1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

probleme mit einstellung t90

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Grognard, 5. Juli 2005.

  1. Grognard

    Grognard Guest

    Anzeige
    habe neue sat-anlage, antenne wave frontier t90, receiver radix 9000s twin,quadro lnb's chess platinium edition 0,3db, multischalter chess 17/4 nt extern, montage einstellung lt.satlex toroidalrechner auf position 48,556 nordl.länge und 7,885 östl.breite (kehl-odelshofen), skew 92,61, el 34,20° az 175,01° imaginärer sat.für die pos.astra 2a-d L-18,4, astra 1a-c L-8.6, hotbird 13° L-1,6, atlanticbird 3 R 18,7 gesamt azimutbereich 33,2°, sat-daten az: 153,72°/165,05°/173,19°/196,97°, el:30,97°/33,25°/34,10°/32,94°
    habe probleme beim emfang von ard,zdf,bbc, weis jemand eine lösung
    mfg. Grognard:eek:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2005
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: probleme mit einstellung t90

    An Deiner Schilderung bzw. der Ausrichtung der T90 stimmt was nicht. Der Abstand des Astra2D/Eurobird-LNB´s zum Nullpunkt ist nicht symmetrisch zum Abstand des Hotbird-LNB´s zum Nullpunkt bzw. darauf basierend der Abstand des AB3-LNB´s zum Nullpunkt.
    Empfangen willst Du Eurobird/2D (28,5° Ost), Astra (19,2° Ost), Hotbird (13° Ost) und Atlantic Bird 3 (5° West). Dein Standort ist in Baden-Württemberg nahe der Grenze zu Frankreich. In dieser Region ist ein BBC-Empfang mit einer Schüsselgröße zwischen 60 und 80 cm als realisierbar gemeldet, und zwar hier.
    Momentan ist die T90 auf die geometrische Mitte zwischen Eurobird und Atlantic Bird3 zentriert. Das entspräche der Satellitenposition 10° Ost. Das bedeutet, diesen Satelliten kannst Du für eine Feinjustage des Nullpunktes durchaus benutzen. Es ergäben sich dann L3 als Position für Hotbird, L9,2 für Astra und L18,5 für Eurobird/Astra2D. Für den Atl.Bird 3 wäre es dann R15. In dieser Konstellation würdest Du Astra/Hotbird mit dem Empfangsmaximum reinbekommen, Eurobird entspräche geschätzten 80 cm, Atl. Bird etwa 85 cm. Insgesamt sollte dies dann auch den Anforderungen entsprechen, vorausgesetzt, Du hast innerhalb Deiner Verteilung dämpfende Faktoren auf ein Minimum begrenzt.
     
  3. Grognard

    Grognard Guest

    AW: probleme mit einstellung t90

    :eek: :confused: hat leider nicht funktioniert deshalb bin ich wieder auf den alten positionen und emfange at bird 3 einwandfrei, auf hotbird 13 sogar rai unb bbc world aber nicht zdf und ard,auf astra 1a-c habe ich schon sat 1 pro 7 gehabt aber nicht die klassischen 1,2,3 auch nicht rtl, bei astra 2a-d kommt ein signal aber meistens nur für radio oder pay tv
    mfg Grognard
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: probleme mit einstellung t90

    Nun, ich will nicht schlaumeiern. Aber definitiv stimmen entweder Deine Schilderung der LNB-Einstellungen oder aber die LNB-Einstellungen selber nicht. Wenn Du möchtest, rechne ich Dir das vor, das ist kein Problem.

    Du scheinst aber darüber hinaus noch ein weiteres Problem zu haben. Das Chess Platinum Edition ist ein "Quad-Switch-LNB". Die Frage ist, ob Dein Chess 17/4 auf allen seinen Sat-Eingängen eine Spannung inkl. Tonsignal ausgeben kann. Das müsste er machen, wenn er ein Quad ansteuern soll. Bei einer Suche fand ich lediglich den Hinweis, daß er normalerweise verwendete "Universal-Quattro-LNB´s" ansteuern kann.
     
