1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit unicable

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von sunny47, 20. September 2015.

  1. sunny47

    sunny47 Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, bin in eine Wohnung mit Unicableanschluss gezogen. Eine ESU 33 Dose im Wohnzimmer und TechnisatAnlage mit 8Berechigungen fürs Haus. An der Dose war bis jetzt nie ein TV angeschalten. Wollte einen neuen Samsung UE-55J6250 TCS SMA 600 FHD 140 daran betreiben. Installation auf ID 7 1980Mhz hat auch einwandfrei geklappt. Alle Sender waren da, bis ich Abends einschalten wollte. Kein Signal und keine Sender mehr. Das war mehrere Tage so.Ich probierte es auch mal mit ID2 1400Mhz. Gleiches Ergebnis. Hatte den Verdacht, dass im Haus jemand meine Frequenz benutzt. Über die Hausverw. lies ich den Betreiber der Anlage kommen. Er schaute im Haus in jedem TV nach was für eine Frequenz betrieben wurde. Alle waren korrekt eingestellt. An meiner Dose prüfte er mit einem Messgerät mit kl. Bildschirm. Da kamen auch alle Sender. Schalte ich mein TV ans Kabel kamen keine Sender. Also meinte er, es liegt am TV und ging wieder.
    Warum geht immer alles am Morgen? Dann kann es doch nicht am TV liegen. Abends ist es Zufall wenn mal was geht. Manchmal gehen 2-3 Programme.
    Also ich bin immer noch der Meinung, dass jemand meine zwei Berechtigungen mitbenutzt. Aber laut dem SAT-Techniker ist dem nicht so. Der wird mir jetzt für sein kommen eine fette Rechnung präsentieren. Wie soll ich jetzt weiter vorgehen. Hat jemand einen Plan? Bin am verzweifeln. :confused::confused::confused:
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Probleme mit unicable

    Hallo sunny47,

    eine wohnungsübergreifende Einkabelinstallation ohne programmierbare Einkabel-Schutzdosen ist zunächst erst mal fahrlässig vom Installateur und läd geradezu dazu ein, fremde Userbänder zu "stehlen", sei es bewusst oder unbewusst. Man kann sich bei einer UB-Doppelbelegung dumm und dusselig suchen, insbesondere, wenn in den einzelnen Wohnungen versteckte Zweitgeräte betrieben werden.
    Bei "Samsung" leuchten bei mir aber auch Alarmlampen. Bitte mach bei dem Fernseher unbedingt ein Firmwareupdate. Samsung hatte mal einen Bug in der Einkabelsteuerung, der dazu führte, dass sowohl die ESU 33, als auch die programmierbaren Einkabeldosen der JAP-Serie (die eigentlich in diese Installation gehören) den fernseher vom Verteilnetz trennen.Du kannst dann vielleicht irgendetwas schauen, aber nichts umschalten.
    Also bitte Firmwareupdate und noch mal berichten.

    Viel Erfolg, Klaus
     
  3. sunny47

    sunny47 Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Probleme mit unicable

    Danke erstmal!! Werde nächste Woche das probieren.
     
  4. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Probleme mit unicable

    Ein Meßgerät mit Spectrumanalyser könnte im Störungsfall anzeigen,
    ob deine UB-Frequenzen schon belegt sind
    und welche Transponder darüber geguckt werden.

    :winken:

    Zur Not tut es auch ein einfacher SAT-Digitalreceiver (ohne Unicable) mit DC-Blocker,
    den man im Störungfall schnell einen Sendersuchlauf machen läßt.
    Er speichert dann die gerade genutzten Userbänder mit den jeweils übertragenen Transpondern ab.
    Damit könnte man die Fremdnutzung deiner UB-Frequenzen nachweisen.

    Sollte die Unicable-Verkabelung ein reines Baumnetz sein,
    könnte man alternativ mal das abgehende Kabel in der SAT-Dose abklemmen.
    Dann siehst du, ob der UB-Dieb vor oder nach dir wohnt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2015
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Probleme mit unicable

    Wenn das UB in der Vergangenheit mal benutzt wurde und weder ein Power-Down-Befehl kam, noch der Umsetzer spannungsfrei war, dann wird das Userband noch immer im Spektrum stehen.

    Von dem Tipp, in einer Reihenverteilung einfach mal die Stammleitung zu trennen, halte ich gar nichts. Wir wissen nicht, wie handwerklich geschickt der TE ist, das könnte in die Hose gehen. Zudem ist es nicht ohne, auf der Einkabel-Stammleitung einen Kurzschluss zu verursachen, da sich die Kuszschlussströme aller Receiver addieren und für Fernspeisepfade zerstörerische Größe erreicht.
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    217
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Probleme mit unicable

    Welche Meldung bekommt man?

    Falls durchgängig für alle Programme "Kein Signal oder schlechtes Signal" angezeigt wurde und sich Dein TV ähnlich wie mein etwas älteres H-Modell verhält, passt das nicht zu einem gekaperten Userband. Denn sobald die Symbolrate eines (angenommen) fremd-angeforderten Transponders mit der des Transponders übereinstimmt, welcher Dein Fernseher benötigt, wird nicht "Kein Signal [...]" angezeigt, sondern "Dienst nicht verfügbar". Da es nur auf die Symbolrate ankommt (DVB-S / DVB-S2 ist egal) und für die deutschen Programme lediglich zwei Symbolraten üblich sind (22000 kSym/s im Lowband und im Highband > 12500 MHz, 27500 kSym/s sonst), ist die Trefferquote für die zweite Meldung ziemlich hoch.

