1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem: Umstellung von Analog auf Digital

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von whiteshore23, 25. September 2006.

  1. whiteshore23

    whiteshore23 Neuling

    Registriert seit:
    25. September 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Ich habe ein Problem nach der Umstellung meiner analogen TV Analge auf Digital.
    Ich habe mir die Anlage natürlich von jemanden der Ahnung hatte umbauen lassen (neue Schüssel 85cm, neuer LNB, neuer Reciever (Grundig DSR 1510 DVB-S) und alles lief auch Problemlos, d.h. Laut Messgerät Idealer Empfang etc.
    Nur empfängt der Reciever mal ein Programm und dann mal wieder nicht. Manchmal zeigt er z.B. bei RTLII (Beispiel, auch bei einigen anderen Programmen so) die meldung "Kein Signal" an und wenn ich dann vor und zurückschalte oder auf den "Fragezeichen-Knopf" drücke um Programminformationen zu erhalten empfange ich das Programm auf einmal. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen das sowas extrem nervig ist.

    Wenn ich meinen alten Analogen anschließe kann ich alle eingespeicherten Programme ohne Probleme empfangen.

    Hat das irgendwas mit DVB (keine Ahnung was da überhaupt der Unterschied zu einem normalen Digital Reviever ist) oder so zu tun? Hab ich was an meinem Reciever falsch Konfiguriert? (Wobei ich einfach die Standard einstellung verwende)
    Hoffentlich kann mir hier jemand helfen ich weiß wirklich nicht mehr weiter.
     
  2. jospa

    jospa Junior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Ahrensburg (SH)
    AW: Problem: Umstellung von Analog auf Digital

    moin moin
    zur erklärung: dvb bedeutet digital video broadcast und der buchstabe danach gibt an, wie der empfang bewerkstelligt wird. s- für satel. c- für cabel u. t- für terristisch.
    so, nun zu deinem problem. probiere doch einmal einen anderen digi-sat-empfänger aus. wenns dann noch probleme gibt, schaun wir weiter.
    :cool: :cool: :cool:
    guten empfang
     
  3. whiteshore23

    whiteshore23 Neuling

    Registriert seit:
    25. September 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Problem: Umstellung von Analog auf Digital

    Danke schon mal für die schnelle Antwort!

    anderer Digi-Sat Empfänger = anderer Digital Reciever?

    Ich habe das ganze schon mit einem anderen Digitalreciever ausprobiert und da ging es auch, aber das war dann kein DVB- Reciever glaub ich und es soll halt auch damit funktionieren weil ich den ja gekauft habe. Mit nem anderen DVB- Reciever kann ich nich testen weil ich keinen anderen habe =)

    Auf der LNB verpackung steht QUAD 2.0 LNB, ist da irgendwas falsch?
     
  4. kc85

    kc85 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    965
    Ort:
    Erfurt / Thüringen
    AW: Problem: Umstellung von Analog auf Digital

    Dein Problem kann eine Menge Ursachen haben.

    Zuerst einmal zum Thema DVB-Receiver: Ein Digital-Receiver ist immer ein DVB-Receiver und umgekehrt.

    Das Du ein Quad-LNB verwendest, könnte von Bedeutung sein. Das Quad-LNB wird direkt vom Receiver mit Strom versorgt. Dabei kann es vorkommen (z.B. bei großen Kabellängen), daß der Receiver diese Versorgung nicht 100% gewährleisten kann und dann gibt es Probleme beim Umschalten. Es wäre besser, statt des Quad-LNB eine Quattro-LNB + Multischalter zu verwenden. Das entlastet das Netzteil des Receivers und ist sowieso die technisch bessere Lösung.

    Eventuell reicht es auch, einen anderen Receiver zu verwenden.

    kc85
     
  5. whiteshore23

    whiteshore23 Neuling

    Registriert seit:
    25. September 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Problem: Umstellung von Analog auf Digital

    Ihr merkt sicherlich das ich nich ganz so die Ahnung von der Materie habe ;),

    Ich verstehe das mit dem Digital und DVB Reciever noch nich so ganz. Ich hab nämlich mal gehört das DVB eine relativ neue Technik ist und das es auch andere "nicht DVB" Digital Reciever gibt. Wie gesagt, ich hab nich ganz so die Ahnung und würde mich einfach freuen wenn mir jemand da mal grob den Unterschied (wenn es überhaupt einen gibt) erklärt.

