1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit Astra-Frequenz 11.302 (ORF eins HD, ORF 2, ServusTV HD)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von bs85, 22. September 2014.

  1. bs85

    bs85 Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebes Forum,

    seit vergangenen Freitag kann ich leider keine Sender mehr auf der Astra-Frequenz 11.303 empfangen.
    Betroffen sind die Sender ORF eins HD, ORF 2 (freigeschaltet über ORF-Karte) sowie ServusTV HD Deutschland und ServusTV Österreich.

    Wurde da etwas umgestellt? Bzw. gibt es alternativ-Frequenzen? Bei der manuellen Sendersuche werden kene Sender auf der Frequenz gefunden.

    Vielen Dank für die Hilfe!

    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2014
  2. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    13.475
    Zustimmungen:
    3.825
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    AW: Probleme mit Astra-Frequenz 11.003 (ORF eins HD, ORF 2, ServusTV HD)

    Wo hast du denn gesucht im Tiel steht 11.003 Mhz :confused:

    Richtig ist
    DVB-S2, Frequenz 11302 MHz, Polarisation H, Symbolrate 22000, FEC 2/3


    Nein.

    Alternativ blieben nur die SD-Versionen

    ORF 1+2: DVB-S, Frequenz 12692 MHz, Polarisation H, Symbolrate 22000, FEC 5/6

    Servus TV: DVB-S, Frequenz 12663 MHz, Polarisation H, Symbolrate 22000, FEC 5/6
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Probleme mit Astra-Frequenz 11.003 (ORF eins HD, ORF 2, ServusTV HD)

    Kannst Du die anderen low-horizontal Programme (z.B. nicht weit weg ZDF HD auf 11362 MHz) noch mit guten Werten für Signalstärke und Qualität empfangen? Sollte das so sein, dann versuche eine manuelle Suche auf 11300 MHz bzw. 11306 MHz (Polarisation horizontal und Symbolrate 22000 kSym/s) bleiben.) und achte auf die Empfangswerte, die beim Suchlauf angezeigt werden.


    Nachtrag: Ist TP 61 mit u.a mdr HD noch empfangbar? Speziell falls nicht: Wie groß ist die Antenne?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2014
  4. bs85

    bs85 Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Probleme mit Astra-Frequenz 11.302 (ORF eins HD, ORF 2, ServusTV HD)

    Hallo liebes Forum,

    ich habe jetzt nochmal eine manuelle Suche durchgeführt, eben auf der Frequenz 11.302. Alles wieder da.
    Allerdings sind die Sender bei der automatischen Sendersuche nicht gekommen - warum auch immer.

    Hat sich bei den Frequenzen tatsächlich nichts geändert? Oder wie lässt es sich erklären, dass ORF HD und ServusTV HD ohne Sendersuche bzw. Frequenzveränderung "verschwinden"?
    Die "11.303 Mhz" schreibt übrigens der ORF auf seiner Seite: ORF DIGITAL - ORF HD (High Definition) - HD Technische Empfangsdaten

    Naja, auf jeden Fall läuft es jetzt wieder.

    Danke für die schnellen Antworten.

    lg
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Probleme mit Astra-Frequenz 11.302 (ORF eins HD, ORF 2, ServusTV HD)

    Als Mittenfrequenz werden 11302,75 MHz genannt (s. z.B. KingOfSat), aufgerundet also 11303 MHz.

    11302 MHz oder 11303 MHz macht mit einem intakten LNB aber so was von keinen Unterschied. Einer meiner Receiver lockt zwischen 11292 MHz und 11313 MHz ein. Das bedeutet einen Fangbereich der automatischen Frequenzkorrektur von +/- 10,5 MHz um den Mittelwert 11302,5 MHz. Anders sieht das aus, wenn die Oszillatorfrequenz des LNBs nicht mehr stimmt. Dann bleibt zwar der Fangbereich gleich groß, aber der Mittelwert, um welchen noch eingelockt wird, verschiebt sich.

    Jetzt kommt es darauf an, ob Du nur ungestörten Empfang mit guten Signalwerten und auf der anderen Seite gar keinen Empfang hattest, oder ob die Signalwerte grenzwertig sind und es ab und zu auch nur noch eingeschränkten Empfang mit Klötzchenbildung / Tonaussetzern gab.

    Der erste Fall wäre die typische Folge einer Abweichung der LNB-Oszillatorfrequenz. Bei diesem all-or-nothing-Fehlerbild solltest Du das im Hinterkopf behalten und dann, wenn der Transponder wieder einmal zickt, wie oben beschrieben mit leicht abweichenden Werten suchen, oder, falls Dich jetzt bereits interessiert, ob der Ausfall daran lag, austesten, bei welcher minimalen und bei welcher maximalen Frequenz ein Signal gefunden wird. Das ist je nach Receiver / TV mehr oder weniger aufwändig. Falls in den Antenneneinstellungen ein Testtransponder frei eingetragen werden kann und nach jeder Änderung der Frequenz der Tuner neu abstimmt, geht das sehr schnell. Falls man immer erst einen Suchlauf starten muss, wird es aufwändiger.
     

Diese Seite empfehlen