1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme durch neue Frequenzen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von rfl, 30. Juli 2009.

  1. rfl

    rfl Neuling

    Registriert seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo !
    Ich bin absoluter Laie und brauche Rat.
    Wir haben ein 10 Jahre altes Haus gekauft. In jedem Zimmer ist ein Fernsehanschluß, es werden aber nur zwei benutzt. Ehemaliger Besitzer war Telekom Kunde. Ich bin bei Unitymedia (Digital) und habe den Standard-Receiver (1 Jahr alt). Seit der Umstellung der Frequenzen ist das Bild und der Ton auf den privaten total schlecht.
    Unitymedia hat einen Techniker geschickt. Dieser (und ich) suchten verzweifelt den Verstärker. Anscheinend gibt es keinen in dem Haus.
    Der Techniker sagte er kann nix machen um das Bild zu verbessern. Es muss ein Verstärker eingebaut werden (kosten ca. 150,00-180,00).
    Die Rücksetzung des Receivers auf Werkseinstellung hat nichts gebracht.
    Gibt es eine günstigere Lösung das Problem zu beheben ?
    Und viele wichtiger - wenn nein zahlt das Unitymedia oder muss ich das zahlen ? Schließlich lief vor der Umstellung alles reibungslos und einwandfrei !
    Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe !
    rfl
     
  2. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Probleme durch neue Frequenzen

    Da Du selbst Eigentümer bist, kannst Du recht frei handeln.

    Im Keller sollte irgendwo der Hausübergabepunkt (HÜP) sich befinden. Von dort geht auf der rechten Seite ein weißes (?) Kabel zum nächsten Bauteil. Schau bitte nach dessen Bezeichnung. Gehen von dort einzelne Kabel getrennt zu jeder Anschlußdose? U.U. müssen diese ausgetauscht werden.

    Schau auch nach der Bezeichnung der einzelnen Dosen bzw. sind dort ein oder 2 Kabelklemm(!)stellen?

    Bisher funktionierte alles, aber ob dies vielleicht bereits im Grenzbereich geschah? Würde an Hand der Tatsache, dass ein Hausanschlußverstärker (HAV) ohnehin fehlt, vermuten.

    Ein HAV, abhängig von der Ausführung, kostet keineswegs so viel. Ob in Verbindung mit Deinem Netzbetreiber dieser gar einen Verstärker stellt, das vermag ich nicht zu beurteilen.

    Wenn der Techniker bereits den Hinweis auf einen benötigten HAV gibt, so sollte man dies nicht unbeachtet lassen, da nur damit ein eventuell zu niedriger Pegel angehoben werden kann.

    Der Falke
     

Diese Seite empfehlen