1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit Hausantenne (Köln)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Venom_INC, 31. Oktober 2008.

  1. Venom_INC

    Venom_INC Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    SEG FullHD LCD, Strong DVB-T Receiver, Panasonic SA-XR15 AV + Magnat Boxen, CAT DV-988 DVD Player, Universum HDD DVD-RW, Toshiba VHS, Sony BlueRay
    Anzeige
    Hallo,
    habe Probleme mit der Hausantenne, seit ich mit der Zimmerantenne Probleme hatte. Wenn ich Zimmerantenne und Hausantenne zusammenschalte habe ich alle Sender aber sehr grosse Probleme mit den 3. Programmen.

    Habe mir nun gedacht, dass ich nur die Hausantenne versuche was ich bisher noch nicht gemacht habe, mit folgendem Ergebniss:
    Der Receiver zeigt bei fast allen Programmen einen fast vollen Empfangsbalken, das Problem ist, dass trotz des vollen Empfangsbalken Datenfehler auftreten und zwar bei Pro7, Sat 1, Kabel 1 und einigen dritten Programmen! Dort kommt es vereinzelt und relativ regelmässig zu Bildfehlern und Tonausfällen. Wie kann das sein wenn der Receiver doch einen fast vollen Balken anzeigt? :confused:
     
  2. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Probleme mit Hausantenne (Köln)

    Bei digitalem Empfang ist es nicht nur wichtig, dass ein Signal stark ist (ist eigentlich sogar eher unwichtig), sondern auch, dass es "sauber" ist, also keine Fremdstörer mit drauf sind. Bei vielen Receivern wird dies durch Signalstärke und Signalqualität angezeigt. Wenn dein Receiver nur eine Anzeige hat, dann kann es sein, dass er nur die Signalstärke wiedergibt...und die kann man durch Verstärker nahezu "grenzenlos" nach oben treiben, so dass die in so einer Anlage (Dachantenne mit Verstärker) kaum eine Aussagekraft hat. Ist ähnlich wie beim Mobilfunk: Bei schlechter Netzplanung könnte man durchaus durch Interferenzen große Störungen haben, obwohl der Mobilfunkkanal für sich erstmal stark genug einfällt.

    Der Fehler könnte also sein, dass irgendwo ein "Störsignal" mit drin ist und den Empfang verschlechtert. Noch viel wahrscheinlicher ist aber, dass durch die verwendete Dachantenne ein viel zu starkes Signal anliegt und der Empfänger übersteuert wird.
     
  3. Venom_INC

    Venom_INC Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    SEG FullHD LCD, Strong DVB-T Receiver, Panasonic SA-XR15 AV + Magnat Boxen, CAT DV-988 DVD Player, Universum HDD DVD-RW, Toshiba VHS, Sony BlueRay
    AW: Probleme mit Hausantenne (Köln)

    Hallo,
    also mein Receiver hat auch einen Qualitätsbalken und dieser ist auch sehr hoch bei den Problemsendern! Könnte also trotzdem an der Antenne liegen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob die Hausverwaltung die Antenne hat machen lassen oder nicht, ich weiß nur, dass in der Vergangenheit als DVB-T noch neu war, die Hausantenne nicht zu gebrauchen war. Leider ist es bei mir so dass weder Haus noch Zimmerantenne für sich alleine genommen ausreichend sind. Nur gekoppelt habe ich einen guten Empfang bis auf die dritten Programme - neuerdings gibt es da auch Probleme mit beiden Antennen gekoppelt, das war vor kurzem noch nicht so. Was würdest du mir empfehlen. Sollte ich die Hausverwaltung mal darauf ansprechen?:confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2008
  4. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    644
    AW: Probleme mit Hausantenne (Köln)

    Welche Frequenzen empfängst Du denn? Die Düsseldorfer oder die Kölner?
    Auf welche Weise wurden Hausantenne und Zimmerantenne "zusammen geschaltet"? Ich finde es verdächtig, dass sich der Empfang unter diesen Umständen teilweise verbessert (ausgenommen die Dritten) im Vergleich zur Hausantenne.
    Der Empfang kann auch an einem starkem Signal scheitern, falls ein Verstärker der Hausantennenanlage oder der Empfänger übersteuert werden. Falls die Übersteuerung erst am Empfängereingang auftritt, hilft das Abschwächen des Signals mittels Dämpfungsglied.
    Die Kölner Dritten werden in einem Modus abgestrahlt, der einen vergleichsweise höheren Störabstand erfordert.

    Bleibt der Signalqualitätsbalken konstant hoch, während die Aussetzer auftreten?
     
  5. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.710
    Ort:
    Mittelfranken

Diese Seite empfehlen