1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem mit den Verbindungsabrüchen gelöst - Wechselfrage

Dieses Thema im Forum "Weitere IPTV- und on Demand-Angebote, z.B. Zattoo," wurde erstellt von Watt, 17. August 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Watt

    Watt Platin Member

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.724
    Anzeige
    Hallo,


    ehrlich gepostet, stand ich ja eher vor der Kündigung, als vor einer Vertragsänderung, wegen meiner ständigen Verbindungsabrüche (Sync-Probleme, "DSL antwortet nicht"), die sich auf ca. 5-6mal pro Tag summierten.

    Seitdem ich aber diesen Thomson Speedtouch Router angeschlossen habe, habe ich exakt 0,0 Verbindungsabrüche pro Tag. :love: (seit einer Woche, seitdem Anschluss)

    Also bleibt mir weg mit irgendwelchen Installationsgeschichten. Die Speedport-Router kommen einfach nicht mit den DSL-Leitungen klar, die an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt sind!


    Nun aber zur meiner eigentlichen Frage:

    Wie oft kann man den Vertrag eigentlich ändern, bei T-Home?

    Wenn ich jetzt bald von Entertainment Comfort, auf E. Premium wechsel, habe ich ja schon zum zweiten Mal den Vertrag geändert.


    Dezember07 : Call und Comfort
    Juni 08 : Entertainment Comfort
    evtl. Okt.08 : Entertainment Premium

    Weil ich ja 4 Monate warten muß.


    Wie oft könnte man den Vertrag ändern lassen?

    Wenn z.B. der Paketpreis gesenkt würde, könnte man doch auch wieder wechseln, oder?


    Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ja immer 24 Monate...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2008
  2. T-Home-Team

    T-Home-Team Silber Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    910
    AW: Problem mit den Verbindungsabrüchen gelöst - Wechselfrage

    Das ist in dieser Allgemeinheit nicht zutreffend. Zurzeit existierende Speedport-Router werden im Auftrag der Telekom von verschiedenen Herstellern gefertigt (z.B. Hitachi, Arcadyan, AVM) und sie weisen dann auch entsprechende Unterschiede auf. Bei DSL-Anschlüssen, die im Grenzbereich betrieben werden, funktionieren der W 700V und der W 502V meist besser als der W 701V und W 501V.

    Um die Wechselregeln zu erläutern, versuchen wir uns erst einmal an einer "Tabelle" mit den relevanten Tarifen:

    • .(Triple Play) Entertain.....-----...-----...Comfort...Comfort Plus...Premium
    • (Double Play) Call & Surf...Start...Basic...Comfort...Comfort Plus...-------
    • .(Single Play) Call............Start...Basic...Comfort...------------...-------
    Unser Einverständnis zur einvernehmlichen Änderung des Vertrages
    erklären wir für einen Wechsel nach ...

    "oben" *: jederzeit
    "unten" : unter Einhaltung der Kündigungsfrist zum Ende der MVLZ
    "rechts": ab dem vierten Monat der MVLZ
    "links" : ab dem viertletzten Monat der MVLZ

    Wenn Sie 'Entertain Premium' haben, sind Sie schon "oben rechts", könnten also nur nach nach "links" und ""unten" wechseln.

    Erst ab dem vierletzten Monat der Mindestvertragslaufzeit. Dass es im April anders gehandhabt wurde, war eine Ausnahme.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr T-Online-Team

    --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- ---
    T-Online-Team@t-online.com Impressum
    --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- ---
     
  3. Watt

    Watt Platin Member

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.724
    AW: Problem mit den Verbindungsabrüchen gelöst - Wechselfrage

    Alles klar! Danke!

    Also könnte ich ja schon nach 3 Monaten und einen Tag wechseln.


    Zum Speedport nur mal ein Link:

    (Ich habe extra einen "harmlosen" ausgesucht, es gibt weit "deftigere"...) :D

    Das in den Fritz!Boxen mit AR7-Chipsatz integrierte DSL-Modem erweist sich beim Betrieb mit ratenadaptiver Schaltung insbesondere an längeren Anschlussleitungen teilweise als störanfällig und wenig stabil.Nutzt man eine auf der AR7-Architektur basierte Fritz!Box mit Programmen, die viele gleichzeitige TCP/IP-Verbindungen offen halten (beispielsweise Filesharing Clients), so bricht unter Umständen nach einiger Zeit die Transferrate ein, weil die Hardware mit der Vielzahl der Aufgaben (TCP/IP, WLAN, Routing, Synchronisation höherer DSL-Datenraten) überfordert ist, was sich erst durch einen Neustart nach Trennung vom Stromnetz beheben läßt.
    Die Deutsche Telekom vermarktet OEM-Modelle der Fritz!Box-DSL-Router unter den Bezeichnungen Eumex 300 IP, Sinus W500V, Speedport W501V, Speedport W701V, Speedport W900V sowie Speedport W920V mit integriertem ADSL2+ sowie VDSL2-Modem.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz!Box


    EDIT: Übrigens bin ich erst "oben links". :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2008
  4. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    AW: Problem mit den Verbindungsabrüchen gelöst - Wechselfrage

    Das TOT hat ausdrücklich auf den Speedport 700 und 502 hingewiesen, beide eben keine OEM-Produkte von AVM ;)
     
  5. Watt

    Watt Platin Member

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.724
    AW: Problem mit den Verbindungsabrüchen gelöst - Wechselfrage

    Schon klar, aber ich meinte meinen W701. ;)
     
  6. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    AW: Problem mit den Verbindungsabrüchen gelöst - Wechselfrage

    Du sprachst aber indifferenziert von "die Speedport-Router", das stimmt halt so nicht. ;)
     
  7. Watt

    Watt Platin Member

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.724
    AW: Problem mit den Verbindungsabrüchen gelöst - Wechselfrage

    Ich werde es mit Sicherheit nicht ausprobieren, ob der W700 etwas taugt. ;)
     
  8. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    AW: Problem mit den Verbindungsabrüchen gelöst - Wechselfrage

    Verstehe ich da es ja nun klappt, dennoch sollte man nicht unnötig verallgemeinern. Die Thomson Geräte haben einen sehr guten Ruf was DSL Anschlüsse im Grenzbereich angeht :)
     
  9. Watt

    Watt Platin Member

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.724
    AW: Problem mit den Verbindungsabrüchen gelöst - Wechselfrage

    Ja hast ja eigentlich Recht, mit deiner kleinen "Rüge".

    Aber wenn du zur besten Sendezeit, also zwischen 20.15-21.45h, jeweils 4 bis 5 Aussetzer hast, die jeweils eine Minute dauern, dann würdest du auch schon mächtig sauer werden.

    Um es klar zu stellen, nicht alle Speedport-Router sind schlecht. Vielleicht war es nur meiner (u.a. Infineon) nicht ganz zu gut. Hitachi, Arcadyan, AVM oder ähnliches hatte ich da nicht gelesen. :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen