1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme: ZDF(öfis) gut Private schlecht (Pro7)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von theweirdo, 18. August 2007.

  1. theweirdo

    theweirdo Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2007
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo Alle zusammen,

    da ich nun schon mehrere Tage an meinem Problem bastel und mir die Support hotline vom Kabelbetreiber nicht weiterhilft versuche ich mein glück nun hier.

    Bis Dienstag hatte ich noch ganz normalen guten Empfang von Digitalen Kabelfernsehen incl Premiere Abo. Das einzige was bei mir Probleme machte war der Extreme Sports Channel, was ich schade fand aber aber überlebe.

    Jedch seit Dienstag ist das Digitale Bild extrem schlecht geworden mit Ton aussetzern. Gestern war dann ein Techniker hier, da das ganze Haus die Probleme hatte und hat die Leitung vom Keller nach oben neugelegt. Wir sind 3 Parteien im Haus, die über ein Kabel nach oben gespeisst werden und ich wohne im EG und bin somit der erste in der Kette.

    Messergebnis an der Dose der neuen Leitung waren glaube ich 60 DB wenn ich mich rechterinnere.

    So.. nun zum Problem, seit dem Empfange ich nur noch die öffentlich rechtlichen Super und ohne Probleme und die Privaten sender (ProSieben, sat1, rtl,) Schlecht bis unbenutzbar. Bildung von bunten Klötzen + Tonaussetzer. Der Kabelmensch konnte mir so erstmal nicht weiterhelfen ausser der Info das es wohl an meiner falschen Dose liegt, ... ich bräuchte eine S02/S03 fähige dose. (was ich nicht ganz nachvollziehen kann, da es ja lief).

    Also habe ich mir nach Beratung beim Conrad von Axim die BSD 4-10 durchgangsdose gekauft und habe mit der die gleichen Probleme.
    Was mich jetzt noch mehr verwirrt, wenn ich bei der Leitung vom Keller (IN) nur die Seele anschliesse scheint das Bild auf Prosieben besser zu werden, zwar immernoch un schaubar aber besser.

    Ich hoffe jemand kann mir etwas helfen und tipps geben wie ich wieder zu normalen digitalem fernsehen komme.

    grüße theweirdo
     
  2. theweirdo

    theweirdo Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Probleme: ZDF(öfis) gut Private schlecht (Pro7)

    UPDATE:

    also ich komme nicht weiter und blicke da ehrlichgesagt auch nicht mehr durch.. weil wie ich finde keine logic hinter dem problem steckt.

    ich habe mir jetzt noch mal die gleiche Dose mit einem 14er DB dämpfung gekauft.. und zusäztlich einen signalverstärker und alle möglichen kombinationen ausprobiert .

    dann kam ich auf die idee , das möglicherweise durch das alte kabel das signal einfach arg schlechter geworden ist und ich jetzt eben ein zuu starkes signal habe. also habe ich mit den mitteln die ich habe versucht das zu basteln um das signal möglichst zu dämpfen:
    an meinen signal eingang (direkt aus dem keller) habe ich die neue axin dose rangepackt, daran einen TV weibl stecker mit kabel. DAS kabel habe ich dann an meine alte dose die vorher drin war (als alles noch ging) angeschlossen und daran dann meinen empfänger.

    nix.. schlechteres bild auf den privaten. ..bzw gar kein empfang mehr.

    mit der variante Keller --> neue dose --> verstärker --> reciever auch kein erfolg. das bild ist zwar besser aber immer noch viele artefakte + tonaussetzer.

    ich bin einfach ratlos


    falls es jemanden interessiert oder weiter hilft ich bin aus dem bereich hanau bei frankfurt
     
  3. theweirdo

    theweirdo Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Probleme: ZDF(öfis) gut Private schlecht (Pro7)

    so.. also mittlerweile habe ich herausgefunden das ich str (0% / 00a3) habe snr 10% und bnr 2ff habe (wert schwankt 2ff ist so die obere mitte)

    soweit ich mich erinnern kann ist das wohl nicht so gut?!

    ivielleicht hilfts ja jemanden mit ideen

    greetz
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2007
  4. mobafan

    mobafan Silber Member

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Südniedersachsen
    AW: Probleme: ZDF(öfis) gut Private schlecht (Pro7)

    Mögliche Ideen:

    - Hausanschlussverstärker zu alt, verstärkt nur bis ~ 450 MHz und die privaten Sender liegen darüber --> Austausch durch einen neuen Verstärker
    - Jemand hat am Pegel des Verstärkers gedreht und ihn wahlweise zu niedrig oder zu hoch eingestellt
    - Jemand hat den Stromkabel des Verstärkers aus der Steckdose gezogen
    - Die Steckdose, in der der Verstärker steckt, hat keinen Strom (Sicherung ausgelöst, Kabel defekt,...)

