1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Programmierte Aufnahme mit Artec T1

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von prindschipessa, 25. Januar 2005.

  1. prindschipessa

    prindschipessa Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    10
    Technisches Equipment:
    Artec T1
    KNC One
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mir vor einer Woche oder so das Artec T1-Dingens zugelegt und bin im großen und ganzen eigentlich auch zufrieden damit.
    Den EPG kann man sogar benutzen, wenn man ihn nicht umsortiert. :eek:
    Mein Problem ist nur, dass die programmierte Aufnahme nicht funktioniert. Ich programmiere die Sendungen/Filme über den EPG ein, es nimmt allerdings nicht auf und ich habe keine Ahnung weshalb nicht. :confused:
    Eigentlich hatte ich mir das Ding nicht zugelegt, dass ich immer, wenn ich einen Film oder ne Sendung aufnehmen möchte, zuhause sein muss, um manuell aufzunehmen.
    Hat jemand dasselbe Problem und hat vielleicht schon ne Lösung gefunden??
    Kann mir jemand weiterhelfen?
    Ich wäre euch sehr dankbar !!!
     
  2. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: Programmierte Aufnahme mit Artec T1

    Hi,

    Du musst nach dem Programmieren nochmal in die Einstellungen und die Aufnahmetermine nochmal bestätigen. Oder so ähnlich.

    Ich selbst verwende jedoch die Twinhan-Software (siehe Signatur), das klappt damit deutlich besser. Auch programmieren per EPG funktioniert gut.
    Was generell nicht funktioniert, ist das Hoch- bzw. Runterfahren vor resp. nach der Aufnahme. Das ist allerdings prinzipbedingt. Wobei man zumindest das Runterfahren unter XP mit dem Taskplaner hinkriegen kann.

    Ansonsten würde ich die generische Lösung empfehlen: Das Ding dem Händler um die Ohren hauen. Denn mit der mitgelieferten Software ist das Produkt meiner Auffassung nach so gut wie unbrauchbar.

    Michael
     
  3. td77

    td77 Junior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    26
    AW: Programmierte Aufnahme mit Artec T1

    Apropos Twinhan-Software, habs nun endlich geschafft, die Treiber nach deiner Anleitung richtig zu modifizieren und die TwinhanDTV-Software v2.432 zu installieren. Glücklich das endlich geschafft zu haben, wollt ich dann auch gleich Sender scannen und ausprobieren. Es werden jetzt aber keine Sender mehr gefunden.... Zwar zeigt er dutzende Male wie bei der Artec Software analysieren und verriegeln an und die blaue Empfangs-LED geht an, doch in der Senderliste taucht am Ende nicht ein einziger Sender auf. Muss ich jetzt unbedingt diese grottige Artec-Soft wieder installieren oder gibt es da einen Trick oder kann ich irgendwo eine fertige Liste für den Raum Hamburg herunterladen und ausprobieren?

    Gruß Torsten
    (Artec T1 Besitzer)
     
  4. td77

    td77 Junior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    26
    AW: Programmierte Aufnahme mit Artec T1

    Also hab jetzt die Artec Soft parallel dazu installiert, was um einiges einfacher scheint als die TwinHan Soft zu überreden. Naja jedenfalls findet die Artec Soft wieder brav alle 25 Sender, nur die TwinHan ziert sich noch immer auch nur einen aufzulisten, schade. Übrigens dauert das scannen mit der Artec Soft etwa 20 Minuten bei mir, während die TwinHan gerade 2-3 Minuten beschäftigt ist.
     
  5. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: Programmierte Aufnahme mit Artec T1

    Hm,
    dann hast Du die Artec-Treiber nicht ordnungsgemäss entsorgt. Wenn Du die Software deinstallierst, dann verbleiben die Treiber im System. Um die Treiber loszuwerden, solltest Du wie folgt vorgehen:

    0. Box abstecken, installierte DVB-T-Software deinstallieren (Artec und Twinhan!)

    1. Die Eingabeaufforderung starten und dort folgenden Befehl absetzen:
    Code:
    set devmgr_show_nonpresent_devices=1
    2. Im Gerätemanager "Ansicht -> ausgeblendete Geräte anzeigen" aktivieren
    2a. Unter "Audio-, Video-, Gamecontroller" das Artec-Teil (heißt irgendwas mit Digital-TV, das Twinhan-Gerät meldet sich mit "USBDTT ...") per Rechtsklick deinstallieren
    2b. Unter "USB-Controller" solltest Du Einträge zu "Firmware-Loader" finden. Auch hier wie oben deinstallieren, der Treiber von Twinhan heißt "USBDTT ..."

