1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem mit Schutzschalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kapsanderl, 26. März 2006.

  1. kapsanderl

    kapsanderl Neuling

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einer Lösung für mein Problem auf dieses Forum gestossen und habe nun die Hoffnung, hier Hilfe zu finden!

    Ich habe eine digitale Sat-Anlage (quad). Ich habe für 2 PCs entsprechende Karten gekauft und eingebaut sowie einen externen Receiver für den Fernseher. Einzeln angeschlossen funktioniert alles wunderbar.

    Wenn ich aber einen PC angeschlossen habe und jetzt das Antennenkabel in den zweiten PC einstecke, dann fliegt der FI (beide Computer aus!).

    Die PCs befinden sich im gleichen Haushalt (aber maximal weit voneinander entfernt) und sind dadurch über die Masse der PC-Stecker bzw. den LNB miteinander verbunden. Da fliesst jetzt wohl ein kleiner Verluststrom, der den FI stört.

    Ich hoffe, das stimmt technisch so einigermassen!??!

    Jetzt habe ich zwar den Tipp bekommen, einen Mantelstromfilter einzubauen, aber beim digitalen Sat ist das mit den Standardfiltern ein Problem, da Frequenzen bis >2 GHz durchmüssen.

    Allerdings habe ich keinen Mantelstromfilter gefunden, der für mein Problem geeignet wäre. Gibt's die (noch) nicht oder bin ich auf dem Holzweg?

    Schonmal vielen Dank für jede Hilfe!!!!

    Viele Grüsse,
    Anderl.
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Problem mit Schutzschalter

    Da hast du ein Problem und du wirst die fehlerhaften Komponenten finden müssen. Der erste Teil besteht wohl darin, die gesamte Antennanlage korrekt zu erden (Schutzerde).

    Da muss man, wie bereits geschrieben, feststellen, welches der Geräte für den Fehlerstrom zuständig ist. Falls einer der Computer dafür verantwortlich ist, hilft eventuell der Einsatz eines besseren Netzteils, wenn nicht ein echter Defekt vorliegt.

    Für Sat-Anlagen gibt es keine Mantelstrom-Filter, da ja vom Receiver zum LNB eine Betriebsspannung und eine Steuerspannung übertragen werden müssen.
     
  3. kapsanderl

    kapsanderl Neuling

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Problem mit Schutzschalter

    Hallo Hans2,

    vielen Dank für Deine Antwort!

    OK, wie kann ich denn das feststellen, ob z.B. ein Computer für den Fehlerstrom zuständig ist? Kann ich das irgendwie messen?

    Ich wohne in einem alten Bauernhaus und habe viele, viele Meter Antennenkabel verlegt. Kann es nicht sein, dass allein durch die Länge der Kabel genug Strom "verloren" geht, so dass der FI reagiert?

    Viele Grüsse,
    Anderl.
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Problem mit Schutzschalter

    Dafür gibt es entsprechende Prüfgeräte, die jeder Elektriker haben sollte.

    Mit der Länge von Kabeln hat das nichts zu tun. Hier ist einzig und allein eine ordentliche Erdung aller Komponenten der Hausanlage erforderlich. Dafür gibt es Vorschriften sowohl für die Elektroinstallation als auch für die Antenneninstallation.
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.830
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Problem mit Schutzschalter

    Das Problem liegt glaube ich in der E-Installation, wahrscheinlich ist eine Steckdose falsch angeschlossen (Schutzleiter auf Nulleiter gelegt). Hier würde ich anfangen zu suchen. Dazu ein ungefährlicher Test: halte das (geerdete) Antennenkabel an der Schutzkontakt der Schukosteckdose, fliegt der FI dann raus, hast du die Fehlerquelle lokalisiert.

    Klaus
     
  6. kapsanderl

    kapsanderl Neuling

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Problem mit Schutzschalter

    Hallo Klaus,

    danke für den Tipp!

    Wie erde ich das Antennenkabel? Z.B. an den Heizkörper??

    Anderl.
     
