1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem mit TT1200Dvbt bildstoerung geloest!

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von basse, 6. August 2005.

  1. basse

    basse Junior Member

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    41
    Anzeige
    Weiss nicht ob ich was neues erzaehle aber der post kann ja ignoriert werden falls es zu alt ist (-:

    Hatte schwere probleme mit der Terratec 1200 dvbt mit der mitgelieferten cinergy software .
    Hatte diese kloetzchen und aussetzter, mit diesem widerlichen hochfrequenten audiostoerungen.
    War sehr enttaeuscht habe aber irgendwo bei google den tip gelesen, mal zu ueberpruefen ob und mit was sich der PCI slot die ressourcen teilt.

    Also , beim mainboard hab ich in einer tabelle gelesen das sich der slot den ich benutzt habe den IRQ (?) mit zwei USB controllern und dem LAN1 teilt. ausserdem stand da das die T&T karte sehr viel ressourcen benoetigt.
    Also habe ich mir den slot ausgesucht der nur den 1394b controller mitbedient (der ist bei mir deaktiviert).

    Und siehe da keine ruckler mehr , keine stoerungen, kein absturz !
    Laeuft jetzt wie ne 1 !

    Also ich kann es nicht besser erklaeren aber einer der sich damit auskennt kann mich ja bitte gerne verbessern.

    Hoffe geholfen zu haben

    MFG basse
     
  2. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Problem mit TT1200Dvbt bildstoerung geloest!

    Yep, wenn möglich sollte eine TV Karte ihren eigenen IRQ haben.

    Übrigens kann man die aktuelle IRQ Belegung im Geräte-Manager sehen. Dort klickt man auf Ansicht > Ressourcen nach Typ, und klappt die IRQ-Liste auf.
    Und anhand der IRQ-Tabelle im Handbuch des Boards sucht man sich dann den PCI-Slot raus, der gar nicht oder möglichst wenig IRQ teilt.

    The Geek
     

Diese Seite empfehlen