1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Projekt Mütterrente bringt Gerechtigkeit nur im Ansatz

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Martyn, 23. Januar 2014.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    2.088
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Vollmundig hat die Union ja verkündet das mit dem Projekt "Mütterrente" die die Gerechtigkeit zwischen Frauen die Kinder vor 1992 und jendendie Kinder ab 1992 geboren haben hergestellt wäre.

    Doch wie z.B. plusminus gestern gezeigt hat, ist das nicht so. Denn während für ab 1992 geborene Kinder schon immer 3 Entgeltpunkte dem Rentenkonto verbucht worden, soll es für vor 1992 geborene Kinder nun nur 2 statt 1 Rentenpunkte geben.

    Da diese Entgeltpunkte aber generell mit Einkommen verrechnet werden, ist es so das viele Frauen generell für diese Zeit Anspruch auf 1,x Entgeltpunkte haben, gibt es dann oft defacto nur 0,x Entgeltpunkte mehr.
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.302
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Projekt Mütterrente bringt Gerechtigkeit nur im Ansatz

    schalt aufs ZDF, da gehts grad darum ;)
     
  3. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.716
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Projekt Mütterrente bringt Gerechtigkeit nur im Ansatz

    Die Mütterrente ist eine komplett idiotische Schnapsidee. :eek:

    Die Kosten sind immens und statt die Arbeitnehmer zu entlasten, wird das Geld dahin gepumpt, wo eh mehr als genug vorhanden ist ... denn jeder, der auch nur drei Minuten nachdenkt, wird zugeben müssen, daß es den Rentnern heute besser geht, als es jemals noch künftigen Rentners gehen wird.

    Der Generationenvertrag wird mehr und mehr zu Lasten der nachfolgenden Generationen verbogen ... nur damit das Wahlvolk der über 60 jährigen brav das Kreuz an der richtigen Stelle setzt ...
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    2.088
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Projekt Mütterrente bringt Gerechtigkeit nur im Ansatz

    So pauschal kann man das nicht sagen, es gibt genug Rentner die von weniger als 900€ netto leben müssen, oder gar ergänzende Sozialhilfe beziehen müssen. Und das sind garnicht so wenige.
     
  5. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Projekt Mütterrente bringt Gerechtigkeit nur im Ansatz

    Die Gesellschaft und auch das Rentensystem ist zwingend auf Kinder und damit spätere Beitragszahler angewiesen. Da ist es nur gerecht, wenn man nachträglich die Rolle der Eltern stärkt - auch wenn es anscheinend eine Mogelpackung ist.
     
  6. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.716
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Projekt Mütterrente bringt Gerechtigkeit nur im Ansatz

    Und die Zahl derer, die in Armut als Rentner leben müssen, wird in der Zukunft steigen ... und Fakt bleibt, was ich schrieb:

    Zu Deiner Aufklärung: Das "den" steht für die Allgemeinheit, den Durchschnitt ... ;)
     
  7. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.716
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Projekt Mütterrente bringt Gerechtigkeit nur im Ansatz

    Dir ist schon klar, daß es nur auf "Mütter" zutrifft, die vor 1992 Kinder bekommen haben? Und das sind genau die (künftigen) Rentner, denen es auch ohne dieses 10 Mrd. Euro pro Jahr Paket sehr gut geht ... besser als denen, die heute 35 und Jünger sind ...

    Mach Dir mal Gedanken, was man mit dem Geld an Arbeitsplätzen sichern bzw. finanzieren könnte ... in den Bereichen Bildung und Pflege oder auch Kinderbetreuung ... um dieser und der nächsten Generation überhaut noch zu ermöglichen, Kinder in die Welt zu setzen ohne dabei zum Sozialfall zu werden, weil die Abgaben und Steuern immer höher werden ...
     
  8. newyork

    newyork Board Ikone

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    3.501
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Humax 1000c (reserve) , Panasonic 37 LZD 800 F, BD 65, Sony PS 3 - 250 GB, RDR-HX 710, WD TV Gen.3, Acer Aspire 8920, Vantage vt-600c - 2x HD 3,5 Zoll - WD Elements 1 TB zum Vantage sowie eine WD Elements 3 TB als Backup!
    AW: Projekt Mütterrente bringt Gerechtigkeit nur im Ansatz

    ... wobei es auch irgendwo und wie nur einer Hauptsache man macht irgendetwas Hysterie entspricht?!
     
  9. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.860
    Zustimmungen:
    4.142
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Projekt Mütterrente bringt Gerechtigkeit nur im Ansatz

    so ist es. Völliger Quatsch. Wir haben ja soviel Geld, da ist das die dringenste Sache. Es gibt ja keinen Pflegenotstand, keine mies bezahlten Pflegekräfte. Viel wichtiger ist es Müttern 30 Euro oder so mehr zu zahlen, wobei es die meisten davon wirklich nicht brauchen. Ich hab in der Bekanntschaft selbst mehrere Fälle. Nicht dass sie das Geld nicht nehmen werden, aber JEDE sagt, naja sein müsste es nicht.

    Diese Politik ist derart grotesk falsch, einfach zum Kopfschütteln.
     
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    2.088
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Projekt Mütterrente bringt Gerechtigkeit nur im Ansatz

    Da hast du leider Recht! Aber das heist noch lange nicht das es den aktuellen Rentnern gut geht.

    Selbst die aktuelle Eckrente liegt bei nur mässigen 1.089€ ... okay, davon muss man zwar nicht hungern oder zum Sozialamt gehen, aber von wirklich "gut leben" kann man da nicht sprechen.

    Aber gerade in Westdeutschland (und vorallem in Südostdeutschland ;) ) liegen gerade die Frauen deutlich unter der Eckrente, und damit in Armut.

    Die Entgeltpunkte für Kindererziehung werden stets mit sonstigem sozialversicherungspflichtigem Einkommen verrechnet. Das heisst, Mütter die aus anderem sozialversicherungspflichtigen Einkommen einen soliden Rentenanspruch haben, bekommen ohnehin kaum/keine Mütterrente.

    Also gibt es garkeinen Grund neidisch zu werden.

    Und die 10 Mrd. Mehrbelastung für die Rentenkasse sind auch keine 10 Mrd. Mehrbelastung für den Staat. Denn am meisten betrifft die Mütterrente viele Armutsrenterinnen, die nach wie vor ergänzende Sozialleistungen beziehen. Das heisst man hat zwar auf der einen Seite 10 Mrd. Mehrbelastungen, spart dann auf der anderen Seite aber vielleicht wieder 5 Mrd. bei der Sozialhilfe ein.

    Und der Rest der anderen 5 Mrd. geht vorallem an Renterinnen die eine Rente etwas über Sozialhilfesatz, meist so zwischen 800€-1.000€ bekommen werden. Und denen ist es wirklich zu gönnen.
     

Diese Seite empfehlen