1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit Berechnen der Mittelfrequenz DVB-T...

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von dvb-t.freak, 21. Dezember 2012.

  1. dvb-t.freak

    dvb-t.freak Guest

    Anzeige
    Hallo, ich habe mir gedacht, da ich mir nun einen DVB-T Stick anschaffe, es mit dem Fernempfang auszuprobieren. Ich wollte mir eine Doppelquadantenne basteln, ich ging dann auf die Seite von c-net. Da las ich, dass für den Raum München der kleinste Kanal 212,5 MHz (K10) wäre und der höchste 834 MHz (K69). Nach langem Recherchieren fiel mir auf, dass die Kanäle gar nicht belegt sind. Nun verstehe ich nicht, was mit der höchsten und niedrigsten Frequenz gemeint ist.
    Kann mir denn jemand für Stuttgart dann die höchste und niedrigste nennen, so dass ich ausrechnen kann?
    Ich weiß, ich bin nicht so gut in Mathe aber das werd ich dann schon hinbekommen... :)
     
  2. DO4NC

    DO4NC Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Probleme mit Berechnen der Mittelfrequenz DVB-T...

    Hier erfährst du, welche Kanäle belegt sind:

    Baden-Wrttemberg - www.ukwtv.de

    Es geht von Kanal 23 bis Kanal 50.

    Und hier ist die Liste der Frequenzen:

    Westeuropa
     
  3. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Probleme mit Berechnen der Mittelfrequenz DVB-T...

    Das steht auch in der offiziellen Senderliste:
    490 MHz und 706 MHz
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.935
    Zustimmungen:
    3.903
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Probleme mit Berechnen der Mittelfrequenz DVB-T...

    Dann schau Doch einfach mal nach auf welchen Frequenzen bei euch wirklich gesendet wird. ;) klick
     
  5. dvb-t.freak

    dvb-t.freak Guest

    AW: Probleme mit Berechnen der Mittelfrequenz DVB-T...

    [ Für den Standort München sind das die folgenden Werte:
    niedrigste Frequenz: 212,5 MHz
    höchste Frequenz: 834 MHz
    Daraus folgt die Berechnung:
    834 MHz – 212,5 MHz = 621,5 MHz
    621,5 MHz / 2 = 310,75 MHz
    310,75 MHz + 212,5 MHz = 523,25 MHz ]

    Das von der c.net-Website verstehe ich dann aber nicht. In München wird kein 212,5 MHz belegt. Den Kanal gibt es doch garnicht. Bei mir müsste die Antenne doch dann voll klein sein in BW... :/

    Kann mir denn niemand helfen???
    o.o
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Dezember 2012
  6. DO4NC

    DO4NC Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Probleme mit Berechnen der Mittelfrequenz DVB-T...

    Nicht mehr. Der Artikel scheint älter zu sein. Und außerdem hat es nichts mit deinem Problem zu tun.

    Die wird so ca 300 - 350mm hoch. Was hast du erwartet?
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.935
    Zustimmungen:
    3.903
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Probleme mit Berechnen der Mittelfrequenz DVB-T...

    Ich habe Dir einen Link geschickt dort gibts eine Auflistung aller DVB-T Sender und deren Frequenzen.
    Sollten aber sich die Frequenzen ändern ist das ganze für die Katz.
    daher sollte man schon eine Antenne für alle möglichen Frequenzen nutzen.
     
  8. dvb-t.freak

    dvb-t.freak Guest

    AW: Probleme mit Berechnen der Mittelfrequenz DVB-T...


    heisst dass ich soll den kleinsten (Kanal 10) und den größten (Kanal 69) nehmen, damit ich in ganz Deutschland empfangen kann?
     
  9. DO4NC

    DO4NC Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Probleme mit Berechnen der Mittelfrequenz DVB-T...

    Das wird wohl nicht hinhauen. Nimm 110mm Kantenlänge, das paßt schon.
     
  10. dvb-t.freak

    dvb-t.freak Guest

    AW: Probleme mit Berechnen der Mittelfrequenz DVB-T...

    Was bedeutet 110mm Kantenlänge jetzt?
    ich wollte wissen, ob ich mit den Frequenzen von K10 und K69 rechnen kann. Sag mir bitte, welche Kanäle ich dann nehmen soll..:eek:
    Ich hasse Mathe!!!:eek:
     

Diese Seite empfehlen