    Nur so als spontane Ideen.
     
  5. DTSilvermoon

    DTSilvermoon Junior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    24
    AW: Probleme: ZDF(öfis) gut Private schlecht (Pro7)

    Hallo, habe warhscheinlich auch keine Lösung abr nen Ansatz, der aber gleich hier als Frage anschließt...

    Bei mir waren ebenfalls die Probleme, das die Privaten sehr schlecht waren mit Klötzchenbildung und Tonaussetzern, teilweise totaler Bildausfall.
    vorher hatte ich alles mögliche erneuert (Dosen/Verstärker/Kabel..)
    Auch bei mir gingen die Privaten vorher gut, hatte da allerdings das Problem, dass ich bestimmte Frequenzbereiche (wo z.B. Giga läuft) gar nicht empfangen konnte (siehe auch diverse Threads hier).

    Also: Was ich hierzu festgestellt habe und wo dann auch meine Frage nach ähnlichen Erfahrungen und Tips anknüpft:

    Entweder die HA-Verstärker oder aber der Receiver (hab nen Micro TT 254) reagieren sehr empfindlich auf Schwankungen im Stromnetz.

    Mein Hauptproblem bez-. der Sender die ich nicht bekam: Keller noch nicht ausgebaut, Verteiler (1 auf 4) nach dem Versträkrer mit Nägelchen provisorisch an der Wand befestigt. Dann stellte ich fest, dass das wohl eine
    Brücke erzeugt die Spannungsschwankungen verursacht und die oberen Frequenzen irgendwie blockiert ;) . Seit dem hängt der Verteiler bis auf weiteres nur in der luft (von den Kabeln gehalten).
    Seit dem habe ich auch wieder akzeptable Empfangswerte bei den Privaten.
    trotzdem immer noch ab und an Störungen in den Privaten und den oberen Frequenzen - auch und daher meine Vermutung mit den Stromschwankungen - immer dann, wenn sich abends bei uns die mit Vorwahluhr eingestellten Lampen automatisch einschalten. Ich vermute also das Artefakte und Tonstörungen auftreten wenn Verbraucher im Haus an/abgeschaltet werden, da dies den Empfang des Receivers stört.

    Ist das so? Ist das bekannt und wenn ja, gibts abhilfen?
    Denke nämlich das das bei vielen eien Ursache sein könnte.
     
  6. theweirdo

    theweirdo Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Probleme: ZDF(öfis) gut Private schlecht (Pro7)

    Also..
    -ich könnte mir schon vorstellen das der HA zu alt ist, allerdings wundert es mich warum es vorher funktioniert hat mit dem gleichen.
    - Am pegel des verstärkers habe ich gedreht.. nach dem die Probleme aufgetreten sind... egal wie, das bild wird nur schlechter
    -Verstärker ist korrekt angeschlossen (das hatten auch die Elektriker geprüft die am Freitag hier waren)

    das einzige was mir jetzt noch einfällt ist einen neuen Hausanschlußverstärker zu orgnaisieren
     
  7. mobafan

    mobafan Silber Member

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Südniedersachsen
    AW: Probleme: ZDF(öfis) gut Private schlecht (Pro7)


    Welchen Frequenzbereich verstärkt der denn? Das sollte draufstehen, entweder auf einem aufgeklebten Etikett oder eingeprägt.
     
  8. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Probleme: ZDF(öfis) gut Private schlecht (Pro7)

    Ich nehme an dein Kabelbetreiber speist die fraglichen Sender auf S2 (113 MHz) ein. Dann würde es sich um eine Ausprägung des S2 Problems handeln. Breitbanddosen wie die Axing helfen oft nicht, wenn die Anlage falsch eingestellt ist (wahrscheinlich, nach dem vielen "Drehen am Verstärker"). Bei einer kleinen Anlage (3 Teilnehmer wenn ich es richitg verstehe) müsste aber ein gscheites einpegeln schon möglich sein. Bei mir hat die Kathrein ESM 41 (S2-kompatibel, guter high-pass Filter) jegliche Probleme mit S2 beseitigt.
     
  9. theweirdo

    theweirdo Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Probleme: ZDF(öfis) gut Private schlecht (Pro7)

    naja.. gesamt sind es 6 teilnehmer,

    nur an meinem kabel bei dem ich der erste bin hängen 3.

    der frequenzbereich ist 47-860Mhz
     
  10. theweirdo

    theweirdo Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Probleme: ZDF(öfis) gut Private schlecht (Pro7)

    ich habe schon mehrere varianten an dem verstärker getestet ohne einen merklichen unterschied festzustellen. bis auf die tatsache das wenn die verstärkung auf das niedrigste eingstellt ist das dann das digitale bild ganz weg ist
     

Diese Seite empfehlen