1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit Empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von s1474910, 18. April 2004.

  1. s1474910

    s1474910 Neuling

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    19
    Ort:
    hamburg
    Anzeige
    Hallo,

    ich empfange, besser gesagt habe bis jetzt empfangen mit einer 60er Parabolantenne und Singel-Monoblock Astra (exzentrisch) und Hotbird (zentrisch), seit kurzem bekommt ein gegenüberliegender Baum immer mehr Blätter und der Signal bzw. die Qualität wird schwächer, so das ich überhaupt keine Sender über Astra empfange. Ich vermute es liegt an dem Baum aber sicher bin ich mir nicht, meine Frage an Euch lautet:
    hilft es wenn ich mir eine neue Schüssel anschaffe?
    Wie groß sollte sie sein: 75, 85, 88, 90 oder sogar 100 cm?
    Wenn ja, könnt Ihr mir einen Hersteller empfählen z. B: Gibertini, Triax oder andere?
    Ist eine Schüssel mit einem Multifeedhalter (beide LNB leicht exzentrisch) besser?
    Für Eure Antworten bedanke ich mich im Voraus.

    j.k.
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Also eine große Schüssel empfängt generell besser, hab genau das selbe Problem bei manchen Sats.

    Nimm ruhig 100cm, wer weiss wie groß der Baum noch wird. Gibertini und Triax halte ich persönlich für wackelig, ich würde eher Fuba, Nokia oder halt Kathrein nehmen.
     
  3. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Wenn ein Baum in der Empfangsrichtung steht, nutzt auch kein noch so grosser Spiegel. Wo mann nichts sieht (mit den Augen), kann auch kein Satellitensignal durchkommen.
    Da hilft nur ein besserer Standort.
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Das kommt auf den Baum an. Bei mir steht ne dicke fette Tanne zwischen Panamasat 43°W und meiner Schüssel. Geht aber trotzdem. Denn der Baum wird wohl das Signal nicht zu 100% abschatten, und ne größere Schüssel = größere Fläche = stärkeres Signal.
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Ich hoffe, du erinnerst dich in einem Jahr auch noch an deine jetzige Antwort.
     
  6. tim.baum

    tim.baum Guest

    einfacher dürfte es wohl sein, die aktueller 60er Schüssel einfach zu versetzen, dass der Baumn die nächsten Jahre nicht mehr im Weg ist, falls das möglich ist.

    Besteht die Möglichkeit, den Baum zu stutzen oder umzusägen?

    Mfg
    Tim
     
  7. s1474910

    s1474910 Neuling

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    19
    Ort:
    hamburg
    Danke für alle Antworten.
    Noch eine kurze Frage: ich werde versuchen die Qualität des Signals zu verbessern, zu erst möchte ich das Kabel zwischen Reciver und LNB austauschen, gibt es große Qualitätsunterschiede bei Coaxial Kabel, worauf soll ich achten beim Kauf?
     
  8. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Notfalls kommt eben nachts ne maskierte Mofa-Gang mit paar Kettensägen und macht da kurzen Prozess ha!

    Der Nachbar mit seinem scheîss Wald geht aber nicht nur mir wirklich derbe aufn Sack. Im Herbst probieren wir daher zusammen mit den anderen, durch den Wald ebenfalls beeinträchtigten umliegenden Nachbarn dagegen gerichtlich vorzugehen. Es kann einfach nicht sein, dass in nem Wohngebiet einer 13 (!) bis zu ca 45 Meter hohen (geschätz, gepeilt) Wald-Tannenbäume sich hält.

    Von daher hoffe ich, dass ich das nächste Jahr dieses Problem nicht mehr hab wüt wüt wüt

    <small>[ 19. April 2004, 21:47: Beitrag editiert von: BlackWolf ]</small>
     
  9. s1474910

    s1474910 Neuling

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    19
    Ort:
    hamburg
    Hallo,
    habe die Schüssel um ca. 2,5 m versetzt und der Empfang ist wieder da.
    Danke!
     
  10. tim.baum

    tim.baum Guest

    Hallo,

    gratuliere Dir zu einer Entscheidung. Aber der Instanzeweg in Deutschland dürfte ja lang sein, da sind vielleicht 5 Jahre realisitscher.

    MFg
    Tim

    P..S: warum habt ihr eigentlich nicht schon vor 5 Jahren geklagt?
     

Diese Seite empfehlen