1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit aktueller Sat-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Swot, 21. Juni 2010.

  1. Swot

    Swot Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    nachdem ich nun sehr viel selbst probiert habe und mich durchs Internet gelesen habe bräuchte ich nun doch abschließend den Rat von ein paar Experten - um meine Diagnose zu bestätigen.
    Problem ist folgendes: Unsere SAT Anlage war ursprünglich für den Empfang von Astra und Eutel ausgelegt. Irgendwann hat sich wohl mal der Multischalter verabschiedet, den ein Techniker dann auch ersetzt hat. Zur WM habe ich mir einen DVB-S2 Receiver (MX 92 von Smart Electronic) zugelegt und war verwundert, dass dieser nicht von Haus aus funktioniert (Stichwort RAPS). Mit einer Kanalsuche fand man dann einige Programme, u.a. auch ARD / ZDF in HD. Dann jedoch das Manko: Schaltet man diesen ab und wieder an begrüßt er einen mit "Kein Signal".. erst wenn man die Antennen Einstellungen im Receiver "hin und her schaltet" geht es dann irgendwann wieder - ziemlich nervig.

    So, damit die Verkabelung / Dosen im Haus nicht als Fehlerquelle in Frage kommt habe ich zunächst eine "Bestandsaufnahme" dieser angefertigt:

    http://vosoghi.net/tmp/plan_satanlage.png

    Etwas unschön: An der Dose EG_c und SZ/KG sollen je ein Receiver betrieben werden.. aber das ist noch eine andere Geschichte.
    Ebenfalls verwundert war ich über die beiden Splitter, kann man das Signal (auch bei digital) so einfach splitten?
    Weiterhin habe ich mir einen TV und den Receiver geschnappt und bin unters Dacht direkt an den Multischalter gegangen. Fazit: Genau das gleiche wie vorhin beschrieben.
    Dann bin ich noch einen Schritt weiter und habe den Receiver mal direkt mit dem LNB verbunden. Zuerst mit H/H usw. Der Receiver hat sofort die RAPS-Liste heruntergeladen und alle Sender (auf dem jeweiligen Band) funktionierten einwandfrei. Auch das Problem mit dem Ein-/Ausschalten trat dann nicht mehr auf.
    Ich bin also der Meinung es liegt ganz einfach am Multischalter? Oder kann das beschriebe durch etwas anderes resultieren (Vertauschung der Leitungen zum LNB...)

    Über hilfreiche Posts würde ich mich freuen :)


    PS: Ich habe hier auch noch die Conrad Rechnung von der Person, die damals die SAT-Anlage installiert hat:
    1x 85 CM ALU-SPIEGEL ROTBRAUN
    1x SM 9x4 NT/NK DISEQC-MULTIS (dieser wurde ja ersetzt durch eine ASTRO SAM 900)
    2x UNIVERSAL LNB QUATTRO BSNE
    1x MULTIFEED-ZUSATZHALTER
    1x MIRCORSCHALTER 50MM HEBEL
    12x QUADRO-SAT 480
    2x SPLIT 2F SAT-ZF VERTEILER
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2010
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Probleme mit aktueller Sat-Anlage

    1. Ein Receiver ist pro Multischalter Ausgang möglich und da lässt sich nichts dran "drehen", selbst wenn du einen "Stacker" (bitte mit diesem Wort mal die Forensuche beschäftigen) anschliesen würdest fehlt dir ein Ausgang am Multischalter für den (würde helfen einen 9/8er statt einem 9/4er einzusetzen bzw. gleich einen 5/8 da dir ja ein Satellit reicht !)
    2. "SAT System A" für den einen Satelliten verwenden und den Receiver für den Satelliten "Astra" auf "DiSEqC 1" bzw. "DiSEqC A" einstellen

    P.S. das hat ein Fachmann so angeschlossen ?

    P.P.S. überprüfe mal die "Erdung" und den "Potentialausgleich" (auch dafür mal die Forensuche beschäften) deiner Anlage ! Der "Fachmann" hat das bestimmt nicht gemacht

    P.P.P.S. warum ist eingentlich das 2. doch vorhandene Quattro-LNB nicht am Multischalter angeschlossen ?
     
  3. Swot

    Swot Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Probleme mit aktueller Sat-Anlage

    Hallo satmanager,

    zu 1. Das nehme ich mal so hin. Da im Haus momentan nur 3 Receiver in Betrieb sind würden die aktuellen 4 Ausgänge am Multischalter ja eigentlich auch reichen. Sollte es zu einer Neuanschaffung eines MS kommen, kann man ja über mehr Anschlüsse nachdenken.

    zu 2. Genau, an System A scheint momentan der LNB für Astra angeschlossen zu sein. Das mit der DiSEqC Einstellung am Receiver werde ich gleich mal testen. Dazu gleich noch eine weitere Frage, Der Multischalter bietet für jeden Receiver Ausgang einen Schalter mit den Stellungen DiSEqC | none DiSEqC an. Auf dem Gerät steht dazu noch:

