1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem Mit Sat Ausrichtung

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Eowin77, 26. November 2007.

  1. Eowin77

    Eowin77 Neuling

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo euch allen
    hab hab ein riesen Probelm vieleicht kann mir ja jemand helfen
    hab mir vor ca 2 Wochen eine Sat anlage gekauft 40cm Spiegel Universal LNB und Medion 24242.
    Jetz krieg ich so oft ich es versuchen kein Signal auf meinen Receiver. Hab ihn deshalb auch schon mal an eine andere Anlage angeschloßen.. da hat er problemlos funktioniert.
    Vieleicht noch der Hinweis ich wollte die Anlage hinter einem Fenster betreiben... oder es zumindest versuchen (Doppelglas) krieg aber nie ein konstantes Signal. Signalstärke liegt konstant bei 58 Signalqualität springt sehr stark mal ist es bei 79 fällt dann aber gleich wieder auf 40 und geht dann wieder auf 60 undsoweiter ...
    Programme .... Fehlanzeige schönes schwarzes Fenster ... gibt immer an Signalproblem. So vieleicht kann mir ja jemand weiterhelfen...

    Danke schon mal euch allen
    Eowin (die schon voll verzweifelt ist :rolleyes: )
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Problem Mit Sat Ausrichtung

    Sat Schüssel hinter einem Fenster ist immer ein Experiment.
    Es KANN gehen, aber es MUß nicht.

    Richte sie erstmal so aus (und zwar so perfekt wie möglich) das sie mit geöffneten Fenster funktioniert. Gehst dann aber mit geschlossenem Fenster nicht, dann KÖNNTE eine grössere Schüssel evtl. noch einwenig rausholen (oder ein besseres LNB).

    Ist aber alles nur Theorie, rein Praktisch habe ich damit keinerlei Erfahrungen. Aber IIRC gabs hier neulich einen Thread daztu. Such mal.

    cu
    usul
     
  3. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Problem Mit Sat Ausrichtung

    @Eowin77:

    Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Dir sagen, dass es mit dem 40cm Spiegel hinter einer Glasscheibe nichts werden wird. Ich betreibe bei mir in der Wohnung seit einigen Jahren eine Sat-Schüssel hinter Fensterglas.

    Ich hatte am Anfang auch eine relativ kleine 55er Baumarktschüssel in der Wohnung aufgestellt, die ich in der alten Wohnung auf dem Fensterbrett hatte. Damit war der Empfang hier knapp möglich, aber sehr wetterabhängig, bzw. es gab Ausfälle schon bei mittlerem Regen. Habe dann eine 90er Schüssel geschenkt bekommen, die ich gut ins Küchenumfeld integrieren konnte. Damit ist der Empfang von Astra sehr gut (Schlechtwetterreserve vom Empfinden her (habe da Erfahrungswerte von früher, sowie Messwerte von anderen Anlagen zum Vergleichen) wie bei der 55er Schüssel). Ich habe dann sogar noch einen Multifeed realisiert, und zwar Hotbird (vor allem wegen einiger Radioprogramme), sowie Astra2. Der Astra 2D mit den Programmen der BBC ist bei mir in Leipzig sowieso nur mit sehr großen Antennen möglich und im Zimmer somit utopisch, aber es kommen doch einige Transponder von 28.2/28.5 gut rein, z.B. der für mich sehr interessante Radiotransponder der BBC. Astra2 allerdings mit kaum Schlechtwetterreserve, Hotbird wenig Schlechtwetterreserve. Das Problem beim Multifeed ist, dass das Fenster nicht breit genug ist (Sichtfeld zu den Satelliten ist nicht ausreichend gegeben).

    Bedenke bitte, dass eine normale 40er Antenne schon im Freien so gut wie keine Reserven hat (ich habe hier eine 40er Gibertini, die ich zum "Herumschwenken" auf dem Fensterbrett gelegentlich einsetze, bzw. zur Fehlersuche, wenn es mal bei Bekannten o. Freunden klemmt). Damit ist zwar im Freien gerade so Empfang gegeben (je nach Transponder auch eine "dünne" Reserve), durch die Dämpfung der Scheibe ist es aber aussichtslos, sowas im Zimmer zu benutzen.

    Würde Dir eine 85er Antenne empfehlen. Die Voraussetzung ist, dass das Fenster breit genug ist (optimal: Blickrichtung direkt zum Satelliten, ungünstig: Blickrichtung sehr schräg zum Satelliten, da dann das Signal noch zusätzlich mehr Glas durchlaufen muss).

    Falls Du Probleme mit der Integration einer großen Antenne hast, dann wäre evtl. noch ein spezielle Antenne einen Versuch wert. In Frage käme dafür eine Gregory-Antenne und evtl. auch noch eine Cassegrain. Wunder kann man davon aber auch nicht erwarten. Problematisch ist in beiden Fällen der höhere Preis, bzw. Beschaffungsfragen. Die Cassegrain ist zudem keine Offset-Antenne und beansprucht mehr Raum in der Installation, da sie wesentlich steiler zum Satelliten guckt. Dafür entfällt der Feedarm..... Mach Dich schlau. Wenn es preiswert sein soll, und der Platz gegeben ist, nimm eine 85er Gibertini und probiere es damit.
     
  4. Eowin77

    Eowin77 Neuling

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Problem Mit Sat Ausrichtung

    Danke schon mal euch beiden für die Hilfe einen Versuch war es wert. Nur was mich etwas stutzig macht ist, dass ich es auch vor dem Fenster (Fensterbrett) probiert habe und da hatte ich das selbe Problem... mein Fenster geht nach Süd / Süd Ost da sollte ich doch etwas reinbekommen oder liege ich da falsch??
    Da am selben Haus schon ein paar Anlagen sind (am Fensterbrett aber zur anderen Seite vom Haus ausgerichtet) dacht ich es sollte funktionieren..
    Hat jemand vieleicht ne Idee wieso die Signalqualität so starkt schwankt ?? spielt das überhaupt eine Rolle?? würd mich ja schon zufriedengeben wenn irgendwas zu sehen wäre :)

    Lg Eowin
     
  5. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Problem Mit Sat Ausrichtung

    Mögliche Probleme:

    - keine freie Sicht zum Satelliten
    - ungenügende Ausrichtung

    Die Ausrichtung der Antenne immer in zwei Achsen (Elevation und Azimut) optimieren. Über die Suchfunktion lässt sich dazu viel finden.

    Das ist die richtige Richtung.

    Spricht für grenzwertiges Signal, was gerade noch vom Receiver eingelesen, aber nicht mehr dekodiert werden kann.

    Mach' es richtig, oder lass es bleiben. An ein paar Bildfetzen wirst Du keine Freude haben. Der Empfang im Zimmer mit der 40er ist praktisch aussichtslos und ich sage dies ausdrücklich vor dem Hintergrund meiner eigenen Erfahrung. Evtl. könntest Du noch einen Umstieg auf DVB-T in Erwägung ziehen, sofern Du die monatlichen Kosten für Kabel scheust.
     

Diese Seite empfehlen