1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit DiSEqC-Schaltern

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Sebi007, 25. Januar 2007.

  1. Sebi007

    Sebi007 Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich hab folgendes Problem: Im Oktober hab ich ne digitale Satanlage installiert. Von anfang an funktionieren 2 von 3 DiSEqC-Schalter nicht richtig. Der eine läßt nur das Signal von LNB 1, also Astra durch, der ander nur das von LNB 2, also Hotbird. Verkabelung müsste richtig sein. Der 3te DiSEqC-Schalter funktioniert auch richtig. Was kann das denn sein? Kann es sein das 2 brand neue DiSEqC-Schalter defekt sind? Oder ist der Fehler doch eher menschlicher Natur? Hier noch ein paar Angaben zur Satanlage: 80cm Alu-Spiegel, 3 mal DiSEqC-Schalter von Thomson, 2 mal BlueLine Quad Universal Digital LNB, 3 mal Palcam digital Sat-Reciever.

    Wäre für jeden Tipp dankbar

    Vielen dank im voraus
    Sebi
     
  2. Sebi007

    Sebi007 Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Probleme mit DiSEqC-Schaltern

    Oder hab ich vielleicht doch was übersehen? Also, es ist doch richtig, dass ich jeweils vom LNB 1 und 2 je eine Leitung in die Eingänge des DiSEqC-Schalters führe. Vom DiSEqC-Schalter Ausgang gehe ich dann direkt zum Reciever-Eingang. Da kann man doch nicht allzuviel falsch machen, oder? Vielleicht hab ich ja die Kabel falsch abisoliert. Wieviel cm bzw. mm muss den die Kupferlitze des Koax-Kabels über den Rand dieser Schraub-Stecker rausstehen, oder muss es das garnicht?

    Sebi:confused:
     
  3. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Probleme mit DiSEqC-Schaltern

    du verwendest quad-lnb, und genau damit kommen viele diseqc-schalter nicht klar. ein wechsel auf andere schalter bringt da meist abhilfe, twin/quad-tauglichkeit ist zwingend und ist bei nicht allen schaltern gegeben, bei vielen schaltern steht diese fähigkeit dabei. sehr gut aber auch etwas teurer sind die schalter von spaun. habe zwar nur twin-lnb aber eben mit spaun schaltern und absolut keine probleme.
    und wie man die f-stecker richtig montiert gibbet hier im forum und so im netz jede menge anleitungen, einfach mal suchen.
    und du kannst hier deine eigenen beiträge bearbeiten
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Probleme mit DiSEqC-Schaltern

    Besorge dir doch mal eine F-Kuplung. Dann das Kabel von LNB1 mit dem Kabel zum Receiver verbinden und schauen obs geht. Dann das Kabel vom LNB 2 mit dem Kabel zum Re....
    Daran siehst du erstmal ob die Verkabelung und die LNB Ausgänge I.O. sind.

    Dann den Receiver, der jetzt geht, an die anderen Anschlüsse um auszuschließen das die anderen Receiver falsch eingestellt sind.

    Gehts dann immer noch nicht sieht das nach defekten Schaltern aus.
    BTW: Es sind doch hoffentlich keine für 3,50EUR von eBay? :)

    cu
    usul
     
  5. Sebi007

    Sebi007 Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Probleme mit DiSEqC-Schaltern

    Hab da im Internet ne Menge Seiten gefunden, was die richtige Verkabelung usw. angeht. Also, scheinbar hab ich da alles richtig gemacht.
    Was die "inkompatibiltät" der DiSEqC-Schalter angeht: Hab die LNB's zusammen mit den DiSEqC's ind dem Spiegel bei MediaMarkt gekauft. Der Verkäufer hätte mir doch wohl gesagt wenn es da Probleme geben könnte, oder? Vorallem funktioniert es ja mit einem DiSEqC.
    Hab auch schon viel rumgestöpselt. Hab z.B. alle Reciever am funktionierenden DiSEqC angeschlossen. Lief alles so wie es sollte. Hab auch alle kabel von LNB bis DiSEqC auf Durchgang geprüft. Ergebniss: Alle Kabel okay. Gibt es nicht irgendwie ne Möglichkeit zu testen, ob das Signal auch wirklich am DiSEqC ankommt, sprich ob die Kabel richtigen Kontakt mit dem jeweiligen LNB hat? Ich persönlich denke nämlich, das ich entweder da was falsch gemacht habe oder das die DiSEqC's schlicht weg platt sind.
    Ach ja, denke nicht das die DiSEqC's von schlechter Qualität sind. Hab die wie gesagt bei MediaMarkt gekauft. Sind von Thomson und haben 16,50€ das Stück gekostet. Denke die sind nichts besonderes aber auch kein billig Produkt.


    Noch ne Frage: Mein Reciever zeigt mir bei beiden LNB's eine Signalstärke von ca. 80% und eine Signalqualität von ca. 70%. Das sollte doch eigentlich besser sein, oder?

    Sebi
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2007
  6. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Probleme mit DiSEqC-Schaltern

    Darauf kannst Du leider nicht wetten, ich will keinem zu nahe treten, aber beim Mediamarkt kannst Du auf alle möglichen Typen treffen, vom Baumaschinist bis zum Geflügelzüchter...;)
    Das ist meistens so, interessant wird es erst, wenn mehrere Receiver an sind, daher ist der Hinweis auf Twin-Tauglichkeit völlig richtig.
    Lässt sich ganz einfach testen: Der Receiver schickt Spannung an's LNB, die muss über den jeweiligen Ausgang des DiSEqC-Schalters messbar sein...
    Der Mediamarkt verhökert Billig-Kram für teures Geld, daher kannst Du leider auch hier nicht sicher sein, ob die Teile ordentlich funktionieren...:rolleyes:
    Ja, das sollte es, könnte ein Zeichen für Signalübersprechen zwischen den Umschaltern oder falsch ausgerichteter Schüssel sein.

    Gruß Brummi :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2007

Diese Seite empfehlen