1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit DiseqC-Schalter. Bitte um Hilfe.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von dabbilyu, 13. Mai 2005.

  1. dabbilyu

    dabbilyu Neuling

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo,

    es geht um Folgendes:

    Die Anlage ist eine 2-Sat-4-Teilnehmer-Anlage zum Empfang von Astra 19,2° Ost und Turksat1C 42° Ost. Sie besteht aus folgenden Komponenten:

    - Wavefrontier T90
    - 2 x Invacom Quad 0,3 dB
    - 4 x DiseqC 2/1-Schalter von Masterswitch
    - 4 x Topfield TF4000Fe
    - digitalfähiges Sat-Kabel, 2-fach geschirmt, 100 dB

    - Kabellänge zu Receiver 1 und 2: ca. 20 Meter
    - Kabellänge zu Receiver 3: ca. 10 Meter
    - Kabellänge zu Receiver 4: ca. 35 Meter

    Die Anlage ist aufgebaut. Die Signalstärke (anliegende Spannung) an allen 4 Receivern liegt bei ca. 75%-80% (laut Anzeigebalken).
    Die Signalqualität liegt bei beiden Satelliten und bei allen Receivern je nach empfangenem Programm zwischen 95% und 100%.
    Die Bildqualität ist einwandfrei. So weit alles ok.

    Die Receiver wurden zu Testzwecken an beiden Quad-LNB's ohne DiseqC-Switch direkt angeschlossen und getestet. Empfang perfekt. Die Ausgänge der Quads sind in Ordnung. Danach habe ich die Anlage mit den DiseqC's zusammengeschaltet.

    Das Problem entsteht beim Umschalten zwischen den Satelliten. Wenn ich Astra-Programme empfange kann ich problemlos und sogar sehr schnell zwischen den Astra-Programmen hin- und herzappen. Genauso, wenn ich zwischen Turksat-Programmen hin- und herzappe. Sobald ich aber von einem Satelliten zum anderen wechsle, dauert es manchmal sehr lange, bis das Programm kommt. Manchmal zeigt der Receiver sogar "Kein Signal" an und das Bild kommt dann erst nach 5, 10, 20 Sekunden...manchmal schaltet er ohne Probleme. In 70% der Fälle schaltet der DiseqC nicht oder sehr spät um.
    Dieses Problem tritt zudem am stärksten bei dem Receiver mit der grössten Entfernung (Kabellänge 35 Meter) auf. Bei den übrigen Receivern tritt dieser Effekt kaum auf.

    Die Einstellungen an allen Receivern habe ich mehrfach kontrolliert und neu eingestellt, was ja nicht so schwierig war. Turksat liegt jeweils am Eingang 1 und Astra an Eingang 2. Dementsprechend ist am Receiver Turksat auf DiseqC 1.0-A eingestellt und Astra auf DiseqC 1.0-B.

    Wie schon erwähnt: Der Empfang ist da. Alle Programme sind da. Qualität perfekt. Alle Receiver können alle beide Sat's empfangen. NUR BEIM UMSCHALTEN zwischen den Satelliten treten nicht vernachlässigbare Verzögerungen auf.

    Woran kann das jetzt liegen? Sind vielleicht die DiseqC-Schalter (Masterswitch) nicht so toll? Die haben 20€ das Stück gekostet.

    Ich würde mich sehr über Hilfe freuen.

    Vielen Dank.
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Probleme mit DiseqC-Schalter. Bitte um Hilfe.

    Ich kenne diesen Schalter-Hersteller nicht. Wenn Du die Schalter tauschen kannst, versuch sie entweder gegen Spaun SUR 210F oder Schwaiger SEW 4021 zu tauschen. Beide alternativen Schalter besitzen einen Auswahlschalter, der auf "Position" gestellt sein muss. Obwohl Spaun = Mercedes unter den Schaltern, beim Schwaiger handelt es sich ebenfalls um ein empfewhlenswertes Markenfabrikat, vergleichbar einem soliden VW. ;)
     

Diese Seite empfehlen