1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme beim Eurobird/Sesat/W2M

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Balkanexpress, 5. August 2010.

  1. Balkanexpress

    Balkanexpress Junior Member

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo miteinander,

    folgender Sachverhalt:
    Satschüssel 85cm, Raketen-LNBs von Alps, Disecq-Schalter 2/1, Dreambox 800.

    Mit der o.g. Kombination wollte ich Astra 19,2 und Sesat/W2M/Eurobird auf 16,0° resp. 15,8° Ost empfangen.

    Astra kein Problem (SNR meistens bei 100% bei den meisten Sendern).
    Jedoch macht mir der auf 16,0° Ost Sorgen. Dort empfange ich nur einen Bruchteil der Sender.

    Folgende Frequenzen bekomme ich (weitgehend) störungsfrei rein.

    11011 V (Total TV)
    11055 V (Digitalb)
    11475 V (TV Romania)
    11557 V (TV Romania)
    12520 V (Top Music Channel)
    12525 H (STN Paket)
    12535 V (Capri Mux)
    12557 V (DM Sat)
    12561 V (Alsat)
    12600 V (RTCG)
    12620 V (TV Moldova)
    12633 V (RTK)
    12650 H (Unire)
    12656 V (TVSH-Sat)
    12727 H (Pro Vse)
    12733 H (BN-Sat)
    12736 V (SIC International)

    Bei allen Sendern hab ich stark unterschiedliche Signalqualitäten. Der 12525H kommt beispielsweise mit knapp 60% rein, TVSH-Sat hat je nach Tageszeit 51 - 65%. Der BER variiert stark. Je nach Tageszeit ist er bei 0 oder geht hoch auf 5 stellige Werte. Bildausfälle sind dadurch jedoch (noch) nicht zu verzeichnen. Andere wiederrum (z.b. BN Sat) haben zwar eine niedrige SNR (um die 25%) jedoch keine Störungen. (BER meistens 0)

    Ich bin mit meinem Latein am Ende. Hab da jetzt 2 Tage lang versucht die Schüssel besser einzurichten. Besser wie jetzt krieg ich es nicht hin.

    Die Sender, die für mich wichtig sind (Balkanika, Digitalb) bekomme ich NULL rein.

    Woran kann es liegen? Oder muss da wirklich eine 1m-Blechschüssel hin, um alle gewünschten Sender einwandfrei reinzubekommen?

    Ach ja, der 16° Ost liegt im Fokus der Schüssel. Astra ist schielend. Astra Null Probleme, einwandfreier Empfang.

    Danke für Tipps
     
  2. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.787
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Probleme beim Eurobird/Sesat/W2M

    Hallo,

    Darauf läufts wohl hinaus...

    Habe selbst hier eine fest installierte 90cm Schüssel, wo 19.2° + 16° sich quasi den Fokus teilen. Auch hier ist kein 24Std Empfang von allen Transpondern (16°E) möglich bzw. die schwachen Transponder fallen dann hier auch relativ schnell weg. Vor allem, wenn das Wetter dann auch nicht wirklich empfangsbegünstigt mitspielt
     
  3. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Probleme beim Eurobird/Sesat/W2M

    Mitte September startet der W3B und wird das Satelliten-Gemisch auf 16°Ost ersetzen
    und das mit deutlich mehr Leistung: Klick
     
  4. Balkanexpress

    Balkanexpress Junior Member

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Probleme beim Eurobird/Sesat/W2M


    Heißt das, dass ich lieber warten sollte?

    Es ist nicht so, dass ich auf Teufel komm raus die Sender haben will. Wäre halt toll gewesen. Wenn der Nachfolger besser sein sollte, sollte es ja mit einer 85er ja gut klappen, oder? Oder wird das wieder so ein schwacher Satellit wie der ehemalige W2?

    Ich hoffe, der ist dann genauso gut wie HB.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2010
  5. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Probleme beim Eurobird/Sesat/W2M

    Würde ich Dir empfehlen ;)
    Wenn alles klappt mit dem neuen Sat, Ja.
    Der neue ist deutlich stärker
    Ganz so gut wird er nicht, aber kommt nahe heran ;)
     

Diese Seite empfehlen