  7. antennenfuzzi

    antennenfuzzi Neuling

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Beiträge:
    8
    Technisches Equipment:
    Gibertini 100, 2xInverto Quad LNB, MS Axing SPU 512-03, Kathrein 702, Kathrein 601, Grundig DSR 2530 an Medion Plasma, Sharp Aquos LCD und Sanyo 55-er Röhre
    AW: Problem mit Schutzschalter

    Hallo,

    habe das gleiche Problem. Allerdings ist mein Multischalter vorschriftsmäßig geerdet (4 mm² Cu.). Da meine Eltern bisher den Fernseher mittels zweiadrigem Verlängerungskabel angeschlossen hatten, gab es keine Probleme. Nun war das Kabel defekt und ich habe ein (vorschriftsmäßiges) neues Kabel beschafft. Nach dem Anstecken löste sofort der FI aus. Fehler in der Installation kann ich ausschließen, da hier alles relativ neu ist. Zwischen Schutzleiter der Steckdose und Erde ist keine Spannung messbar. Ich kann mir nur vorstellen, dass durch die Parallelverlegung des Antennenkabels über ca. 10 m mit mehreren Stromkabeln eine Spannung in den Schirm des Antennenkabels induziert wird, die ausreicht, einen Strom > 30 mA anzutreiben, der den FI zum auslösen bringt.

    Gibt es eine Art Entkoppler für den Schirm des Antennenkabels?

    Übrigens bringt auch das Einstecken des mit dem Sat-Receivers verbundenen Scart-Kabels den gleichen Effekt.

    Bitte helft mir, ich wollte eigentlich morgen in den Urlaub fahren...

    Gruß Antennenfuzzi
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2007
  8. Stephan66

    Stephan66 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    871
    Ort:
    Großziethen
    Technisches Equipment:
    EDISION miniplus highspeed, d-Box2 (Kabel), Pace PSR900plus (analog), Sharp LC-32 X20E, PS3
    AW: Problem mit Schutzschalter

    Hallo.

    Für Eurer Problem ist zu 99,9% eine fehlerhafte E-Installation verantwortlich.
    Oftmals wurde der FI-Schutzschalter erst nachträglich installiert und nicht beachtet, daß in der Verteilung eine Brücke zwischen Schutzleiter und Null-Leiter vorhanden ist. Diese Brücke kann auch fälschlicherweise in einer Steckdose sein. Vermutlich die, wo der PC angeschlossen ist.

    Mal zur Funktionsweise eines FI-Schutzschalters:

    - ein FI-Schutzschalter löst aus, wenn der Differenz-Strom zwischen Phase und Null größer ist, als der Nennwert des FI (hier 30 mA), das heißt, der Strom der aus der Phase in den Verbraucher (z.B. PC) hineinfließt muß auch über den Null-Leiter wieder zurückfließen

    - an einem FI-Schutzschalter ist kein Schutzleiter angeschlossen, dieser wird daran vorbei geführt und direkt auf die Schutzleiter-Klemme geführt, welche wiederum mit Erde verbunden ist

    - hinter einem FI-Schutzschalter darf es keine Brücke zwische Schutzleiter und Null-Leiter geben

    Zurück zu eurem Problem. Sobald das SAT-Kabel an den PC angeschlossen, wird die Abschirmung mit dem Schutzleiter verbunden. Hier können Potentialverschiebungen auftreten, es fließt ein Ausgleichstrom, dieser wird aber über den Schutzleiter ausgeglichen. Ist jetzt oben besagte Brücke vorhanden, fließt dieser Strom über den FI und löst diesen aus.

    Ein Elektriker kann den Fehler schnell finden und fachgerecht beseitigen.

    Gruß Stephan :winken:
     
  9. digifreak

    digifreak Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.832
    AW: Problem mit Schutzschalter

    Wenn ich es richtig verstanden habe, ist also ein nachträglicher Einbau eines FI-Schutzschalters in alten 2-adrigen Hausnetzen mit klassischer Nullung nicht möglich.
     
  10. Stephan66

    Stephan66 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    871
    Ort:
    Großziethen
    Technisches Equipment:
    EDISION miniplus highspeed, d-Box2 (Kabel), Pace PSR900plus (analog), Sharp LC-32 X20E, PS3
    AW: Problem mit Schutzschalter

    :winken: Hallo digifreak,

    Genauso ist es. Es müssen immer 3 separte Leitungen (Schutzleiter, Null und Phase) zu den Verbrauchern geführt werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, einen Zwischenstecker zu verwenden. Dieser kommt in die Steckdose und das Gerät wird dann an diesen angeschlossen.

    Gruß Stephan
     

Diese Seite empfehlen