1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme beim Empfang von ProSiebenSat1-Sendern

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von marcoeisemann, 20. April 2003.

  1. marcoeisemann

    marcoeisemann Junior Member

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Königsfeld
    Anzeige
    Hallo,

    vor einigen Monaten habe ich mal auf digitv.de gelesen, dass der Empfang von ProSieben, Sat1 usw. durch die Signale eines DECT-Telefons beeinträchtigt werden können.

    Ich hatte dieses Problem ebenfalls, als ich ein T-Sinus ISDN in der Nähe des Receivers stehen hatte. Dieses habe ich dann in den 1. Stock des Hauses gestellt und seit da hatte ich eigentlich keine Probleme mehr.

    Da ein Telefon im EG jedoch ebenfalls erwünscht ist, hatte ich dort ein "normales" - schnurgebundenes - ISDN-Telefon platziert.
    Aber, wie alle anderen Geräte, muss natürlich ein Telefon irgendwann auch mal erneuert werden. So haben wir uns für ein T-Concept ISDN-Telefon entschieden.
    Dieses Telefon ist - wer sich ein bisschen damit auskennt, weiß das - ein schnurgebundenes Telefon mit DECT-Funktion (für 7 Mobilteile).

    Ich habe kein einziges Mobilteil an der DECT-Station angemeldet und trotzdem kann ich die Sender einmal empfangen und am nächsten Tag wieder nicht.

    Normalerweise ist es ja so, dass der Empfang dieser Kanäle durch das DECT-Signal permanent gestört wird. Hier ist es jedoch so, dass dies in größeren Zeitabständen geschieht.

    Wäre nett, wenn mir jemand - der weiß, an was das liegt und evtl. auch weiß, wie ich es ohne Umstellen der Gerätschaften hinbekomme - auf dieses Problem eine Antwort gibt.

    Vielen Dank !
    Marco
     
  2. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    In dem du ein deutlich besser abgeschirmtes Sat-Kabel zwischen Box und Buchse bzw LNB verwendest.
     
  3. aseidel

    aseidel Institution Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.012
    Ort:
    Weimar, Thüringen
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR400, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    Hatte das Problem auch. Nach Anschluss eines analogen Telefones hat es wieder funktioniert.
     
  4. marcoeisemann

    marcoeisemann Junior Member

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Königsfeld
    Danke für Eure schnellen Antworten !

    Das mit dem analogen Telefon geht eben leider nicht, da ein ISDN-Telefon vorhanden sein muss (bzgl. geschäftlichen Anforderungen meines Vaters).

    Zum Kabel:
    Ich habe ein Kabel mit 80 db Abschirmung von Buchse zu Receiver und Buchse zu LNB.
    Das Kabel zum LNB kann nicht ausgetauscht werden, da dies zu viele Umstände machen würde (Wand aufspitzen usw.).

    Wieviel db-Abschirmung gibt es bei Koax-Kabel und woher bekomme ich ein solches (evtl. im Internet) ?
    Im Fachhandel ist das immer etwas komplizierter, da die zuerst bestellen müssen usw.
    Da kann ich es mir auch gleich selbst bestellen.

    Falls es - trotz stärker abgeschirmten Kabel - nicht geht, kann ich dann zusätzlich so einen Massse-Phase-Teiler einbauen, oder bringen solche Geräte nichts ?

    Marco
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    90dB Kabel ist heute quasi Standart und das sollte eigentlich jeder Händler in rauen mengen haben.
    Ansosten z.B. www.reichelt.de (sat 75110/90-)

    Es geht grundlegend darum das die gesamte Signalstrecke vom LNB bis zum Receiver sehr gut abgeschirmt werden muß. Am wichtigsten narülich da wo ein Telefon oder Basisstation steht. Am LNB muß man also nicht zwangsläufig was machen wenn kein Telefon in unmittelbarer nähe ist.

    Das erreicht man mit gutem Kabel, ordentlichen Stecker (F-Stecker) und anderen vernüftigen Geräten (Multischalter, Dosen usw.). Das Anschlußkabel von der Dose (falls vorhanden) ist auch sehr wichtig.

    Blockmaster

    <small>[ 20. April 2003, 18:07: Beitrag editiert von: -Blockmaster- ]</small>
     
  6. marcoeisemann

    marcoeisemann Junior Member

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Königsfeld
    Ich habe mir jetzt über eBay ein &gt;90db - Kabel bestellt, das doppelt abgeschirmt ist.

    Das Kabel von LNB zur Dose ist - soweit ich weiß - mit 75db abgeschirmt. Dasselbe geht von Dose zur dBox.
    Wurde zu Zeiten von analog-Sat verlegt und überträgt auch alles wunderbar, nur eben seit die DECT-Telefone da stehen ProSieben und co. nicht mehr.

    Bringt es was, wenn ich als F-Stecker vergoldete Stecker einsetze, oder kann ich auch die "normalen" verwenden ?

    Glaube nicht, dass vergoldete Stecker eine bessere Abschirmung als die anderen haben, oder ?

    Noch was anderes:
    Das DECT-Signal stört ja sicherlich auch den Receiver selbst. Denn die Strahlen wirken sich bestimmt nicht nur auf die Zuleitung, sondern auch auf das Innere der dBox aus.
    Kann man - im Falle einer Weiteren Störung - den Receiver mit einem zusätzlichen Gerät abschirmen ?

    Danke schonmal !

    Marco
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Normale sind auch gut. Ich meinte eher das man z.B. keine Koax Winkelstecker benutzt, die absolut störungsanfällig sind.

    Die Tuner der Box sind eigentlich von sich aus schon sehr gut abgeschrimt. Solange man das Telefon nicht direkt auf den Receiver stellt, sollte nichts passieren.

    Blockmaster
     
  8. marcoeisemann

    marcoeisemann Junior Member

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Königsfeld
    Habe heute das 90 db-Kabel bekommen.

    Ihr hattet recht - es lag tatsächlich am zu schwach abgeschirmten Kabel. Bei diesem Kabel kann ich sogar das DECT-Telefon danebenstellen und es passiert nichts.

    Ich danke Euch für Eure schnelle und kompetente Hilfe zu diesem Problem !

    Gruß,
    Marco
     
  9. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    Gern geschehen. l&auml;c
     
  10. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Auch wenn das Problem gelöst ist (ich hätte auch neues Kabel vorgeschlagen), noch der Hinweis:
    Eine DECT-Basisstation sendet IMMER und das auch noch mit voller Leistung! Dass sie manchmal nicht stört kann a) daran liegen, dass sie die Frequenz wechselt oder b) (wahrscheinlicher) wie Metallgegenstände im Raum stehen oder auch Personen. Ich kann z.B. wenn ich die richtigen Verrenkungen zwischen DECT-Basis und Receiver mache auch den Sat-Empfang stören... (Besseres Kabel würde helfen)
     

Diese Seite empfehlen