1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Projekt Heimkino

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Lautrer, 25. November 2006.

  1. Lautrer

    Lautrer Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    63
    Anzeige
    Hi,
    bin am Planen, ob ich mir zu Weihnachten ein kleines Heimkino einrichten soll.
    Hier erstmal eine Zeichnung meines Zimmers (Meter angaben nur ca.):

    [​IMG]

    Also den Beamer würde ich auf den Schreibtisch stellen (80 cm hoch). Das Bild würde ich auf die Wand über meinem Bett werfen. Damit hätte ich ca. 3 m Breite für das Bild.

    Ich will mit dem Beamer Filme und Sportevents (vor allem Fussball) schauen und Pc und u.U. später Playstation 3 zocken.

    Eine 5.1 Soundanlage hätte ich am Pc angeschlossen, diese würde ich vorübergehend auch für den Beamer verwenden.

    Und nun meine Fragen:
    1. Ist mein Zimmer von den Ausmasen her für einen Beamer geeignet?
    2. Wie sehr störend ist das Fenster, welches sich rechts befindet? Im Sommer hab ich das Problem, dass ich mein Zimmer nicht komplett dunkel bekomme sondern nur verdunkelt.
    3. Benötigte ich zwingend eine Leinwand? Meine Wand besteht aus einer weißen raufaser Tapete.
    4. Wie kann ich es am besten realisieren bzw. bekomme ich ein Problem das Tv-Signal an den Beamer zu bekommen? Kabelanschluss sowie Reciever befinden sich ja auf der anderen Zimmerseite. Und die Boxen sind am Pc , werden diese dann am Beamer oder am Reciever angeschlossen? Und wie groß ist der Aufwand wenn ich zwischen Fernseh schauen (Arena, Premiere, FreeTv) und Filme, welche auf dem Pc sind wechseln will?
    5. Ist es möglich, das Bild auf die Wand auszurichten z.b. Beamer steht ganz links im Raum, Bildmitte ist jedoch in Raummitte.

    Meine Anforderungen/Wünsche:
    -Preis: ca. 1000 €
    -Sehr gute Bildqualität (auch wenns nicht ganz dunkel ist)
    -Möglichkeit 16:9 und 4:3 Fernsehen, sowie PC/PS3 spielen.
    -HDready (da wisst ihr besser, was ich brauche, ich will auf jeden Fall wenns soweit ist HD-Qualität damit erleben)
    -möglicht günstiger Betrieb (z.b. günstige Ersatzlampen)

    Was würdet ihr mir da empfehlen? Ist es überhaupt "günstig" im Dezember zu investieren, oder soll man lieber noch etwas warten (auf was?)

    Danke schonmal im Vorraus ;-)
     
  2. H2O

    H2O Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    660
    Ort:
    Süddeutschland
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS-880HCI umgebaut zu Kathrein UFD 580 Firmw. 2.05 mit Seagate DB35.1 300GB CE ST3300831ACE intern mit 19" Medion DVD/DVB-T-Fernseher
    ----
    Im PC: Technisat SkyStar2 TV PCI + Vollversion DVB Viewer.
    ----
    DLP-Beamer Acer PD 525D,
    Panasonic Viera TX-L42WT50E, Panasonic DMR-BST721
    ----
    Alles an 6 Ausgängen eines Octo-LNB mit 85er-Schüssel.
    AW: Projekt Heimkino

    Ein nicht ganz abzudunkelndes Fenster ... was meinst Du damit? Vorhänge, Rolladen? Rollo? Fensterläden?
    Als Projektor kann ich Dir den lichtstarken Acer PD525D empfehlen. Allerdings gehört ein Projektor nicht auf den Tisch, sondern unter die Decke gehängt. Nur dann hast Du die Möglichkeit ein gutes, verzerrungsfreies Bild zu projezieren. Man kann zwar bei manchen Beamern eine seitliche und bei fast allen Beamern eine horizontale Verzerrung korriegieren, allerding werden dann mehrere Pixel zur darstellung eines Pixels verwendet, wodurch das Bild unschärfer wird. Es gibt zwar aich Beamer mit Lensshift, wo die korrektur dann optisch passiert, allerdings sind sie teuer und selten.
    Wegen der Anschlußlage und dem restlichen Aufbau des Zimmers, würde ich mir an Deiner Stelle überlegen vor dem Fenster unter der Decke eine Leinwand zu installieren, die Du dann herunterziehen kannst. Damit wird auch gleichzeitig das Fenster abgedunkelt.
    Der Vorteil wäre außerdem in der einfacheren Kabelführung, da der Projektor dann über dem Schrank an der Decke hängen könnte.
    Dadurch könntest Du, zumindest bei normalem Stereo-Betrieb der Lautsprecher, durch vertauschen von links rechts (eventuell per Schalter) auch einfach die Beschallung von hinten bekommen.
    Bei Dolby könntest Du die ja auch überlegen vorn und hinten die gleichen Lautsprecher zu besorgen und dann per Schalter links/recht und vorne/hinten umzuschalten.
     
  3. H2O

    H2O Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    660
    Ort:
    Süddeutschland
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS-880HCI umgebaut zu Kathrein UFD 580 Firmw. 2.05 mit Seagate DB35.1 300GB CE ST3300831ACE intern mit 19" Medion DVD/DVB-T-Fernseher
    ----
    Im PC: Technisat SkyStar2 TV PCI + Vollversion DVB Viewer.
    ----
    DLP-Beamer Acer PD 525D,
    Panasonic Viera TX-L42WT50E, Panasonic DMR-BST721
    ----
    Alles an 6 Ausgängen eines Octo-LNB mit 85er-Schüssel.

Diese Seite empfehlen