1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem mit HD-Sendern

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von Docu, 24. Mai 2009.

  1. Docu

    Docu Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    da ich total neu im DVB-S-Sektor bin kann ich euch vielleicht nicht alle Infos geben, die man für die Fehleranalyse braucht erstmal folgendes:

    Ich bin umgezogen und mein Vermieter hat eine digitale Sat-Analage auf dem Dach, die alle (6) Wohnungen gemeinsam nutzen können.
    Die Schüssel ist lauf Technisat-Receiver auf den Satelliten ASTRA 19.2E und ausgerichtet.

    Weitere Angaben im Menü unter Transponder:

    Satellit: Astra 19.2 E
    Transponderfrequenz [MHz]: 12109
    Polarisation: h
    Symbolrate [kBd]: 27500

    Pegel: 85
    Qualität: 10.7 dB

    Mit diesen Einstellungen habe ich die Sender suchen lassen und abgespeichert.

    Die neueste Firmware habe ich ebenfalls schon installiert.

    In jeder Wohnung gibt es einen Anschluss für 1 Signal. Der Sat-Anschluss in der Wohnung sieht wie ein normaler Kabelanschluss aus. Da hat mir der Fachhändler gesagt, dass ich einen kleinen Adapter nehmen soll, um dann das passende Kabel am Anschluss in der Wohnung und am Receiver anschließen zu können.

    Gesagt getan.

    Habe mir, um mit einem Anschluss besser bei Aufnahmen im Hintergrund klar zu kommen, einen Technisat Digicorder HD S2 plus mit passendem Adapter gekauft und alles angeschlossen.

    Der Receiver läuft perfekt. Normales Fernsehprogramm (SD) sieht super aus. Der Receiver rechnet alles auf 1080i hoch, wunderbar.

    Dann wollte ich mal nen HD-TV Sender (arte HD) ausprobieren.
    Ging auch alles super, genauso wie Anxie HD.

    Heute morgen arte HD eingeschaltet und was sehe ich:
    Das Bild stockt aber Ton läuft weiter. Nach einer kurzen Zeit holt dann das Bild nach, indem es sehr schnell weiterläuft. Dann stockt es wieder und so weiter.

    Während es stockt wird das Bild dann immer öfter in fehlerhaften grünen Artefakten dargestellt.

    Irgendwann bricht die Verbindung ab und es wird gar kein Bild mehr angezeigt. Irgendwie ist das dem Receiver dann zu viel. Umschalten geht auch nicht mehr bzw. benötigt mindestens 30 Sekunden, bis der Receiver das Umschaltsignal auch umsetzt.

    Das gleiche Problem hatte ich schon mal, als ich meine alte Röhre am Sat-Receiver angeschlossen hatte. Da hatte ich mir gedacht, dass es vielleicht an der Darstellung eines HD-Programms auf einer SD-Röhre liegt und abgewartet, bis mein HD-TV-LCD wieder aus der Reparatur kommt.

    Da lief dann alles wie gesagt anfangs gut, auch die HD-Sender.
    Aber seit heute morgen tritt der gleiche Fehler wieder auf.

    Da ich mich mit Satellitenfernsehen nicht gut auskenne, hoffe ich dass Ihr mir ein bisschen weiterhelfen könnt.
     
  2. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.277
    Zustimmungen:
    4.178
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Problem mit HD-Sendern

    Einfach mal den Receiver aus stellen und neu starten.
    Einen anderen HDMI Eingang am LCD benutzen.
    Ggf. den Receiver in Werkseinstellung zurückstellen und alles neu machen.
    Wie sieht es über Scart aus?
    Im Forum gibt es auch einen Technisat Teil...vielleicht ist es ein bekannter Fehler.
     
  3. Docu

    Docu Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Problem mit HD-Sendern

    Hallo Hose,

    alles schon probiert.
    Scart gleicher Fehler.
    Anderer HDMI-Eingang gleicher Fehler.
    Im Technisat-Forum hab ich nix gefunden...

    Auf Werkseinstellungen hab ich noch nicht probiert. Mach ich gleich mal
     
  4. Forenobserver

    Forenobserver Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    LCD-TV mit HD-DVB-s,-DVB-c und DVB-t-Tuner. Bluray-Recorder mit TWIN-SAT DVB-s2.
    AW: Problem mit HD-Sendern

    Ich denke eher, dass liegt am Empfang. Das SAT-Signal reicht wohl nicht für HD-Sender (haben schließlich eine deutlich höhere Datenrate als SD-Sender). Ich nutze einen 60cm-Spiegel mit Doppel-LNC Astra/Hotbird). Vom LNC bis zum Empfänger liegen nur fünf Meter Leitung. Trotzdem zeigt die Messung der Bitfehlerrate bei HD-Sendern einen Wert an, der HD-Empfang gerade noch zuläßt. Bei größeren Hausanlagen reicht dann schon eine leichte Störung, um den Empfang zu gefährden. Und es ist unerheblich, was für ein Monitor (Fernsehgerät) am Receiver angeschlossen ist.
    Ach ja, und Pegel ist nicht alles. selbst bei starken Signalen können diverse Fehler auftreten.
     