    3. Suchfunktion im Explorer anwerfen, nach dgtv*.* im Windows-Verzeichnis suchen. Du müsstest eine Handvoll dgtvcap und dgtvload- Dateien mit den Endungen .sys und .inf finden. Diese löschen oder in einen Backupordner verschieben, meinetwegen auch umbenennen, beispielsweise dgtvload2.sys -> dgtvload2.sys.bak

    4. Im Verzeichnis Windows\inf (ist versteckt) die oem*.inf-Dateien mit einem Editor durchforsten. Wenn Du Dateien findest, die nach DVB-T oder Digital-TV riechen, dann die jeweilige oem.inf-Datei und die zugehörige oem*.PNF-Datei löschen.

    Anschließend neu booten, Box einstöpseln und die Treiber und Software entsprechend der Anleitung installieren.

    Viel Erfolg dabei,
    Michael

    P.S.: Leider kann man die Artec- und die Twinhan-Software nicht parallel betreiben, da diese an die Treiber gekoppelt sind. Es geht also nur "entweder-oder"
     
  6. td77

    td77 Junior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    26
    AW: Programmierte Aufnahme mit Artec T1

    Also ich hab im Gerätemanager auch nach dem set-Befehl keinen Firmware-Loader, das scheint bei mir nichts zu bewirken. Die anderen Treiberreste habe ich entfernt, in der Registry lassen sich einige Einträge bezüglich ultima nicht löschen, trotz Administratorrechten und abgestöpselter Box. Naja Ergebnis ist nach wie vor das gleiche.
    Habe danach die Box von vornherein auf dem Rechner eines Freundes mit der Twinhan Soft 2.432 installiert. Dabei habe ich auch die modifizierten Win2k-Treiber angegeben, da er die ja im Setup sowieso drüberinstalliert. Doch selbst hier werden keine Sender gefunden. Entweder hab ich die Treiber falsch modifiziert ( ich hab zum Beispiel die Zahlen 2-3 in den Load-Einträgen der UDTTload.inf löschen müssen, um den Treiber fehlerfrei installieren zu können:
    [Ultima]
    %MODLOAD.DeviceDesc%=LOADER.Device, USB\VID_05D8&PID_8105
    %MODLOAD2.DeviceDesc%=LOADER2.Device, USB\VID_05D8&PID_8107
    %MODLOAD2.DeviceDesc%=LOADER2.Device, USB\VID_0547&PID_2235
    %MODLOAD3.DeviceDesc%=LOADER3.Device, USB\VID_05D8&PID_8109
    %MODLOAD3.DeviceDesc%=LOADER3.Device, USB\VID_04B4&PID_8613
    ) oder meine Box unterscheidet sich irgendwie von denen die mit der Twinhan laufen. Jedenfalls hat meine nicht wie auf der Verpackung gezeigt einen breiten Luftschlitz auf der Oberseite, sonderen drei kleine dünne.
     
  7. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: Programmierte Aufnahme mit Artec T1

    Das ist merkwürdig. Du bist sicher, den Befehl ohne Tippfehler eingegeben zu haben? Wurden im GM andere Geräte, die bislang "unsichtbar" waren, eingeblendet?

    Das verstehe ich nicht so ganz. Hast Du denn - wie in meiner Anleitung beschrieben - den vorhandenen "WinXP"-Ordner umbenannt und eine Kopie des "Win2k"-Ordners in "WinXP" umbenannt? Das ist bei Version 2.43x wichtig.

    Immerhin keine Meldung a la "DVB-Box not find".

    Das verstehe ich nicht ganz. Kannst Du Dich an die Fehlermeldung erinnern?
    Und beschreibe bitte genau, welche Zeilen Du aus den Artec-infs in die Twinhan-Dateien rüberkopiert hast.
    Code:
    [Ultima]
      %MODLOAD.DeviceDesc%=LOADER.Device, USB\VID_05D8&PID_8105    
      %MODLOAD2.DeviceDesc%=LOADER2.Device, USB\VID_05D8&PID_8107    
      %MODLOAD2.DeviceDesc%=LOADER2.Device, USB\VID_0547&PID_2235    
      %MODLOAD3.DeviceDesc%=LOADER3.Device, USB\VID_05D8&PID_8109    
      %MODLOAD3.DeviceDesc%=LOADER3.Device, USB\VID_04B4&PID_8613
    Die erste Zeile ist die für meine Box, es reichte bislang immer, diese rüberzukopieren.
    Das ist nicht auszuschließen. Die Software 2.x unterstützt einige Funktionen (wie PiP), die nur von einer USB-2.0-Version der Box unterstützt werden.
    Hast Du einen Hinweis darauf, ob die Box nur an USB 2.0 betrieben werden soll? Funktioniert (mit der Artec-Software) PiP (=Bild im Bild)?
    Ich weiß, das sind viele Fragen, aber nur so können wir versuchen, das Problem zu lösen. Und ja, es gibt wohl eine Nachfolgeversion der T1, nämlich die, die nur noch USB 2.0 unterstützt, und gemeinerweise hat sich die Produktbezeichnung nicht geändert. Vielleicht kannst Du ja mal die Modellnummer posten, die auf dem Sticker auf der Rückseite steht. Meine Box hat HTDY-00001.

