuerung über einen guten DVD-Player per YUV-Kabel nicht viel schlechter als DVI ist, dann ist der Fall für mich klar, dann nehme ich diese Variante. Allerdings soll es für den YUV-Ausgang bessere DVD-Player geben als den Denon 1910. Der wäre auch etwas "oversized", wenn ich den DVI-Ausgang nicht nutze... Empfehlungen?

    Wenn DVI/HDMI jedoch deutlich besser ist als YUV, dann könnte ich mir also den Denon 1910 und das Kabel zulegen, würde dann aber riskieren, dass gar nichts funktioniert, weil das Kabel zu lang ist. Dann hätte ich viel Geld in den Wind gesetzt... Den DVD-Player einfach näher an den Projektor zu bringen ist auch nicht ganz unproblematisch, da von diesem aus ja noch verschiedene Kabel zum Fernseher und zur Anlage gehen.

    Lohnt sich also der ganze Auswand nur um den Projektor digital an den DVD anzuschließen?

    Mit jeder Frage, die sich mir beantworten stellen sich mir zur Zeit 2 neue :-( Jetzt habe ich z.B. auch noch gelesen, dass es bei der digitalen ansteuerung von projektoren zu einer kleinen Zeitverzögerung kommen kann, die mittels eines Lip-Sync-fähigen Receivers erst wieder ausgeglichen werden muss... Ich hoffe, das trifft beim Panasonic 700 nicht zu....

    Wie habt ihr Euren (digitalfähigen) Projektor angeschlossen und wie sind Eure Erfahrungen?

    Ich würde mich sehr über jeden Tipp freuen.

    Grüße,
    Gregor
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Projektor analog oder digital anfahren?

    Ich weiss nicht, was du für DVI-Kabel benötigst, aber der Preis und die Aussage zur Kabellänge erscheint mir etwas unlogisch. Ich kann diese Kabel (DVI 24+1m, St/St) bestellen und zum Preis von 39,00€ (10m), 45,00€ (15m), 49,00€ (20m) anbieten. Es gibt auch Verlängerungskabel für 2, 5, 10m.
     
  3. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    AW: Projektor analog oder digital anfahren?

    Naja, der Preissprung zwischen 5m und 10m ist aber auch schon recht hoch. Bei Reichelt bekommt man ein 5m DVI-Kabel für 7,20Euro. 39 Euro für ein doppelt so langes Kabel ist schon etwas happig. Leider bieten die kein 10m Kabel an.

    Farnsworth
     
  4. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Projektor analog oder digital anfahren?

    Ich kann dir nur einen Tip geben, besorg dir ein DVI-HDMI Kabel und du wirst sehen dir werden manche Details auch nicht verborgen bleiben. Wenn du ein Kabel über Versand bestellst hast du immer die Möglichkeit innerhalb der 14 Tage zurück zu schicken. Ich hab die Kombination 50" Plasma von Pioneer mit dem Denon 1910 gesehen mehr ist nicht rauszuhohlen einfach Sahne. Der Denon kann auch 720p und 1080i an seinen DVI-Ausgang ausgeben und wäre mit 720p der ideale Spielpartner für den PT-AE 700, mehr geht nicht. Außerdem hat der Denon einen leichte Frequenzabfall(Test in AudioVision 11/04) im progressiv scan über YUV, ein Grund mehr auf DVI zu gehen. Wenn du echte Zweifel wegen der Länge haben solltest würde ich mich an einen Heimkinohändler halten der sich mit sowas auskennt den 10m sind im Projektorbereich keine Seltenheit.

    Zu der Zeitverzögerung kann ich nur sagen das es eigentlich nur die externen Videoscalern wie dem I-Scan Ultra, Vigatec, Picture Optimizer betrifft denn die nehmen ein analoges Signal scalieren und deinterlacen es und geben es dann per DVI oder YUV aus, dabei entsteht durch die Verarbeitung dann eine leichte Zeitverzögerung zum Ton. Da aber deine Kette rein Digital verläuft und durch kein anderes Gerät eine Wandlung vornimmt sehe ich da kein Problem, im Gegensatz zu analog aus dem Player findet zusätzlich ja auch eine Wandlung statt und hier gibt es keine Verzögerung.
     
