1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit Chess Multiswitch / Topfield

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von klatuu, 16. Mai 2004.

  1. klatuu

    klatuu Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Erkelenz
    Anzeige
    Hallo !

    Seit einigen Wochen versuche ich folgendes Problem zu lösen:

    Multifeed mit 3 Invacom LNBs auf Astra, Astra2 und Hotbird.
    Auf Astra und Hotbird zielen je ein Invacom Quattro LNB gebündelt auf einem 9/8er Multischalter von Chess. Auf den Astra2 ist ein Quad-LNB gerichtet. Zusätzlich habe ich zwei Spaun SUR 210 auf Option gesetzt, damit führe ich je ein Signal vom Multiswitch und vom Quad LNB zusammen um an zwei Receivern zusätzlich noch BBC sehen zu können.
    Funktionsfähig ist die gesamte Konstruktion auch, zumindest mit einem Original Chess Digitalreceiver (79 Euro). Dort stelle ich den ersten LNB (Astra) auf DISEqC Wert 1, Hotbird auf DISEqC Wert 2 und Astra2 auf DISEqC Wert 3.
    Super , so wie es soll. Alles klappt !

    Leider funktioniert es nicht vernünftig mit meinem Topfield 4000, dort habe ich die gleichen Parameter für die 3 LNBs eingestellt. Schalte ich dann aber auf ein Programm von Astra2 um, kann ich danach nichts mehr auf Astra 1 sehen, obwohl beide Balken (Stärke+Qualität) auf Vollausschlag stehen. Erst ein Aus/einschalten des Topf bringt mir die Astra Programme zurück. Siehe auch hier: http://board.topfield.de/viewtopic.php?t=9566
    Erkennbar ist in dem Thread, dass einige Probleme im Zusammenspiel zwischen Topfield und Chess 9/8er Switch haben.

    Überhaupt nicht funktioniert es mit einem Tevion FTA 203, dort ist nur der Astra2 zu empfangen. Auf Hotbird oder Astra kann ich nicht umschalten. Schließe ich den Tevion direkt am Chess 9/8er, kann ich zwischen Hotbird und Astra problemlos sehen.

    Frage nun: Hat der Chess Multischalter grundsätzlich Probleme im Zusammenspiel mit Chess Receivern ? Hat der Topfield Probleme mit DISEqC ?
    Muss ich mir nun einen Spaun 9/8er Schalter kaufen oder was ist hier los ?

    Ich dachte bisher, dass es problemlos mit allen DISEqC 1.0 fähigen Digitalreceivern möglich wäre, solch eine Konstruktion zu machen wie hier z.B. beschrieben.
    http://www.satlex.de/de/4participants_conf_4p_3s_ms94_quad.html

    Ist dem nicht so ?

    gruss
    klatuu

    <small>[ 16. Mai 2004, 13:39: Beitrag editiert von: klatuu ]</small>
     
  2. klatuu

    klatuu Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Erkelenz
    Noch eine Nachfrage zu meinem letzten Posting:

    Im Topfield Forum finden sich inzwischen drei Nutzer die ebenfalls Probleme im Zusammenspiel Chess / TF 4000 haben. Inwieweit gibt es hier denn Leute die einen Topfield 4000 mit mehreren LNBs über Multiswitch nutzen ?

    Welche Switche laufen problemlos ? Ankaro, Spaun ?

    gruss
    klatuu
     
  3. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Vielleicht solltest du mal feststellen, auf welchem LNB du landest, wenn du die Sat-Position wechselst. Daraus liessen sich dann eher Schlüsse für dein Problem ziehen.
     
  4. klatuu

    klatuu Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Erkelenz
    So... einige Stunden Arbeit, aber der Fehler ist immer noch da, was hab ich gemacht :

    Alle Kabel soweit möglich gekürzt, alle Kabel und alle Steckerverbindungen nochmals geprüft und durchgemessen, alles O.K. (Ich benutze doppelt geschirmtes Kabel vom SAT-Händler mit mehr als 90 db).