    Michael
     
  8. td77

    td77 Junior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    26
    AW: Programmierte Aufnahme mit Artec T1

    "Das ist merkwürdig. Du bist sicher, den Befehl ohne Tippfehler eingegeben zu haben? Wurden im GM andere Geräte, die bislang "unsichtbar" waren, eingeblendet?"
    Ich hab den Befehl mit copy&paste aus deiner Antwort genommen, es tauchten aber genausoviel 'andere Geräte' auf, wie vorher beim Anklicken von 'Ausgeblendete Geräte anzeigen'.

    "Hast Du denn - wie in meiner Anleitung beschrieben - den vorhandenen "WinXP"-Ordner umbenannt und eine Kopie des "Win2k"-Ordners in "WinXP" umbenannt? Das ist bei Version 2.43x wichtig."
    Ja hab ich gemacht und die Treiber aus dem in WinXP umbenannten Ordner installiert (sind ja die Win2k Treiber).

    " Immerhin keine Meldung a la "DVB-Box not find"."
    Wie gesagt die Box scheint irgendwie angesprochen zu werden, hält bei manchen Frequenzen an und die blaue LED leuchtet auf, nur die Sender werden nicht gefunden. Es gibt auch keine Fehlermeldung, es bleibt nur das Feld mit den gefundenen Sendern leer.

    Meine Box hat die gleiche Seriennummer und PIP funktioniert auch nicht. Werde mal probieren nur die erste Load-Kennung einzutragen. Sind die anderen Treiberdateien wie dgtvcap2.sys/.inf und Co denn überflüssig? Genügt es beim Ändern der zwei inf-Dateien die Einträge von Ultima hinzuzufügen oder sollte ich die von Twinhan löschen? Wann werden Sender beim Scannen angezeigt, während der Suche oder alle auf einmal danach?

    Allgemeine Frage: Ist es normal, dass selbst mit Dachantenne mitten in Hamburg nur die Kanäle von SAT1,Pro7,Kabel1,N24 sauber laufen, während mein Standalone-Receiver 25 Kanäle wunderbar darstellt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2005
  9. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: Programmierte Aufnahme mit Artec T1

    Hi,
    Genau das Problem hatte ich auch mal. Hinterher stellte sich heraus, dass doch ein Tippfehler vorlag. Am besten nochmal versuchen, hier ist die Anleitung dazu von Microsoft: http://www.microsoft.com/germany/ms/windowscenter/tipps/pro_tipps/system.htm
    [...]
    Das ist schon mal nicht schlecht. PiP funktioniert nicht, bedeutet, es gibt eine Fehlermeldung "geht nicht mit diesem Gerät" (sinngemäß)?

    Wenn Du die Twinhan-Software verwenden möchtest, dann ja. Willst Du bei Artec bleiben, dann braucht man die möglicherweise, wobei ich vermute, dass die dgtvload2-Dateien für eine andere Geräteversion gebraucht werden könnte.
    Du fügst die Einträge hinzu. Die Original-Einträge bleiben erhalten, das ist möglicherweise wichtig, um die Software überhaupt installieren zu können. Aber das ist eigentlich recht genau in der Anleitung beschrieben, denke ich.
    Hinterher. Nach dem Scannen kannst Du sie Dir einzeln anschauen.

    Normal ist das nicht, auch wenn so eine USB-Box deutlich schlechtere Empfangseigenschaften hat als eine Standalone-Box. Ich kriege hier alle Programme mit Stabantenne, auch wenn einige Bouquets mit Störungen dargestellt werden.

    Gruß,
    Michael
     
  10. cernyhost

    cernyhost Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2005
    Beiträge:
    11
    AW: Programmierte Aufnahme mit Artec T1

    also ich hatte die gleichen Probleme. Erst keine Sender gefunden, dann mit den load2 und load3 -Zeilen, die Errors und Abstuerze verursachten. Das alles mit Win98se.
     

Diese Seite empfehlen