  5. Grognard

    Grognard Guest

    AW: probleme mit einstellung t90

    hy Schüsselmann, die lnb's sind eindeutig quadro lnb's, mittlerweile habe ich die sat-positionen durch zeichnerrische ermittlung gefunden und zwar habe ich hotbird(13° ost) auf 0 gesetzt, astra 19,2° ost auf L-6,9, eurobird/astra 2d (28,2° ost) auf L-16,8 und at bird 3 (5° west) auf R 19,3, damit emfange ich alle signale in einer stärke von ca 70-90 % und entsprechend alle sender, sogar amos (4° west) und sirius (5° ost),sobald ich aber die lnb's an den multischwitch (chess 17/4 HQ 1 DC) anschließe gehen mir verschiedene transponderfrequenzen verloren,vieleicht weiß jemand rat? eine sache hätte ich gerne ausgerechnet mit den sat-positionen, ich habe es selber über die parabolformeln versucht,ist aber für mich etwas schwierig weil ich seit jahren raus bin aus der höheren mathe, ich komme auf ein gleichungssystem mit mehreren unbekannten
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: probleme mit einstellung t90

    Ich will Dich ja nicht desillusionieren, aber:

    Nullpunkt = Hotbird 13° Ost

    Eurobird = 28,5° Ost
    Hotbird = 13,0° Ost
    Diff.: 15,5°, daraus folgt L15,5

    Astra = 19,2° Ost
    Hotbird = 13,0° Ost
    Diff.: 6,2°, daraus folgt L6,2

    Hotbird = 13,0° Ost
    Sirius = 5,0° Ost
    Diff.: -8,0°, daraus folgt R8

    Hotbird = 13,0° Ost
    Atl. Bird= 5° West
    Diff.: -18,0°, daraus folgt R18

    In Sachen LNB schaust Du am besten mal, was auf dem LNB selber steht...
     
  7. Grognard

    Grognard Guest

    AW: probleme mit einstellung t90

    http://www.multimedial24.de/shop/shopstart.html?P_5475.htm
    hier die bezugsadresse, auf dem gehäuse und dem karton ist das markenzeichen von chess, es handelt sich um die platinium edition, digital ku-band lnb universal qua, modell 804, input low band 10,7-11,7GHz, high band 11,7-12,75GHz;L.O 9,75GHz 10,6GHz;output low band 950~1950MHz, high band 1100~2150MHz;band switching low band 0KHz, high band 22KHz;N.F 0,3dB (Typ.)
    durch einfache subtraktion war ich auch auf das ergebnis gekommen, dies hat aber nicht zum erfolg beim einstellen geführt
    die andere frage bleibt aber zum signalabfall beim anschließen an den multischwitch, einzeln angeschlossen bekomme ich ein gutes bild von fast allen transpondern
    mfg.Grognard:confused: :confused:
     
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: probleme mit einstellung t90

    Nun denn, ich hab zwar selber nur 3 WF´s, die exakt so eingestellt werden, aber sei´s drum. Ein Quattro LNB benötigt keine Angabe über eine Bandumschaltung, da es über keine verfügt. Es stellt die vier Ebenen separat an den Ausgängen bereit. Ein direkt angeschlossener Receiver würde nur die jeweilige Polarisationsebene empfangen. Dies ist der Unterschied zum Quad. Bei einem Quad kannst Du den Receiver direkt anschließen und musst dann alle Transponder des jeweiligen Satelliten empfangen können. Soll es in seiner Funktion dem eines Quattro angepasst werden, sind spezielle Multischalter nötig.
     
  9. Grognard

    Grognard Guest

    AW: probleme mit einstellung t90

    :winken: hy schüsselmann deine ,sowie meine einstellungen haben zum erfolg geführt für den emfang der 4 sateliten, ich habe bei der einzelzuführung der vertikal und horizontal-ebenen ein signal von 85 bis 90 db und eine signalqualität von ca 80, :eek: an dem eigentlichen problem habe ich aber über eine woche verbracht, als maschinenbau-ingenieur denkt man ja nur das etwas kaputt ist wenn man es sieht und tut sich auch schwer beim berechnen von problemen der elektrotechnik und elektronik,nachdem ich die dämpfung des kabels bei den bei mir vorhandenen längen ausschließen konnte, habe ich die speisespannungen des multischalters gemessen, der kommt nur auf 11,5/16,5 volt vertikal/horizontal und hat einen gemessenen widerstand von 20 ohm im ausgeschalteten zustand, ich nehme an das ist der übeltäter und werde ihn umtauschen

    mfg Grognard
     
  10. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: probleme mit einstellung t90

    Hmm, normalerweise reicht einem Quattro nur eine einzelne Speisespannung auf einem der je vier Polarisationszweige. Das bedeutet, wenn Du wirklich Quattros an der Antenne hast, sollten die 16,5V auf einem hor. Zweig zur Spannungsversorgung des gesamten Quattros ausreichen, da es dort 14V auch tun würden. Die anderen Ebenen liegen dann passiv an. Hast Du allerdings Quads an der Antenne, so könnten die gemessenen Spannungswerte tatsächlich kritisch sein.
     

Diese Seite empfehlen