1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit Sendern Symbolrate 22.000 horizontal

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von girlscout, 1. September 2015.

  1. girlscout

    girlscout Neuling

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo in die Runde!

    Ich bin neu hier, zumindest was das Posting angeht. Diverse Beiträge verfolge ich schon längere Zeit. Nun habe ich auch mal eine Frage, die vielmehr an ein Rätsel erinnert.

    Ausgangssituation (sorry gleich vorweg, wenn ich mich laienhaft ausdrücke): Ich habe zuhause drei Fernseher mit je einem SAT-Receiver. Allesamt Combo-Receiver mit DVB-T und DVB-S und vom Typ LaSat, wenn auch leicht unterschiedlich.
    - Receiver A ist ein GranPrix mit eingebauter Festplatte und der älteste der Receiver;
    - Receiver B ist ein GranPrix ohne Festplatte;
    - Receiver C ist von SilvaSchneider.
    Wie gesagt sind sie aber in der Bedienung gleich, haben auch die gleiche Fernbedienung. Diese Receiver habe ich seit langer Zeit ohne Probleme in Betrieb.

    Von meiner Satellitenschüssel gehen zwei Koaxialkabel ins Haus. Ein Koaxialkabel geht zu Receiver A, und das zweite geht mit einem Verteiler (sieht so aus: SCHWAIGER GmbH | 2-fach Verteiler (6,5 dB) | Receiver, SAT, Audio, Video) zu Receiver B und Receiver C, da keiner der beiden gleichzeitig in Betrieb ist.

    Das Problem: Seit einigen Tagen habe ich Empfangsprobleme bei Receiver A, dies betrifft jedoch nur Sender mit der Symbolrate 22.000 und horizontal. Manche Sender haben lediglich Bild- und Tonstörungen (rtl nitro), und manche gehen überhaupt nicht (z.B. arte, prosiebenmaxx). Nun habe ich testhalber Receiver A ans Kabel von Receiver B angeschlossen, und siehe da, die Sender funktionieren. Somit war meine Befürchtung, dass der Receiver A kaputt ist, unbegründet. Offenbar gibt es also Probleme mit dem Kabel. Dann habe ich Receiver B ans Kabel von Receiver A angeschlossen (wo es zuvor Probleme gab mit Receiver A), und zu meiner Überraschung funktionieren die Sender mit diesem Receiver. Ich habe also einfach nur Receiver A und B getauscht. Seltsam, denn offenbar liegt es auch nicht so wirklich am Kabel, sondern eher an der Kombination des Kabels mit Receiver A.

    Ich hoffe ich habe das ganze jetzt nicht zu kompliziert geschildert oder Euch in den tiefen Schlaf geschrieben. Nun meine Frage: Hat jemand eine Idee, warum ein bestimmtes Koaxialkabel plötzlich mit einem bestimmten Receiver nicht mehr richtig funktioniert?

    Danke mal vorweg an alle, die bis zum Ende meines "Rätsels" gelesen haben :).

    Schöne Grüße
    Bettina
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.318
    Zustimmungen:
    1.735
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Probleme mit Sendern Symbolrate 22.000 horizontal

    Ein Splitter ist für die Verteilung eines Sat Signales nicht geeignet.
    Der Splitter müsste durch einen Vorrangschalter ersetzt werden. Ich vermute aber das durch den langen Betrieb mit einen Splitter das LNB durch die dauernd falschen Steuersignale bereits kaputt ist. Also auch dieses austauschen.
    SAT Priority switch - Vorrang-Schalter, verteilt/schaltet 1 LNB auf 2 SAT-Receiver im Conrad Online Shop | 944125

    Besteht die Möglichkeit das ein separates Kabel zu jeden Receiver geführt werden kann, sollte das Twin LNB durch ein Quad LNB ersetzt werden.
    Ist dieses nicht Möglich gibt es auch dafür eine Lösung.

    https://www.hm-sat-shop.de/einkabel...nsson-stacker-destacker-einkabelloesung?c=134
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2015
  3. girlscout

    girlscout Neuling

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Probleme mit Sendern Symbolrate 22.000 horizontal

    Hallo Nelli!

    Danke für die Antwort und die interessanten Infos! Auch wenn die fehlerhafte Kombination von Receiver und Kabel bei jenem Kabel aufgetreten ist, welches nicht am Verteiler war, werde ich den Verteiler trotzdem sicherheitshalber gegen das von Dir genannte tauschen. Ich bin damals einfach nur in den Baumarkt gegangen, weil ich mir nicht anders zu helfen wusste, und hab diesen Verteiler gekauft. Wusste nicht, dass es da Unterschiede gibt. Danke für die Info!

    Muss ich den LNB nun trotzdem tauschen, auch wenn derzeit alles läuft wie es soll?

    Eine Frage noch zu Deinem zweiten Link:
    Da steht als Beschreibung:
    "führt zwei Koax-Leitungen zu einer Koax-Leitung zusammen und kann überall dort eingesetzt werden, wo eine zweite Koax-Leitung nicht installiert werden kann."
    Ich möchte ja aus einem Koaxial-Kabel zwei machen. Aber dieses Ding macht ja laut Beschreibung aus zwei Kabeln eines. Oder habe ich das Missverstanden?