  5. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    AW: Projektor analog oder digital anfahren?

    So, ich habe jetzt seit Freitag auch den Panasonic PT-AE 700. Ich bin mit dem Ding absolut zufrieden. Selbst über S-Video skaliert er das Bild in einer sehr guten Qualität hoch. Allerdings sollte ich mit mal bessere Kabel zulegen, da ich mit dem billigen 10m-Kabel doch einige Streifen im Bild hatte. Ich habe prinzipiell das ganze Wochenende damit verbracht die Anlage von der einen Ecke des Wohnzimmers in die Ecke des Beamers zu verfrachten.

    @Eric el.: Mein Player (Pioneer DV 545) hat leider noch kein HDMI/DVI oder YUV-Ausgang. Allerdings frage ich mich, ob es sich überhaupt noch lohnt einen hochwertigen DVD-Player zu kaufen oder nicht zu warten, bis WMV9-MPEG4/AVC/HDTV-fähige DVD-Player rauskommen. Oder noch besser, gleich auf Blu-Ray-Player warten, die das alles auch können. So lange kann ich meinen Pani auch noch mit meinem Notebook füttern.

    Farnsworth
     
  6. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Projektor analog oder digital anfahren?

    Gratulation

    Man könnte neidisch werden, ich hab damals noch richtig viel Kohle gelassen für ein paar Pixel mehr. Für mich kommt im Moment kein DVI-Player in Frage da es vor drei Jahren DVI noch in den Kinderschuhen steckte bzw. sich noch mit anderen digitalen Schnittstellen im Wettbewerb stand. Wenn man davon ausgeht das Anfang 2006 die ersten HD-DVD Player kommen würde ich die Zeit sehr wohl mit einem DVI-Player überbrücken. Der Denon 1910 kostet 300,-€ und im Versand ist er sicherlich noch etwas billiger. Was hast du mit deinen 500er gemacht?
     
  7. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    AW: Projektor analog oder digital anfahren?

    Hmm? Welcher 500er? Ich wollte mir den erst kaufen. Allerdings habe ich dann doch noch bis jetzt gewartet und gleich den 700er geholt.

    Für mich ist das Geldverschwendung einen DVI-fähigen Player zu holen. Ich benutze wie gesagt lieber mein Notebook. Das habe ich nämlich schon. Auch wenn das "nur" ein analoges Signal über das VGA-Kabel ist. Ein Computer ist auch noch flexibler, was HD-Material angeht. Ich bin erst für Stand-Alone-Geräte wenn diese ausgreift sind. Vorher hat die Sache mit dem PC den Reiz des Bastelns.

    Farnsworth
     
  8. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: Projektor analog oder digital anfahren?

    ..wär es nicht gescheiter, den player zum beamer zu bringen? :D
     
  9. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Projektor analog oder digital anfahren?

    Farnsworth

    sorry hatte dich verwechselt, bin noch an der Arbeit heute Abend wieder ausführlicher.

    sderrick
    ich glaube von canon gibt es einen Proki mit eingebauten DVD-Player
     
  10. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    AW: Projektor analog oder digital anfahren?

    Habe ich ja am Wochenende gemacht. Statt 10m Kabellänge brauche ich jetzt noch ca. 3 - 4m. Leider hatte ich nur ein billiges 10m Kabel zum Testen zur Hand. Da das auch noch schön in schleifen auf dem Boden lag, konnte es so richtig schön viele Störungen einfangen. :) Ich habe mir jetzt erstmal ein 5 m VGA-Kabel bestellt, damit ich mein Notebook anschließen kann. Als nächstes werde ich mir wohl ein hochwertiges RGB-Scart-Kabel zusammenlöten, was genau auf die Länge zwischen Beamer und Player abgestimmt ist. Für DVDs reicht das ja völlig. So hoch ist die Auflösung bei den Dingern ja auch nicht :)

    Ist schon richtig: Die größte Qualitätssteigerung erreicht man mit kürzeren Kabeln.

    Farnsworth
     

Diese Seite empfehlen