1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem mit Fernseher oder Reciver?

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von vardex2, 25. Februar 2011.

  1. vardex2

    vardex2 Neuling

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    meine Oma hat noch eine alte Dachantenne. Seit einigen Jahren braucht sie nun einen Reciver, da auch über diese Dachantenne digitale Daten empfangen werden. Die ganze Zeit hat auch alles geklappt, statt der ursprünglichen drei Programme konnte sie nun auch mehrere Programme empfangen. Jetzt plötzlich fährt aber das Bild von unten nch oben über den Bildschirm und kommt unten wieder raus (sieht aus wie ein Padernoster Fahrstuhl). Ich kenne mich nicht wirklich in der Materie aus. Wo könnte hier das Problem liegen? Fernseher, Reciver, Antenne?

    Fernseher: Grundig ST 63-650 text
    Reciver: Skymaster DT155

    Wer kann mir helfen?

    Danke im vorraus.

    Gruß Harry
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Problem mit Fernseher oder Reciver?

    Es ist entweder der TV oder der Receiver.

    Einfach zum ausprobieren einen DVD-Player oder einen anderen Receiver an den TV anschliessen. Ist der Fehler weiterhin vorhanden, ist der TV fehlerhaft, ansonsten der Receiver...
     
  3. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: Problem mit Fernseher oder Reciver?

    Ich tippe mal auf einen gealterten Kondensator oder ein verdrecktes Potentiometer in der Vertikalendstufe des TV Gerätes. Wenn das Bild durchrollt, fehlt schlicht und ergreifend die vertikale Synchronisation. Eigentlich keine große Sache für den Service, aber ob sich das noch lohnt. Eventuell reicht vielleicht schon, wenn man die Synchronisation etwas "nachzieht", das geschieht durch ein Potentiometer auf der Hauptplatine. Wenn das Potentiometer selbst betroffen ist, hilft meistens etwas hin und her bewegen und ein winziges Tröpfchen Wellenschalteröl Sorte "d". Ist leider nur noch sehr schwer zu bekommen.
     
  4. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.385
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Problem mit Fernseher oder Reciver?

    Es gibt Leute, die Warnen ausdrücklich vor "Granowski's roter Tinte"!
    Sieh mal hier.

    Ich würde sagen ein dementspr. modernes nicht ätzendes Kontaktpflegemittel tuts auch.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Problem mit Fernseher oder Reciver?

    Kann ich bestätigen das Wellenschalteröl ist nicht für Potis geeignet.
     
  6. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: Problem mit Fernseher oder Reciver?

    Jaja, er kann es mal wieder "bestätigen". :rolleyes: Immer schön nachplappern was so im internet ergoogelt wird.

    Wellenschalteröl Sorte "d" wurde extra für Potentiometer entwickelt. Das hat mir Herr Granowski übrigens schon einmel persönlich bestätigt. Natürlich sollte man es mit Bedacht anwenden und die Potis nicht da drin baden.

    Ich selbst kann die "Erfahrungen" im oben verlinkten Beitrag in keinster Weise nachvollziehen. Wenn der nur 13 Jahre im Service tätig war, sollte er sich sein Lehrgeld wiedergeben lassen. Natürlich sollte man Potis nach Möglichkeit vorher reinigen, um unerwünschte Reaktionen zu vermeiden. Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich aber bestätigen, daß "krachende" Potis der Verhangenheit angehören, durch Messungen konnte auch festgestellt werden, daß sich auch die Widerstandswerte in keinster Weise geändert haben.

    Wurde übrigens bereits vom Rundfunktechniker Karl Heinz Finke in seinem Buch Fono und Tonbandgeräteservice empfohlen und hat im Prinzip in keiner RFT Werkstatt gefehlt.

    Soviel zu der "Roten Tinte".
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2011
  7. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.385
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Problem mit Fernseher oder Reciver?

    Das gilt für alles was man aufs Poti schmiert!
    Meistens ist es ölhältig und fängt deshalb Staub und Flußen.
     
  8. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: Problem mit Fernseher oder Reciver?

    Das tut es auch ohne Öl durch natürliche Adhäsion. Ist aber völlig unkritisch, da nur die erneute oxidation des Schleifkontaktes in seiner justierten Lage verhindert werden muss.

    Ach so. Daß ich als Hobby nun schon seit fast 30 Jahren alte Radios sammle und wiederaufarbeite, sowohl Röhre als auch Transisor, möchte ich in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt lassen. ;) Ich denke doch, daß ich mir mit dem Erfahrungsschatz gewisse Urteile erlauben darf.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Problem mit Fernseher oder Reciver?

    Das konnte ich schon bestätigen da gabs noch garkeine Computer, geschweige denn Internet!
    Dass das überhaupt noch jemand benutzt ist mir neu ich hatte gehofft das das Zeug garnicht mehr erhältlich ist.
    wurde dort aber nie für Potis verwendet, sondern für das wofür es gedacht war, für Wellenschalter (aus Metall).
     
  10. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: Problem mit Fernseher oder Reciver?

    Eigentlich ist es völlig irrelevant was du bestätigst. Beim WLAN Adapter von Panasonic hast du auch gestritten bis aufs Messer, daß es dafür keinen billigen Ersatz gibt. Als dir das Gegenteil bewiesen wurde hast du nicht mal den Schneid gehabt dich zu korrigieren.

    Eigentlich wollte auf soviel Besserwisserei etwas antworten, aber ich spars mir. Auch mit annähernd 70000 Post hast du keine Anspruch darauf, daß deine rein subjektiven Einschätzungen als allgemeingültig übernommen werden.

    Dumm nur, daß in diesem speziellen Buch Wellenschalter überhaupt nicht vorkommen. ;)
     

Diese Seite empfehlen