    Schalter in DiSEqC Position:
    - Receiver ohne DiSEqC hat Zugriff auf die Eingänge 1,2,3,4
    - Receiver mit DiSEqC / Tone-Burst hat Zugriff auf alle Eingänge
    Schalter in None DiSEqC Position:
    -Receiver ohne DiSEqC hat Zugriff auf die Eingänge 1,2,5,6

    zu P.S.: Also zuletzt war wie gesagt ein "Fachmann" (zumindest das Honorar entsprach einem solchen..) dran, der den Multischalter ausgetauscht hat. Auf dem Belegen waren auch noch ein paar Kleinigkeiten wie F-Stecker getauscht und Schüssel ausgerichtet dabei (insgesamt 500 € inkl. dem Multischalter).
    Die Ursprüngliche Anlage hat ein Ingenieur für Kommunikationstechnik installiert. Die "tolle" Verkabelung ein paar Elektriker. Das Ganze ist jetzt auch schon über 10 Jahre alt.

    zu P.P.S.: Ich hab eben noch mal geschaut, also ursprünglich schien es für die Leitungen vom LNB eine Potentialausgleichschiene gegeben zu haben (ersichtlich daran, dass die Schirmung an einem Stück offenliegt). Defacto liegen jedoch momentan nur die zu den Dosen abgehenden Leitungen auf einer PAS. Diese ist jedoch nicht weiter angeschlossen, sprich es hängt neben dem ganzen ein Erdungskabel "in der Luft". Habe dieses mal zurückverfolgt und es geht an ein (kupfernes) Heizungsrohr. Die Sat-Schüssel scheint btw. auch nicht geerdet zu sein. :|

    zu P.P.P.S: Das hat mich auch gewundert - evtl. ist der LNB nicht mehr in Ordnung und jemand war der Meinung es wäre obsolet ihn anzuschließen? Da im Haus jedoch sowieso keiner Programme abseits von Astra schaut hat es wohl nie jemanden gestört...
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Probleme mit aktueller Sat-Anlage

    Laut deinem Bild ist das LNB aber auf "System B" angeschlossen ! Darum mein Hinweis dazu !

    Da gibt es nichts zu "testen" ! Wenn das LNB an "System A" angeschlossen ist muss der Satellit im Antennenmenu auf "DiSEqC 1" programmiert werden, wenn am "System B" dann auf "DiSEqC 2" ! Das ist so und da kann man nichts "testen" !

    Versteh ich nicht genau was du damit meinst !

    Wow, stolzer Preis !
    Und dann noch das was jetzt folgt ! Ich würde den mal auf ganz viele Sachen so im nachhinein ansprechen, vor allem wann er seine "Arbeit" zu Ende macht.

    Du hast meinen Rat mit der Boardsuche nicht durchgeführt, sonst würdest du das hier nicht schreiben !
    Erdung und Potentialausgleich sind 2 Paar Schuhe und beides muss gemacht werden. Frei in der Luft hängende Kabel sind sinnlos, das sollte auch klar sein.

    Und warum verkauft er dir dann einen 9/4 Schalter für 2 Satelliten und keinen 5/4 oder gleich einen 5/8 Schalter für einen Satelliten wenn das LNB eh defekt ist bzw. nicht angeschlossen wurde ?
     
  5. Swot

    Swot Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Probleme mit aktueller Sat-Anlage

    Ah richtig, habe mich vertan. So ist es auch.

    Mit testen meinte ich zu schauen, ob das in der Receiverkonfiguration der Fall ist?

    Das steht so 1:1 Auf dem Multischalter, ich verstehe es auch nicht.

    Tjo, ich hatte leider weder mit der Beauftragung noch der Begutachtung dieser "Arbeit" nichts zu tun und deshalb keine Gelegenheit gehabt, mal nachzuhaken.

    Vorsicht mit solchen Mutmaßungen, ich habe mir den angehefteten Thread "Satanlage richtig erden" angeschaut und das darin verlinkte PDF-Dokument (klick) zu Rate gezogen. Insbesondere Seite 3. Dort ist eine Grafik mit den PAS und der Erdung dargestellt. Ich habe lediglich festgestellt, dass es so nicht bei uns aussieht.

    Wie gesagt, mir hat er den nicht verkauft, eher einem ahnungslosen Hausbesitzer. Dennoch eine gute Frage..
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2010
  6. Swot

    Swot Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Probleme mit aktueller Sat-Anlage

    Habe die 4 Koaxkabel vorhin mal auf "System A" des Multischalters geklemmt und dabei habe ich gar kein Programm mehr (nicht mal mit vorher beschriebener Vorgehensweise) reinbekommen. Auch schien es egal zu sein, ob die DiSEqC Einstellung auf "Nein / Sat 1 / Sat 2 / usw" stand.

    Am Receiver ging ganz selten mal die Anzeige für die Signalqualität nach oben und wenn, dann eben nicht dauerhaft.

    edit: Multischalter getauscht, nun geht alles - danke dennoch für die "Hilfe".
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2010

Diese Seite empfehlen