1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit digitalem und analogem Reciever

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Dangerous Dave, 1. Dezember 2005.

  1. Dangerous Dave

    Dangerous Dave Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Rinteln
    Anzeige
    Hallo!

    Ich habe folgendes Problem: Ich möchte an unsere Sat-Anlage (Twin-LNB, Vierfach-Verteiler, drei analoge Reciever angeschlossen) statt meinem analogen Reciever einen digitalen anschließen. Sobald ich allerdings den d. Reciever einschalte, sind bei den anderen zwei analogen Recievern etwa die Hälfte der Programme (ob horiz. oder vert. kann ich nicht sagen) gestört. Woran kann das liegen und was kann ich (möglichst billig!) dagegen machen?

    Danke Dangerous Dave
     
  2. OttoBe

    OttoBe Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2004
    Beiträge:
    18
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit ISIO S1
    LG 55LM640S
    TechniSat DigiCorder S2
    LogiSat 2750 HD+
    AW: Probleme mit digitalem und analogem Reciever

    Hallo,
    wahrscheinlich handelt es sich bei deinen Twin-LNB um ein analoges LNB, und der digitale Receiver versucht auf das LNB zuzugreifen und stört dabei das Signal der analogen Receiver. (Ist nur eine Vermutung von mir!)

    Als einfachste und billigste Lösung: ein digitales Quattro-LNB mit Switch (max 4 Teilnehmer) (ca. 60 €), musst allerdings 4 Kabel zum LNB liegen haben - Verteiler raus - jedes Kabel zu einem Receiver.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2005
  3. Dangerous Dave

    Dangerous Dave Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Rinteln
    AW: Probleme mit digitalem und analogem Reciever

    Das LNB ist ein universal LNB, der digitale Reciever funktioniert auch problemlos. Die Kabel wollte ich eigentlich nicht bis zur Schüssel hochziehen!
     
  4. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Probleme mit digitalem und analogem Reciever

    Da kommst Du nicht drumrum.
    Die digitalen Programme liegen fast alle im sog. Highband. Dh. Du hast 2 zusätzliche Ebenen (High Vert. und High Horiz.) des Empfangs.
    Also entweder machst Du es so wie OttoBe sagt oder Du nimmst einen highbandfähigen Multischalter, von dem gehen dann aber auch 4 Kabel zum LNB, der natürlich auch neu muß.
    Gruß
    Thomas
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Probleme mit digitalem und analogem Reciever

    Es gibt 4 Empfangsebenen bei Sat. Lowband Horizontal, Lowband Vertikal, Highband Horizontal und Highband Vertikal.
    Ein Universal Twin LNB kann an jedem Anschluss zur gleichen Zeit immer nur genau eine Ebene ausgeben.

    Das Problem ist nun folgendes...
    Der verwendete Multischalter unterscheidet nur zwischen Vertikal und Horizontal, was mit 14/18 Volt geschaltet wird.
    Damit der digitale Receiver auch ins Highband kommt, gibt er ein 22 khz Signal aus. Bei Lowband wären es 0 khz, also kein Signal.
    Wenn nun der digitale Receiver z.B. 18V und 22khz ausgibt, schaltet der Multischalter an den Horizontalen Eingang des Multischalters weiter.
    Das Signal läuft dann weiter zum LNB und veranlasst diesen auf Horizontal/Highband um zu schalten.

    Wenn nun ein analoger Receiver Lowband/Horizontal empfangen will, gibt dieser 18V/0khz aus.
    Die 18 Volt veranlassen den Multischalter nun ebenfalls auf den Horizontalen Eingang weiter zu schalten.
    Das Signal läuft dann genau an den selben Anschluss des LNBs weiter, den auch schon der digitale Receiver nutzt.
    Die 18V bekommt das LNB schon, also bleibt es bei der Horizontalen Polarisation auf diesem Anschluss des LNBs.
    Allerdings bleibt der Anschluss weiterhin auf Highband geschaltet, weil der LNB nach wie vor vom digitalen Receiver das 22khz Signal erhält.
    0 khz bedeutet nun mal, daß kein Signal gesendet wird, was den LNB entsprechend auch nicht wirklich auffällt.
    Da die gewünschten analogen Sender allerdings nicht im Highband empfangbar sind, bleibt logischer Weise das Bild am analogen Receiver schwarz.

    Entsprechend müsste bei den analogen Receivern immer genau jene Polarisationsebene ausfallen, die gerade vom digitalen Receiver verwendet wird.
    Zum Spaß kannst du am digitalen Receiver auch einmal einen Sender im Lowband einschalten. Z.B. Deutsche Welle TV oder Bibel TV.
    Solange solch ein Sender eingeschaltet bleibt, sollten die analogen Receiver problemlos alles empfangen können.

    Um das Verlegen von zwei zusätzlichen Kabeln und die Verwendung eines Quad LNBs oder besser noch eines Quattro LNBs mit einem 5/4 Multischalter wirst du also unter garkeinen Umständen herum kommen, solange du Sender im Low- und Highband gleichzeitig empfangen willst.
    Es sei denn du willst einen gut dreistelligen Betrag für Spezialhardware ausgeben, um mit den 2 Kabeln hin zu kommen.

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2005
  6. Dangerous Dave

    Dangerous Dave Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Rinteln
    AW: Probleme mit digitalem und analogem Reciever

    Danke für die schnelle Aufklärung! Ich werde mir das mal überlegen.
     

Diese Seite empfehlen