    Meint Jospa jetzt eigentlich mit digi-sat-empfänger meinen Reviever?

    Ich glaube langsam auch das mein Problem bei der LNB (Quad LNB typ 0.2) liegt, weil ich ja wie gesagt beim hin und herschalten auch die Sender "auf einmal" ohne Probleme empfangen kann... Also brauch ich evntl. eine neue Quattro LNB mit eigener Spannungsversorgung.
     
  6. kc85

    kc85 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    965
    Ort:
    Erfurt / Thüringen
    AW: Problem: Umstellung von Analog auf Digital

    Ja, Jospa meint den Receiver. Und nochmal: ein Digitalreceiver ist immer ein DVB-Receiver (in dem Fall DVB-S, was dür digitalen Satempfang steht). DVB-Receiver gibt es schon seit zig Jahren, so neu ist die Technik nicht mehr.

    Wenn Du statt des Quad- ein Quattro-LNB einsetzen möchtest, mußt Du zwingend zusätzlich einen Multischalter verwenden. In Deinem Falle ein 5/X-Modell (X steht für die Zahl der zu versorgenden Anschlüsse). Willst Du, wie mit dem Quad-LNB möglich, 4 Anschlüsse versorgen, brauchst Du einen 5/4-Multischalter.

    Beim LNB kann ich Dir Inverto empfehlen, sehr günstig und gut. Beim Multischalter gibt es verschiedenste Preislagen. Ich würde zu etwas solidem raten (z.B. SPAUN SMS 5409 NF).

    kc85
     
  7. whiteshore23

    whiteshore23 Neuling

    Registriert seit:
    25. September 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Problem: Umstellung von Analog auf Digital

    Ich habe noch mal mit dem Installateur gesprochen und der meinte, das diese QUAD LNB auf jedenfall reichen muss und das mein Problem (muss oft vor und zurückschalten bis manche Sender empfangen werden) wohl bei meinem Reciever liegt.
    Ich hab auch nicht unbedingt dramatisch viel Kabel zwischen LNB und Reciever (ca 10-15m würd ich schätzen).
    Natürlich möcht ich wenns geht Geld sparen und nicht noch ne neue LNB aufs Dach und nen Switch dazwischen schalten.

    Meine Frage:
    Hat der Installateur Recht und es liegt jetzt am Reciever (wie gesagt: der analoge Reciever hatte überhaupt kein Problem, nur der neue Digitale Grundig DSR 1510) der könnte das ganze noch andere Ursachen haben?
     
  8. jospa

    jospa Junior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Ahrensburg (SH)
    AW: Problem: Umstellung von Analog auf Digital

    moin moin
    hatte ich vorhin schon erwähnt, veremutlich ist dein receiver nicht o.k.
    einanderer receiver kann ja o.k. sein, darum funktionierts mit dem anderen.
    der unterschied von digitalen empfängern (neudeutsch=receiver) zu analogen (herkömmliche/steinalt) ist folgender: über die digitaltechnik kann mehr an signalmenge übertragen werden. d.h. bessere bildqualität und auch bessere tonqualität( dolby digital). zudem ist der kostenfaktor für die sendeanstalten auch ganz entscheidend. wenn ein sender über satel. analog geht kostet ein analoger transponder sehr sehr viel geld, überträgt er aber digital können sich mehrere sender einen übertrager (transponder) teilen, das senkt die kosten ganz gewaltig.
    ein nicht zu übersehender vorteil ist u.a. auch die übertragungsmöglichkeit eines jugendschutzes (wird teilweise stark belächelt, weil lässtig):D
    und jetzt kommt der entscheidende unterschied, für die digital ausgestrahlten sender kann der sender sich seine zuschauer aussuchen, oder andersrum, was du sehen willst mußt du besonders bezahlen.
    uiiiiiiiiiiiiij das isses.
    :cool: :cool: :cool:
    (wer rechtschreibfehler sucht, wird welche finden)
     

Diese Seite empfehlen