    Danke und schöne Grüße
    Bettina
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.318
    Zustimmungen:
    1.735
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Probleme mit Sendern Symbolrate 22.000 horizontal

    Du musst dazu Zwei Freie Anschlüsse am LNB haben, Diese werden auf ein Kabel zusammen geführt und später wieder zu 2 Kabel getrennt.
    Damit kannst Du entweder 2 separate Receiver betreiben oder einen Twin Receiver.
    [​IMG]

    Versuch erst mal mit dem Vorrangschalter. Achtung der gleichzeitige Betrieb geht damit nicht. Das andere Gerät muss aus sein.
     
  5. girlscout

    girlscout Neuling

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Probleme mit Sendern Symbolrate 22.000 horizontal

    Ah okay, jetzt weiß ich was damit gemeint ist. Danke Nelli!

    Leider ist es bei mir zuhause nicht möglich, alle Receiver direkt mit dem LNB zu verbinden, da es ansonsten quer durch mehrere Räume müsste.

    Vermutlich irrelevante Info: Der Techniker, der vor ungefähr 20 Jahren die SAT-Anlage montiert hat, hat auch so ein Kasterl an der Wand in dem Raum montiert, wo die zwei Kabeln vom LNB hereinkommen. In dieses Kasterl gingen diverse Koaxialkabel hinein und heraus. Wir hatten auch damals schon drei Receiver in Verwendung. Keine Ahnung wofür das Kasterl diente, denn der andere Techniker, der die SAT-Anlage dann später auf den digitalen Empfang umgestellt hat, meinte, dass man das Kasterl nun nicht mehr braucht, und dass man jetzt nur noch zwei Receiver anschließen kann (daher mein Versuch mit dem Verteiler, damit wieder alle drei Receiver versorgt werden, wobei die Receiver die am Verteiler hängen nur selten in Betrieb sind).
    Wie man merkt kenne ich mich leider nicht wirklich gut aus. Aber durch dieses Forum und Dank Euch ist mein Wissen schon bisschen besser geworden!

    Es wäre aber immer noch interessant zu wissen, warum mein Receiver A plötzlich nicht mehr mit dem Signal von diesem einen Kabel zurechtkommt, der direkt am LNB hängt. Wäre es Receiver B oder C, die sich ja ein Signal teilen, würde ich verstehen, dass die eventuell durch den falschen Verteiler überlastet sind.
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.318
    Zustimmungen:
    1.735
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Probleme mit Sendern Symbolrate 22.000 horizontal

    Tja das weiß ich nun auch nicht, warum das nicht mehr geht. Ich denke das LNB ist ganz einfach defekt.
    Ein Twin LNB sollte auf beiden Anschlüssen einen uneingeschränkten Empfang unabhängig voneinander zulassen. Tut es das nicht, ist es wohl kaputt.

    Zum Anderen von Dir geschilderten Umstand. Der Techniker damals hat einen 2/4 Multischalter einfach raus geschmissen. und das damalige analoge LNB durch ein Twin ersetzt. Das war damals die einfachste und billigste Lösung.
    5/4 Multischalter waren damals noch recht teuer. Daher hat er wohl von einer Montage abgesehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2015
  7. girlscout

    girlscout Neuling

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Probleme mit Sendern Symbolrate 22.000 horizontal

    Vielen Dank Nelli für die tollen, verständlichen und geduldigen Antworten! Super Sache!

    Das Verteiler-Ding habe ich gestern bestellt. Auch für diesen Tipp nochmals herzlichen Dank!

    Schöne Grüße
    Bettina
     
  8. girlscout

    girlscout Neuling

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Probleme mit Sendern Symbolrate 22.000 horizontal

    Hallo in die Runde,

    ich bin es nochmal. Ich denke ich habe die Ursache für mein beschriebenes Problem gefunden. Als das Problem mit dem schlechten Empfang von Sendern mit Symbolrate 22.000 horizontal abermals auftrat, habe ich mich zu meiner Sat-Schüssel durchgekämpft und gesehen, dass die zwei Kabelbinder, welche das LNB auf dem Sat-Schüssel-Arm befestigt haben, gerissen waren. Dadurch ist das LNB ein bisschen verrutscht. Als ich das LNB wieder befestigt habe, funktionierten die erwähnten Sender ohne Empfangsprobleme.

    Eventuell hilft diese Info anderen Foren-Besuchern, die ein ähnliches Problem wie ich haben. Vermutlich war der eine SAT-Receiver nicht so fehlertolerant wie die anderen beiden.

    Jedenfalls nochmals vielen Dank an all jene, die hier im Forum stets so geduldige und professionelle Hilfe bieten!! Ich bin dankbar, dass es Euch gibt!
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Probleme mit Sendern Symbolrate 22.000 horizontal

    Eine fachgerechte Befestigung des LNB hätte weniger Zeit gekostet als die Forenanfrage und nachträgliche "Reparatur" dieser Bastelei.

    Bei dem Pfusch wäre eigentlich eine Nachfrage nach Erdung und PA gemäß ÖVE/ÖNORM EN 60728-11 fällig. Um nicht bei sicherheitsabstinenten Usern den üblichen Beißreflex auszulösen, stelle ich sie nicht. :LOL:
     
  10. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.160
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Probleme mit Sendern Symbolrate 22.000 horizontal

    Nun denn, dann stelle ich - da ich ja schon wegen der Erdungsproblematik "verteufelt" bin - diese Frage: Ist eine Erdung am Mast sowie ein Potentialausgleich vorhanden? Wenn nein, empfehle ich dringend die Studie des im Link angefügten Dokuments: http://www.kathrein.de/fileadmin/media/content/07-Satelliten-%20und%20terrestrische%20Empfangssysteme/antenne_erden_blitzschutz.pdf
     

Diese Seite empfehlen