1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem wie lokalisieren?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Alister1, 12. Oktober 2017.

  1. Alister1

    Alister1 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hi,

    wir heben auf dem Dach eine Sat-schüssel, einmal auf Hotbird, einmal auf Astra. Es gehen jeweils vier Verkabelungen in den Multischalter. Von dort aus gehen Satellitenkabel in verschiede Zimmer, die irgendwie alle zZ keinen Saft haben. Ohne, dass etwas zuvor an der Anlage verändert wurde, wurde - mit Komplikationen - schon einmal Signal empfangen.

    Meine Idee ist, an den Zwischenstellen 1.) zwischen Kabel von der Schüssel bis zum Multischalter und 2.) vom Multischalter abwärts jeweils zu messen, ob Signal vorhanden ist. Ist dazu ein Satfinder das richtige Gerät und/oder gibt es andere einfachere Möglichkeiten zu überprüfen, wo das Problem sein könnte?

    Zum zweiten: Der im Zimmer angeschlossene Receiver zeigt stets 0% Signal an. Ich habe dabei die Möglichkeiten u.a. zwischen "Funktionen" (?) wie DiSEqC 1.0, DiSEqC 1.1 und DiSEqC 1.2 zu wählen. Was bedeuten diese und welchen Einfluss könnten diese haben?

    Gibt es bei Astra 19,2 spezielle Transpoder, die auszuwählen und beachten sind?

    Für Antworten wäre ich dankbar, da ich gerade zum ersten Mal die Installation einer Sat-Anlage verstehen möchte.
     
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.714
    Zustimmungen:
    4.896
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wenn du Empfang von zwei Satelliten hast muss du zuerst DiSEqC 1.0 korrekt einstellen.
    Verfolge die LNB Kabel zum Multischalter. Wenn zB. am MS Eingang "A" Astra LNB und am Eingang "B" Hotbird LNB angeschlossen ist, muss du gleiche Einstellung in Receiver Menü vornehmen:
    DiSEqC 1.0-AN
    Astra - A bzw. 1 bzw. 1/4
    Hotbird - B bzw. 2 bzw. 2/4
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Da hier an der kompletten Anlage (dazu zähle ich auch die Receiver) nichts verändert wurde bis das Problem aufgetreten ist wird das ja wohl alles richtig gewesen sein vorher.

    Nehme mal das am Multischalter an Eingang A (Sat-System A) gehende Kabel für HH (horizontal Highband, tlw. auch mit 18V/22kHz beschriftet) und verbinde das mit einem Receiver direkt durch (Ausgang am Multischalter abmachen der ins Wohnzimmer z.B. führt, hoffe die wurden beschriftet). Schalte dann auf RTL SD, geht der dann ist das LNB wahrscheinlich OK und die Ausrichtung der Antenne auf jeden Fall schon einmal in Ordnung ("Empfang da", Antenne nicht verdreht was ja die einfachste Lösung ggf. hier wäre).
    Mach das auch mit dem HH-Kabel das an Sat-System B (2. Satelliten-Eingang) geht, nicht das der Astra 19 Grad dort angeschlossen ist ...
    Wo welcher Satellit angeschlossen ist könnte man ersehen über das Antennenmenu vom Receiver, der Satellit der auf DiSEqC1 (A) steht ist der der am 1. Multischalter-Eingang (Sat-System A) rein geht.

    Wenn du bei der Direktverbindung (geht über den Erdungsblock recht einfach zu machen der da sein muss bei einer Antenne "auf dem Dach" => Satanlage richtig erden ) Empfang hast dann prüfe ggf. mal die Stromversorgung vom Multischalter ....
    Ist dort auch alles OK spricht viel für einen defekten Multischalter.
    Hast du keinen Empfang am LNB direkt spricht nicht viel für ein defektes LNB, da müssten dann ja beide zeitgleich ausgefallen sein wenn beide Satelliten nicht mehr gehen... dafür aber sehr viel für eine einfach nur verdrehte Antenne (war ja tlw. recht windig die letzten Tage/Wochen).
     
  4. Alister1

    Alister1 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,

    danke erstmal für die hilfreichen Antworten!

