1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Produktion von VHS-Recordern wird im August 2016 eingestellt

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Spoonman, 21. Juli 2016.

  1. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.652
    Zustimmungen:
    2.629
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Die japanische Firma Funai ist die letzte, die zzt. (in China) noch VHS-Videorecorder herstellt. Die Geräte werden im Auftrag von Sanyo produziert und unter anderem in den USA verkauft. Letztes Jahr wurden immerhin noch 750.000 Stück hergestellt. Nun soll die Produktion im August endgültig eingestellt werden.

    [www.theverge.com]

    Ich hab gerade mal bei Amazon.de geguckt: Anscheinend gibt es da keine fabrikneuen VHS-Recorder mehr. Ich kann mich aber erinnern, dass es vor 2-3 Jahren noch Funai-Geräte gab.

    Für mich war das VHS-System von 1988 bis 2007 ein unverzichtbarer Begleiter. Im Sommer '88 konnte ich unerwarteterweise meine Mutter von der Notwendigkeit eines Recorders überzeugen - da war mein Vater überstimmt, und es wurde für DM 999,- ein Orion-Recorder angeschafft. Die futuristisch anmutende Fernbedienung hatte ein mehrzeiliges LCD-Display, mit dem die Programmierung relativ komfortabel war. Den Großteil der Cassetten (240er BASF anfangs für rund 10 Mark pro Stück) habe ich selbst bezahlt. 1991 hab ich mir vom Zivildienst-Sold einen eigenen Recorder gekauft (ebenfalls Orion, DM 799,-).

    Anfang 2008 habe ich mir einen DVD-Festplattenrecorder angeschafft, und mit einem Schlag kam mir VHS vor wie aus der Steinzeit. Das lästige Wechseln und Zurückspulen der klobigen Cassetten habe ich seitdem nie vermisst.

    Ich habe noch einen funktionstüchtigen, semiprofessionellen Sony-Recorder im Schrank und unzählige Cassetten, die in Regalen in zweiter Reihe stehen (hinter den DVDs). Wenn ich mal viiieel Zeit habe, will ich das eine oder andere Tape noch digitalisieren. Dabei geht es vor allem um Musikvideos und rare TV-Serien. Alles andere kann eigentlich weg. Ich kann bloß so schlecht was wegschmeißen...

    Mach's gut, VHS. Deine Zeit ist vorbei, aber du hast dich wacker geschlagen :)
     
    devastor und KayHawayy gefällt das.
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    Aber dann rummeckern, dass in Deutschland noch analog Kabel TV geschaut wird :D

    RIP VHS Rekorder.
     
    Spoonman gefällt das.
  3. KayHawayy

    KayHawayy Board Ikone

    Registriert seit:
    18. Juli 2013
    Beiträge:
    4.498
    Zustimmungen:
    1.452
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hach, sweet memories. Mein erster eigener Videorekorder war ein Fisher, 1989. Danach kamen das eine oder andere Panasonic-Gerät,
    auf denen ich damals - mangels Alternativen - ausgeliehene CDs (!) archivierte. Im Keller steht noch irgendwo ein Karton mit dem voll funktionsfähigen Panasonic NV-HD 640. Etliche Kassetten mit Musik, Sportsendungen und englischsprachlichen Filmen müssten sich auch noch in seiner Nähe befinden. Ich hatte nach dem Fisher auch immer zwei Recorder, um ausgeliehene Videokassetten zu kopieren. Ach ja, der Kopierschutzdekoder müsste auch noch im Keller sein :oops:;)

    Irgendwann hatte ich mal einen Mitsubishi mit allen Schikanen. Ich glaub, der konnte auch zum Mond fliegen und Photos machen. :D
    Den habe ich irgendwann für teuer Geld in der Bucht verkauft - der konnte nämlich Untertitel aufnehmen. Scheint für ALLES einen Markt zu geben. :D

    Dann kam bei mir (natürlich ;)) auch der DVD-Rekorder, DVD-Festplattenrekorder (Panasonic), CD-Rekorder (Philips), MiniDisk (Sony). Was Mann halt so brauchte... :D
     
    Spoonman gefällt das.
  4. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.652
    Zustimmungen:
    2.629
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wir konnten Ende der 80er dummerweise nur 4 Programme empfangen (ARD, ZDF, N3, DDR1), da war die Auswahl der aufnahmewürdigen Filme/Sendungen natürlich nicht so groß. Aber zum Glück gab es ja Schulfreunde, Nachbarn und Verwandte mit Kabelfernsehen, denen man eine Cassette und einen Zettel mit Aufnahmewünschen in die Hand drücken konnte. :D

    Ich weiß z.B. noch, dass "Neuneinhalb Wochen" (RTL) bei uns an der Schule die Runde machte. "Highlander" (RTL) hab ich mir von meiner Schwester aufnehmen lassen, der lief mal an einem Karfreitag (?) ohne Werbeunterbrechung. Und nachdem ich unserer alten Nachbarin den Videorecorder richtig eingestellt hatte, hat sie mir auf 1Plus die Wiederholung von "Das Boot" als Dreiteiler aufgenommen :)
     
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.246
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    Danke, gut wissen wann / wenn die Produktion von VHS-Videorecordern eingestellt wird.
    Da stellt sich mir die Frage: Was nun tun mit seinen VHS-Kassetten? Überspielen? Weil länger aufheben ist wohl jetzt ziemlich sinnlos wenn es in ein paar Jahren keine funktionsfähigen Geräte mehr dafür gibt.
    Irgendwann wird jedes Gerät mal seinen Geist aufgeben u. ohne Ersatzteile bedeutet das einen Fall für Elektroschrott.