    Die zwei Invacom Quattro-LNBs (Astra/Hotbird) sind mit wasserdichten F-Steckern angebunden und mit etwa je 2 Meter langen Kabeln an dem Chess 9/8er Switch angeschlossen der auf dem Dachboden steht. Von dort gehen dann die Kabel in die einzelnen Räume.
    Ich habe jedes von den LNBs abgehende Kabel einzeln an einen Analog- und Digital-Receiver gehängt und die dann gefundenen Programme anhand von Programmlisten geprüft. Alles korrekt und alle Programme werden auch gefunden.
    Der Invacom-Quad-LNB (Astra2) liefert ebenfalls die richtigen Programme.

    Nun wieder alles verschaltet:
    LNB1 (Astra) und LNB2 (Hotbird) auf den Chess Multiswitch. Die Ausgänge des Switch mit den Kabeln zu den Räumen verbunden.
    Ergebnis:
    Der Topfield 4000 erkennt nur den LNB1 direkt, alle dortigen Programme werden auch empfangen. LNB2 (Hotbird) liefert nur manchmal ein Signal, z.B. wenn man im Setup des Topfields die LNB Spannung mehrmals aus- und wiedereingeschaltet hat.

    Nun zusätzlich per Spaun Optionsschalter einen Ausgang des Multiswitchs mit einem Ausgang des dritten LNBs (Astra2, Quad) zusammengeschaltet. (brauche nur an zwei Kabeln die Signale vom Astra2, daher auch kein 17/8er Switch). das gleiche mit dem zweiten Spaun-Schalter.

    Am Topfield ein werksreset ausgeführt (alles gelöscht) und die drei LNBs wieder neu definiert:

    LNB1 - Astra - DiSEqC Wert 1
    LNB2 - Hotbird - DiSEqC Wert 2
    LNB3 - Astra2 - DiSEqC Wert 3

    Anschließend für jeden LNB einen Suchlauf gestartet und siehe da: Programme auf allen drei Satelliten werden gefunden und gespeichert. Anschließend ist auch ein Umschalten möglich, zumindest nach Astra2. Hotbird wird wieder nichts angezeigt erst nach mehrmaligem Aus- und Einschalten der LNB-Spannung.

    Den Topfield komplett ausgeschaltet und nach kurzer Wartezeit wieder eingeschaltet. Astra geht, umschalten von Astra nach Astra2 geht auch, Umschalten von Astra2 nach Astra geht manchmal (hängt von der Polarisation des Transpondersignals ab). Umschalten auf Hotbird geht nie direkt sondern wie gesagt erst nach mehrmaligem Aus- und Einschalten der LNB-Spannung.

    Das Gleiche habe ich dann noch mit einem Test-Switch (Chess) meines Händlers probiert um auszuschließen das mein Switch einen Defekt aufweist, der Testswitch verhält sich identisch.

    Jetzt habe ich an LNB Out des Topfields noch einen analogen Receivers gehängt um zu sehen was beim Umschalten von Astra auf Hotbird passiert und richtig, der Chess Switch liefert nach dem Wechsel auf den Hotbird weiterhin ein Astra Signal, komischerweise wird aber die Polarisation geändert.
    Kann sich da jemand einen Reim drauf machen ?

    Ich habe anschließend weitere Receiver am gleichen Kabel getestet, Ergebnis:

    Tevion FTA : Nur Astra2 Programme
    eyeTV 300 DVB-S : Astra und Astra2 Programme
    Chess Receiver: Astra, Hotbird und Astra2 Programme

    Grundsätzlich scheint die Konstruktion zu funktionieren, aber immer eben nur mit einem Chess Receiver und eingeschränkt mit dem Topfield 4000.

    So wat nu ???

    Ich tendiere zur Rückgabe des Chess Multiswitches und Kauf eines Spaun oder Ankaro 9/8er Switch, oder hat noch irgendwer ne Idee ?

    gruss
    klatuu
     

Diese Seite empfehlen