    Ich habe heute etwas an der Anlage getestet, wohlbemerkt mit einem anderen Receiver als den zuletzt genutzten!
    Beim dauerhaft vorhandenen Multischalter handelt es sich um einen EMP-Centauri MS9/16PIU-6, beim (neuen) Receiver um einen Kathrein UFS 903. Ich kann mich erinnern, dass es mit dem zuvor benutzten Receiver anfangs auch Probleme gab, dies aber irgendwie dann funktionierte.
    Mit dem nuen funktioniert es auch Biegen und Brechen nicht, weshalb ich mit einem Satfinder einfach mal zwischen alle Stellel gegangen bin.
    Zwischen dem Quad LNB und dem Multiswitch habe ich vereinzelt Kabel (hoffentlich richtig) geprüft, dass Signal vorhanden ist. Nach dem Multiswitch auch angehängt bei einzelnen Kabel im Out-Bereich, kein Signal. Pro forma (wobei eigentlich logisch) habe ich in den Zimmern geprüft, kein Signal. Das Lämpchen des Multiswitches, dass er dan den Strom angeschlossen ist, ist an. Muss man von einem defekt des Multischalters ausgehen oder übersehe ich möglicherweise etwas?

    Zwischenfragen (nur aus Interesse, da Sat-Noob): Was ist der Vorteil eines Quad-LNBs? Was sagt,das "DiSEqC 2.0" auf dem Multischalter aus? Macht es etwas aus, wenn man am Receiver lediglich "DiSEqC 1.0, 1.1 und 1.2" nur auswählen kann, ich nehme mal an und hoffe, dass dies nichts mit Kompabilität zu tun hat?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2017
  5. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.714
    Zustimmungen:
    4.896
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das ist eher unwichtig und bedeutet, dass die bidirektionale Kommunikation zwischen Schalter und Receiver unterstützt wird . Dadurch kann der Receiver die Konfiguration der Anlage selbstständig erkennen.
    DiSEqC 2.0 ist mit DiSEqC 1.0 kompatibel.;)
     
  6. Alister1

    Alister1 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ok , danke ;)

    wäre auch dankbar, wenn ihr auf die anderen Fragen einen Blick werfen würdet :)
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Oben steht doch alles ....
    sogar mit der Erklärung was es sein wird wenn a./b./ ....
    Hast das alles überlesen ?

    Der „neue“ Receiver ist übrigens hier auch ganz „neu“.... mal so zwischenrein geworfen in den vielen Text ! Sauber
     
  8. Alister1

    Alister1 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ja, ich habe es gelesen und bedanke mich auch dafür. Das Problem ist, dass es nicht meine eigene Sat-Anlage ist und die Kabel eben NICHT beschriftet sind. Deswegen ja u.a. die Frage, ob ich mit dem Satfinder (als Voll-Noob) überhaupt richtig an die Sache herangehe, wenn ich diesen vereinzelt zwischenstecke, vor dem Multischalter Signal habe, hinterm Multischalter nicht und jetzt davon ausgehen will, dass es am Multischalter liegt...
     
  9. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.714
    Zustimmungen:
    4.896
    Punkte für Erfolge:
    213
    Eigentlich brauchst du kein Satfinder.
    Du kannst die LNB Kabel einzeln an einen Receiver anschliessen und vollständigen Suchlauf starten. Das was dein Receiver findet, kannst du mit Satlisten vergleichen.
    FlySat Astra 1KR/1L/1M/1N @ 19.2° East
    FlySat Hot Bird 13B/13C/13E @ 13° East

    Hier noch die 4 Satebenen:
    LH-->Horizontale Polarisation, unterer Frequenzbereich (Low-Band) 10,700–11,700 MHz
    LV-->Vertikale Polarisation, unterer Frequenzbereich (Low-Band) 10,700–11,700 MHz
    HH-->Horizontale Polarisation, oberer Frequenzbereich (High-Band) 11,700–12,750 MHz
    HV-->Vertikale Polarisation, oberer Frequenzbereich (High-Band) 11,700–12,750 MHz
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Wenn das nicht deine Anlage ist, warum kontaktierst du nicht einfach den Besitzer ?

    Ich versteh das alles nicht ... da geht nix, du kommst nicht ran, willst es aber so lösen ?
     

Diese Seite empfehlen