    Du könntest, wenn morgens Empfang möglich ist, am TV unter System > Öko-Lösung die Automatische Abschaltung deaktivieren (Hier gehe von meinem TV aus.) und den Fernseher bis abends eingeschaltet lassen. Wären die Programme des morgens gewählten Transponders immer noch zu empfangen, aber kein Wechsel zu Programmen anderer Transponder möglich, wird nicht das Userband gekapert, sondern die Steuerung klappt nicht. Sofern durchweg die ESU-Dosen verbaut sind, läge das eher an Deinem TV. Vielleicht fehlt ein ausreichender Spannungssprung für das Absetzen der Unicable-Kommandos.
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Probleme mit unicable

    Bei den Samsung-Geräten gab es im Einkabelmodus einen Bug, der inzwischen behoben ist und einen weiteren, der noch immer drin ist.

    Bug 1: Im Einkabelmodus wird die Fernspeisung auf 18 V belassen. In einer späteren Softwareversion wird die Spannung erst nach dem 2. Einkabelbefehl auf 14 V reduziert. Beide Fehler führen dazu, dass der Fernseher von einer ESU oder JAP vom Netz getrennt wird. Dieser Fehler ist inzwischen per Firmwareupdate behoben.

    Bug 2: Der Fernseher erkennt nicht, dass ein falscher Transponder empfangen wird. Im teilnehmergesteuerten Einkabelsystem kann es vorkommen, dass (durch Kollisionen oder weil die Schutzdose getrennt hat) Steuerbefehle verloren gehen. In den Einkabelnormen EN 50494 und EN 50607 ist aus diesem Grund beschrieben, dass das Empfangsgerät prüfen muss, ob tatsächlich ein Tuning stattgefunden hat (hierzu sind verschiedene Verfahren aufgeführt). Die Samsung-Geräte haben diese Prüfung aber nicht eingebaut. Sie haben nur die übliche "kein Signal" Prüfung, die aber nur anschlägt, wenn der neue Transponder eine andere Symbolrate hat als der alte (dann wird ein neuer Tuningbefehl erzeugt). Wenn der alte und der neue Transponder aber die gleiche Symbolrate haben, zeigt der Fernseher nur an "Dienst nicht verfügbar" (oder ähnlich, je nach Modell), denn der Fernseher empfängt ja weiterhin den "alten" Transponder, der allerdings nicht die passenden PIDs sendet. Dann ist ein manuelles Umschalten zu einem Programm von einem anderen Transponder (wichtig!) erforderlich, um einen neuen Tuningbefehl zu erzeugen.
    Dieses Problem habe ich Samsung bereits vor langer Zeit mitgeteilt, man scheint aber andere Prioritäten zu haben als diesen Bug zu fixen.

    Bug 1 und 2 zusammen können ganz blöde Fehlerbilder erzeugen. Aus diesem Gund mein Hinweis, zunächst ein Firmwareupdate zu machen. Das gilt für alle Einkabelprobleme.
     
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    217
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Probleme mit unicable

    Klar macht es Sinn, nach dem Firmwarestand zu schauen. Aber der TE hat ein aktuelles J-Modell. Wenn man bei Samsung nicht gerade so dumm war, einen alten Bug erneut einzubauen, liegt es nicht an der Firmware.

    Daher überlege ich halt, an was es sonst noch liegen könnte. Bei den ESU-Dosen fallen mir die bis zu acht receivergespeisten Umsetzungen der 8er EXR ein. In diesem Umfeld mit der vergleichsweisen hohen Stromstromlast könnte auch eine megaschlechte Empfängeranschlussleitung oder ein Installationsfehler vor der Dose dazu führen, dass der TV nicht mehr gehört wird, wenn abends viele UBs aktiv sind.


    Noch ein Nachtrag:

    Kann ich so nicht bestätigen:
    • Samsung DC-geblockt, so dass er nicht steuern kann.
    • Mit einem anderen Gerät wird TP 1 auf dem UB des Samsung angefordert.
    • Samsung mit bereits vorgewähltem TP 1 eingeschaltet: Empfang, keine Befehlswiederholung.
    • Samsung wechselt auf TP 2 mit derselben SR: Dauernde (was auch nicht 100%ig normkonform ist) Wiederholung des Befehls, aber natürlich kein Empfang mit der Meldung "Dienst nicht verfügbar".
    • Wechsel wieder zurück auf TP1: Empfang, aber immer noch Befehlswiederholung.
    • Wechsel auf einen TP mit anderer SR: Befehlswiederholung in schnellerer Folge mit Meldung "Kein Signal [...]".
    • Wechsel wieder auf TP1: Empfang, aber von einem Zustand ohne Signal kommend keine Befehlswiederholung.

    Der Fernseher merkt allerdings nicht, wenn ohne eigenen Wechsel der TP durch einen anderen mit derselben SR ersetzt wird. Man bekommt wieder "Dienst nicht verfügbar" angezeigt, es erfolgen aber keine Befehlswiederholungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2015
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Probleme mit unicable

    oh ja, die habe ich vergessen zu erwähnen, die war auch schon oft genug der Übeltäter.
     
  10. sunny47

    sunny47 Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Probleme mit unicable

    Habe am Montag eine Stunde mit einem Samsungtechniker telefoniert über Netzwerk hat er in TV geschaut und eine neue Firmware eingespielt.
    Seit Montagabend funktioniert der Empfang tadellos. Warum und wieso ich immer morgens immer nur Empfang hatte und abends nicht konnte er sich auch nicht erklären. Aber ich bin jetzt ersmal heilfroh, dass jetzt alles ok ist auch die ID 2 und hoffentlich bleibt es auch so !! Will jetzt dann noch SKY beantragen und über den Receiver hoffentlich störungsfrei TV schauen. Danke nochmal für eure Antworten !!!
     

Diese Seite empfehlen