1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit DVB-T Empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von robbycgn, 1. Oktober 2005.

  1. robbycgn

    robbycgn Neuling

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    Ich habe mir heute den Philips 32PF7520D LCD-Fernseher mit eingebautem DVB-T Tuner gekauft. Dazu eine Zimmerantenne von TechniSat (DVB-T fähig). Nach dem Programmsuchlauf findet der Fernseher auch angeblich 21 digitale Programme. Man kann aber nur immer so 3 bis 4 Programme sehen, die sind dann in super Qualität. Bei allen anderen erscheint immer nur eine Fehlermeldung "kein Signal oder zu geringe Empfangsqualität". Seltsamerweise ändert sich aber alle paar Minuten, welche Programme das sind. Also z.B. ARD, die man gerade noch gesehen hat, ist plötzlich weg, und dafür ein anderes auf einmal da.


    Woran kann sowas liegen? Ich wohne mitten in Köln, in Sichtweite des Fernsehturms.
     
  2. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Probleme mit DVB-T Empfang

    Was für eine Antenne ?

    The Geek
     
  3. Snooze

    Snooze Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Herne
    AW: Probleme mit DVB-T Empfang

    'Ich wohne mitten in Köln, in Sichtweite des Fernsehturms'

    dann zieh die Antenne raus und mache ca. 15cm Draht in den Antennenanschluss
     
  4. robbycgn

    robbycgn Neuling

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    AW: Probleme mit DVB-T Empfang

    Die Antenne heisst "DVB-T Zimmerantenne Digitenne -TT1" von TechniSat mit eingebautem Verstärker (einstellbar bis 36 dB).

    Warum sollten denn bei einem Stück Draht diese Probleme nicht mehr auftauchen?
     
  5. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Probleme mit DVB-T Empfang

    Digitenne TT1 ? Nimm lieber die DigiFlex TT1. Das ist eine rein passive Antenne.

    Weil deine jetzige Antenne einen Verstärker hat. Aber da du sehr nahe am Sendeturm wohnst, kommt das Signal eh schon sehr stark rein. Und wenn du das verstärkst kommt nur noch Müll bei raus.

    The Geek
     
  6. Snooze

    Snooze Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Herne
    AW: Probleme mit DVB-T Empfang

    sehr beliebt ist auch die Variante 'Coaxantenne' leider finde ich den link nicht dazu (kann einer helfen?)

    ist ein stück Antennenleitung wo 15cm der Abschirmung einfach nach hinten geschoben werden und eben 15cm Innenleiter frei bleiben, die länge ist beliebig (nach der zurückgeschobenen Abschirmung)
     
  7. robbycgn

    robbycgn Neuling

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    AW: Probleme mit DVB-T Empfang

    Was ist denn eine "passive Antenne"?
    Es kann doch nicht sein, dass ich die ganz neu gekaufte Antenne auf den Müll schmeissen soll, um mit Drähten zu experimentieren, und das soll dann besser gehen. Es sei denn, meine Antenne hat einfach nen Defekt.
    Übrigens kann man die Verstärkung auch auf Null regeln, damit kann das also auch nicht die Ursache sein.
     
  8. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: Probleme mit DVB-T Empfang

    Jetzt probier's doch erst einmal aus. Wenn du ohnehin alles besser weisst, haettest du ja garnicht erst fragen brauchen. Im uebrigen ist eine passive Antenne nicht mit einer aktiven mit ausgeschalteter Verstaerkung zu vergleichen. Ohne Strom verstaerkt ein Verstaerker naemlich nicht, und laesst auch nicht normal durch, sondern daempft das Signal.
     
  9. Snooze

    Snooze Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Herne
    AW: Probleme mit DVB-T Empfang

    eine Verstärkung die man auf 0 dreht hat immer noch den process des Verstärkers 'in sich' also das was den Müll verursacht.

    alte Weißheit von Amateurfunkern: der beste Verstärker ist eine gut angepasste Antenne!

    aber nicht verwechseln mit 'Verstärkerantennen'
     
  10. robbycgn

    robbycgn Neuling

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    AW: Probleme mit DVB-T Empfang

    Nicht gleich so aggressiv bitte, ich "weiss nicht alles besser", sondern gebe nur meiner Verwunderung über die Ratschläge Ausdruck, denn laut dem Verkäufer sollte ja alles "so einfach" sein. Was eine passive Antenne ist, weiss ich jetzt leider immer noch nicht. Wenn ich an meiner Antenne die Verstärkung auf Null runterregele, ist deswegen trotzdem der Strom nicht aus. Ganz abschalten muss man sie zusätzlich noch.
     

Diese Seite empfehlen