1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme bei DVB-C bei Kanälen > 450 MHz => Neuer Hausverstärker? Welcher?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Opelfan42, 7. Februar 2006.

  1. Opelfan42

    Opelfan42 Neuling

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Ich habe seit gestern "Digital Free" von Kabel Deutschland und die Kanäle ab 450 MHz produzieren massig Artefakte.

    Ich habe mich hier mal ein wenig schlau gelesen und festgestellt, dass meine Probleme wahrscheinlich von unserem alten Hausverstärker (Fuba VKE 452, 22 dB, 47- 450 MHz) verursacht werden. :(

    Kann ich einfach den Hausverstärker (im Dachgeschoss) gegen einen neuen tauschen? Wenn ja, welches Modell würdet ihr empfehlen und was muss ich da so ungefähr für locker machen (Mehrfamilienhaus, am Ausgang hängt ein 5er Verteiler dran).
    Muss der Verteiler (ist auch schon ziemlich alt) eventuell auch getauscht werden?

    Oder kann es auch an der verplombten Hausanschlussdose im Keller liegen (da steht nämlich nur 40 - 440 MHz) drauf? Die müsste - wenn überhaupt - dann Kabel Deutschland austauschen, oder?

    Vielen Dank schonmal!

    Gruß
    Opelfan42
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2006
  2. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: Probleme bei DVB-C bei Kanälen > 450 MHz => Neuer Hausverstärker? Welcher?

    Ich bin kein Techniker und daher solltest Du auf die Antworten der Freaks hier warten! Einen kleinen Tipp habe ich aber: Bevor Du auf eigene Kosten einen Techniker bestellst, solltest Du mit Kabel Deutschland telefonieren. Ich habe schon von mehreren Bekannten (mit Ur-Alten Kabelanschlüssen) gehört, daß dort Kabel Deutschland auf dem Kulanzwege ohne Berechnung die Verstärker ersetzt hat.

    Versuchen kann man es ja mal.
     
  3. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Probleme bei DVB-C bei Kanälen > 450 MHz => Neuer Hausverstärker? Welcher?

    Das liegt sicherlich am HV. Denn oberhalb 450 MHz macht der mehr oder weniger nichts.
    Austauschen gegen Markenfabrikat. Tip von Peter beherzigen.

    Gruß Hajo
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Probleme bei DVB-C bei Kanälen > 450 MHz => Neuer Hausverstärker? Welcher?

    Jepp, die können es schneller und leichter einpegeln.

    Selbst geht es zwar auch, aber da läuft man sich einen Wolf.

    digiface
     
  5. Opelfan42

    Opelfan42 Neuling

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    AW: Probleme bei DVB-C bei Kanälen > 450 MHz => Neuer Hausverstärker? Welcher?

    Hallo zusammen!

    Danke für die Tipps!!! Aus diversen Gründen, die ich hier lieber nicht näher erörtern will, möchte ich auf den Tipp mit Kabel Deutschland nicht zurückkommen. ;)

    Ich werde wohl einen neuen Hausverstärker von unserem Elektriker installieren lassen. Was könnt ihr für ein Markengerät empfehlen?

    An der Hausanschlussdose im Keller (40-440 MHz) liegt es also definitiv nicht?

    Vielen Dank!
    Gruß
    Opelfan42
     
  6. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Probleme bei DVB-C bei Kanälen > 450 MHz => Neuer Hausverstärker? Welcher?

    Das kann dir auch der Elektriker nachmessen.

    Gruß Hajo
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Probleme bei DVB-C bei Kanälen > 450 MHz => Neuer Hausverstärker? Welcher?

    Was soll die Hausanschlußdose sein? Der Übergabepunkt? Wenn ja, dann wäre es recht unwahrscheinlich, dann ginge so ziemlich nichts, oder die analogen Bilder wären schwer verrauscht.

    Die 440 ist das nur vertippt, oder Absicht?

    Einen Hausverteilerverstärker kann man auch selbst setzen, dann muss man ein bissel schauen, ob die Verstärkung ausreicht oder das Signal gar übersteuert wird, aber normal kann man das so hin bekommen.

    Aber weisst Du was ?! :) Gehe mal mit den Receiver und einem kleinen TV in den Keller, vor den Hausverstärker und teste es mal da, dann weisst Du es ganz genau.

    Ich tippe auf den Versterärker, oder sitzt vielleicht noch ein Verteiler ( T-Stück dahinter ).

    digiface
     
  8. Opelfan42

    Opelfan42 Neuling

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    AW: Probleme bei DVB-C bei Kanälen > 450 MHz => Neuer Hausverstärker? Welcher?

    Also, nochmal ganz langsam:
    1. Im Keller sitzt ein kleiner grauer verplombter Kasten an der Wand, an dem ein dickes schwarzes Kabel Richtung Straße geht und ein Antennenkabel gen Dachgeschoss. Auf dem Kasten steht tatsächlich 40-440 MHz drauf. Und es sieht uralt aus (bestimmt ca. 20 Jahre alt).
    2. Im Dachgeschoss sitzt der besagte Hausverstärker (1 Eingang, 2 Ausgänge), der nur bis 450 MHz verstärkt.
    3. Danach hängt an einem Ausgang des Verstärkers eine Weiche mit einem Eingang und 5 Ausgängen. Da gehen dann die Kabel in die Wohnungen. Am 2. Ausgang hängt momentan nichts dran.
    Ich hoffe, dass damit alle Unklarheiten beseitigt sind. :)

    Also: Kann das graue Kästchen im Keller Schuld dran sein, oder ist das wirklich nur der Verstärker im Dachgeschoss?

    Vielen Dank!
    Gruß
    Opelfan42
     
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Probleme bei DVB-C bei Kanälen > 450 MHz => Neuer Hausverstärker? Welcher?

    Ja wenn der Übergabepunkt wirklich nur bis 440 MHz geht, dann ist es schlecht.

    Ich ginge mal mit meinem Receiver hinter diesen Übergabepunkt und vor den Verstärker, und würde da mal schauen.

    digiface
     
  10. Opelfan42

    Opelfan42 Neuling

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    AW: Probleme bei DVB-C bei Kanälen > 450 MHz => Neuer Hausverstärker? Welcher?

    Hallo zusammen!

    Hab gerade das gesamte Equipment ins Dachgeschoss geschleppt. Dort funktioniert es 1A. Werde mir nun also einen neuen Hausverstärker zulegen.

    Was könnt ihr da empfehlen (Marke, Typ, etc.)?

    Vielen Dank!
    Gruß
    Opelfan42
     

Diese Seite empfehlen