    Ich war Early Adopter bei Festplattenrecordern. Meinen ersten Festplattenrecoder hatte ich mir bereits 2001 zugelegt u. hatte bereits am ersten Nutzungstag des Festplattenrecorders meinen VHS-Recorder nicht mehr vermisst...
     
  6. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.652
    Zustimmungen:
    2.629
    Punkte für Erfolge:
    213
    Für die nächsten Jahre gibt es auf Ebay sicher noch genug Nachschub. Wobei man da natürlich nie weiß, was für eine Möhre man erwischt. Und irgendwann gibt es vielleicht ein kleines Retro-Comeback der VHS-Cassette, dann bringen süddeutsche Manufakturen Toplader mit Analoguhr und Holzfurniergehäuse auf den Markt :)
     
  7. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.905
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    Ich habe vor einiger Zeit zusätzlich zu meinem LG-Videorecorder noch einen Grundig inkl. einiger Kassetten von einem Bekannten geschenkt bekommen.
    Von den Videokassetten überspielen werde ich nichts, dazu sind die Aufnahmen nicht sooo wichtig. Wenn eines Tages beide Videorecorder den Geist aufgegeben haben, ist eben Schluss hier mit VHS.
     
  8. Chris76nrw

    Chris76nrw Neuling

    Registriert seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Na dann hat der letzte auch endlich aufgegeben. Wird auch mal verdammt Zeit. Ich habe mein letztes VHS-Tape vor 15 Jahren in den Müll geschmissen. Diese Museumstechnik vermisst doch kein Mensch mehr. Ich habe einige alte Serien aus den 80ern auf DVD. Die Bildqualität ist der VHS-Qualität vergleichbar. Wenn ich mir diese alten Schinken alle paar Jahre mal aus Nostalgie angucke und dann danach auf HD-TV umschalte, denke ich immer: Man, was haben wir damals ohne HD gemacht?? Aber...wir hatten ja nix anderes. Aber ich vermnisse die klobigen platzverschwendende Tapes nicht. Als ich 2012 meine Verlobte kennenlernte, hatte die noch nen ganzen Karton Kassetten im Keller stehen. Ab ins Auto damit und am Wertstoffhof abgegeben. Aber wenn ich seh was bei Ebay noch an Geräten angeboten wird.....auch die anderen Analog-Techniken: MC´s, Super8, VHS-C, Hi8 und sogar Plattenspieler.....alles Geschichte in meinem Haushalt. Einzig: Meine Verlobte hat noch Radio-Tapes mit Sendungsmitschnitten auf MC. Die werden nach und nach digitalisiert. Der Rest ist alles auf dem Müllhaufen der Geschichte. Ich kann diese Nostalgiker nicht verstehen, die sich diese schlechte Qualität heutzutage noch antut. Aber ok, jedem das seine. Jetzt müssen nur noch die VHS- Leerkassetten vom Markt verschwinden und dann ist endlich Ruhe. Analog ist tod! Es lebe digital. Wenn ich mal im Lotto gewinne, dann kaufe ich alle alte Technik auf, nehme sie auseinander und entsorge die Einzelteile so, dass man sie niieeee wieder zusammenbauen kann. Und dann ist diese alte Scheiße endlich da wo sie schon seit 20 Jahren hingehört: im Müll!!!
     
  9. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.749
    Zustimmungen:
    1.230
    Punkte für Erfolge:
    163
    du bist krank-schwer krank.
    analog ist ist wieder in, aber schon von sowas.
    [​IMG]
     
    Kreisel gefällt das.
  10. Kreisel

    Kreisel Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    12.891
    Zustimmungen:
    1.061
    Punkte für Erfolge:
    163
    Meine Eltern hatten glaube ich ab spätestens 1985 einen Rekorder. Selbst hatte ich meinen ersten von 1992 bis 2002, den zweiten von 2002 bis 2006. Als die erste Dreambox ins Haus kam, war VHS bei mir Geschichte. Das, was mir noch am Herzen lag, habe ich mir von einem Freund professionell digitalisieren lassen.

    Auch heute juckt es mich in den Fingern, Originale auf VHS zu erwerben und diese dann digitalisieren zu lassen. Gerade als Zeichentrickfan findet man einiges, was weder auf DVD, noch auf Blu-ray veröffentlicht wurde.

    Übrigens: Der Merchandise-Hersteller Super7 hat erst diese Woche die Veröffentlichung einer Promo-Zeichentrickepisode auf VHS angekündigt.
     

Diese Seite empfehlen