1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Programmumschaltzeiten beim MDS 4000???

Dieses Thema im Forum "Medion / Tevion" wurde erstellt von tobee.gee, 12. April 2004.

  1. tobee.gee

    tobee.gee Neuling

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Schorndorf
    Anzeige
    Ich habe vor mir bei eBay den Medion MDS 4000 zu kaufen.

    Mich würde mal interessieren wie lange die Programmumschaltzeiten bei diesem Receiver sind.

    Spricht etwas gegen den Kauf dieses Receivers?
     
  2. plipek

    plipek Senior Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    186
    Ort:
    München
    Die Umschaltzeiten sind meiner Meinung nach nicht schlecht. Ich schätze so 1 sec.

    Echte Schwächen hat der Receiver meiner Meinung nach nicht, lediglich der EPG ist nicht besonders.
     
  3. rolber

    rolber Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Freiburg
    Stimmt, die Zeiten sind recht akzeptabel bei <= 1 Sek.

    Für mich war es zuerst auch eine Umgewöhnung gegenüber meinem Analogteil. Andererseits bleibt einem so beim Zappen genug Zeit zu lesen, was auf dem Programm grade läuft läc

    EPG stimme ich ebenfalls zu. Einzig bisher negativer Punkt, den ich für mich feststellen konnte, sind die Tonaussetzer, wenn man Filme splittet (Werbung) und anschließend zusammenfügt.
     
  4. Peter Pan & Wendy

    Peter Pan & Wendy Junior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    120
    Ort:
    NRW
    Die Filme sollten nicht geschnitten werden, sondern es sollten nur markierte Bereiche (i.d.R.Werbung) unterdrückt werden.
    Positiver Nebeneffekt, nicht geschnittene Aufnahmen lassen sich dann auch rippen.

    Gruss PP

    Probleme mit dem EPG kann ich bestätigen, gleiches gilt für das programmieren von AUfnahmen über das EPG. Ansonsten ein Sahneteil und ich würde es nicht tauschen wollen.

    <small>[ 14. April 2004, 13:51: Beitrag editiert von: Peter Pan & Wendy ]</small>
     
  5. rolber

    rolber Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Freiburg
    Wow, ich hab das Teil erst seit einer Woche, hatte daher noch nicht alle Funktionen getestet. Aber das ist eine Lösung, mit der ich leben kann. Die Schnittfunktion bringt zwar den Vorteil, das man Platz spart, allerdings gehöre ich eh nicht zur Fraktion derer, die Filme archivieren. Die Funktion mit dem "Überspringen von Funktionen" erfüllt genauso ihren Zweck (Werbung).

    Ich hätte dazu allerdings noch eine Frage, werde es aber separat posten, da sie ja nicht Gegenstand dieses Postings ist l&auml;c
     

Diese Seite empfehlen