1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Produzenten sehen Ausdehnung der Mediathekennutzung kritisch

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Dezember 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.330
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    In den Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen bleiben Sendungen bisher höchsten eine Woche nach Ausstrahlung verfügbar, was sich im neuen Jahr ändern soll. Während die Zuschauer diese Änderung begrüßen, sehen sich die Produzenten durch die Pläne bedroht.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Bugi

    Bugi Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    Begreif ich nicht, die 7-Tage-Regelung ist doch schon längst gefallen, auch jenseits des Tatorts. Eigenproduzierte Fernsehfilme und Serien sind doch inzwischen fast immer länger in der Mediathek zu finden. Selbst Spielfilme, welche von der ARD coproduziert wurden, wie z.B. "Alles auf Zucker", "Der Untergang", "Das Leben der Anderen" oder "Wer früher stirbt ist länger Tot" waren Monatelang dort abrufbar.
     
  3. Quandoz

    Quandoz Junior Member

    Registriert seit:
    14. August 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Technisches Equipment:
    Philipps TV
    HUMAX PR-HD 1000
    Yamaha Receiver
    Dank solcher "Forderungen" wandern halt immer mehr Zuschauer Richtung Netflix, Amazon Video und Youtube. Dort gibt es fast alles (oder sehr vieles) über die 7 Tage hinaus.

    Wage mal zu behaupten, dass die "deutschen Produzenten" bei YT noch weniger verdienen wie bei ARD&ZDF.
     
    Sky Beobachter gefällt das.
  4. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.762
    Zustimmungen:
    690
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wenn die Produzenten ihre Werke nicht in der Öffentlichkeit wollen, warum kommen diese dann überhaupt ins Fernsehen?
     
    Sky Beobachter, madmax25 und kingbecher gefällt das.
  5. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    1.421
    Punkte für Erfolge:
    163
    Nein, die Produzenten wollen eben genau bei Netflix & Co. (mit-)verdienen, was mit einer ausufernden Mediathekennutzung nicht möglich ist. Falls ARD & ZDF trotzdem alles ewig in die Mediatheken einstellen wollen, sollen sie mehr zahlen.
     
  6. che42

    che42 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Samsung UE60JU6450
    TS Digicorder Isio S1
    Solange das Meiste nur in SD verfügbar ist, völlig uninteressant u. eine Zumutung ! Wer bitte tut sich das an, wenn die Möglichkeit gegeben ist auf Festplatte aufzuzeichen.
     
  7. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.047
    Zustimmungen:
    230
    Punkte für Erfolge:
    73
    Die Produzenten wollen ihre Inhalte nach der Ausstrahlung in den ÖR an Netflix & Co. vermarkten. Wenn die Inhalte dauerhaft in der Mediathek vorhanden sind wird Netflix weniger zahlen.
     
  8. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    1.421
    Punkte für Erfolge:
    163
    Tja, den Öffis sind da die Kosten explodiert. Internet ist der mit Abstand teuerste Übertragungsweg.
     

Diese Seite empfehlen