  5. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.411
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Problem mit HD-Sendern

    bei einem monoblock-lnb braucht man eine mindestens 8Ocm schüssel

    noch eines: pegel/signalstaerke ist vollkommen uninteressant, das gelbe vom ei bei satellitenempfang ist I M M E R die signalqualitaet!!!:)
     
  6. Forenobserver

    Forenobserver Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    LCD-TV mit HD-DVB-s,-DVB-c und DVB-t-Tuner. Bluray-Recorder mit TWIN-SAT DVB-s2.
    AW: Problem mit HD-Sendern

    Genau, Anzeige der Signalqualität ist wichtig, wird aber von Meßgeräten nicht angezeigt. Vielmehr wird C/N angezeigt: Carrier Noise ratio, also Träger-Störsignalverhältnis. Träger deshalb, weil das Nutzsignal bei Digitalsignalen nicht mehr erfasst werden kann, der Träger aber schon.
    Und dann ist die Bitfehlerrate noch wichtig.

    Übrigens kommt Technisat mit einem 45cm-Spiegel für einen Monoblock für zwei enganeinander liegende Satellitensystem aus. 60cm sind dann schon Luxus. Problem bei mir: es wächst langsam ein Ahornbaum in den Spiegelsichtbereich rein und schattet diesen Sommer schon etwa 15% ab. Also wird zum nächsten Sommer der Baum gestutzt oder der Spiegel verlegt. Und ein 80er kommt mir nicht ans Haus!:eek:
     
  7. Docu

    Docu Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Problem mit HD-Sendern

    hmmm,

    ook also liegt es wohl am Empfang.

    Manchmal bekomme ich die HD-Sender aber gut rein.

    Was Monoblock heisst, sagt mir erstmal gar nichts. Heisst dass, dass ich nur einen Anschluss in der Wohnung habe?

    Das habe ich auch noch nicht ganz verstanden:

    Wo wird C/N denn angezeigt? Kann das der Technisat Receiver (Digicorder HD S2 plus)? Was ist da ein guter Wert?
    Was kann man machen damit das Verhältnis verbessert?

    Wo wird die Bitfehlerrate angezeigt? Auch im Receiver?
    Auch hier: wie kann die Fehlerrate verringert werden?

    Kann ich die Signalqualität auch irgendwie messen?

    Kommt Technisat auch bei HD-Sendern mit einem 45 cm Spiegel zurecht?
    Werde mich mal informieren wie groß die Schüssel auf dem Dach ist.

    Wenn ihr mir noch weiterhelfen könntet wäre das echt super!
    So aber auf jeden Fall schon mal vielen Dank für Eure Hilfe!!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2009
  8. Forenobserver

    Forenobserver Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    LCD-TV mit HD-DVB-s,-DVB-c und DVB-t-Tuner. Bluray-Recorder mit TWIN-SAT DVB-s2.
    AW: Problem mit HD-Sendern

    Hallo nochmal,

    ein Monoblock ist ein Einzel-LNC (für ein Endgerät) in meinem Fall mit ´zwei Feedhörnern im Winkel von 6°, also für Astra 19,2 und Hotbird.
    Die Angaben C/N ect misst ein Meßgerät (sehr teuer!) und selten ein Receiver (naja, aktuelle Loewe-TVs haben sowas eingebaut). Übliche Receiver messen nur Pegel (Signalstärke, was bei DVB nur Trägerstärke bedeuten kann) und Signalqualität, was bei verschiedenen Herstellern ws verschiedenes heißt. Wenn man Glück hat tatsächlich C/N-Verhältnis.

    Wenn man Technisatspiegel (33 oder 45cm) nutzen will, so braucht man auch deren LNBs. Und Technisatreceiver sind dafür ausgelegt. Sind aber nicht für Mehrteilnehmeranlagen brauchbar (die Spiegel). Also wenn man die Möglichkeit hat, sich einen eigenen Spiegel anzubauen, nur zu.
     
  9. Docu

    Docu Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Problem mit HD-Sendern

    das mit dem eigenen Empfänger wird leider nix bei meiner Wohnung.

    LNC ist nochmal was? Ist das die Antenne?

    Heute ging das HD-Fernsehen (nur AnxieHD) übrigens wieder ohne, dass ich etwas geändert habe. ArteHD hatte nur ein schwarzes Bild und Ton.

    Vielleicht kann ich doch noch was an der Anlage im Haus ändern lassen.
    Weiss jemand ob ArteHD Sendeschwierigkeiten hat. Es kann doch nicht mal gehen und mal nich?

    Gruß und gute Nacht
     
  10. Jens-Uwe

    Jens-Uwe Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Problem mit HD-Sendern

    Ich habe auch schon mehrere Jahre Satellitenfernsehen, ebenfalls mit einer Hausantenne. Die Fehler, die Du beschreibst, können mehrere Ursachen haben. Festgestellt habe ich, dass z.B. bei einem Gewitter in der Nähe Ausfälle - wie beschrieben entstehen können. Was auch ein möglicher Fehler sein kann, ist das Anschlusskabel von der Antennendose zum Reseiver. Gerade billige Kabel haben hier einen großen Verlust. Dieses Kabel sollte auch so kurz wie möglich sein. Bei mir traten auch öfter mal Störungen auf. Erst ein gutes Kabel mit geringem Verlust half bei mir.
     

Diese Seite empfehlen