1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem mit Bildqualität bei LCD/DVB-S

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von MCFromage, 14. Februar 2008.

  1. MCFromage

    MCFromage Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    Vor einer Woche war es endlich soweit. Mein alter Watson-50cm-Röhren-TV hatte ausgesorgt und wurde nach reifllicher Überlegung gegen ein LCD-TV eingetauscht. Voller Vorfreude ausgepackt, angeschlossen....und beim SAT-TV-Bild doch ziemlich enttäuscht.

    Ich benutze folgende Konfiguration:

    LCD-TV: Panasonic TX 32LX70
    Sat-Receiver: Homecast 3100CR
    verbunden über höherwertige Scart-Kabel
    Sitzabstand: 3-4m

    Das Bild über DVD (Sony DVP-NS36) ist absolut top, deshalb schließe ich ein Fernseher-Problem aus.

    Ich habe beide Scart-Anschlüsse ausprobiert ohne einen Unterschied erkennen zu können.

    Konkret habe ich folgende Probleme mit der Bildqualität:
    - über allen Programmen scheint so ein krauseliger Schleier zu hängen
    - bei der ARD-Tagesschau z.B. sind die Buchstaben der Bildüberschriften am unteren Ende leicht verzerrt
    - im 16:9 Format ist beim unteren Balken manchmal ein leichter "Zeilenversatz" zu erkennen
    - bei Fussball ist das Bild noch schlechter (Premiere (das Problem reduzierte Datenrate ist mir bekannt), aber auch z.B. das heutige Bayern-Spiel auf Pro Sieben) war bzgl. der Bildqualität absolut grauselig

    Habt Ihr irgendeinen Tip für mich? Jemand Erfahrungen mit dem Sat-Receiver gemacht?

    So macht Fernsehen keinen Spaß.:confused:

    Etwas verzweifelte Grüße und schonmal vielen Dank für Eure Tips.
    MCFromage (Stefan)

    P.S. Ich werde die nächsten Tagen nicht so regelmäßig hier reinschauen können, also nicht über verzögerte Reaktionen wundern.
     
  2. Wolf R.

    Wolf R. Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    14
    AW: Problem mit Bildqualität bei LCD/DVB-S

    Hallo,
    das hört sich fast an als hättest du analog SAT?
    Wenn ja, dann rüste um auf digital.
    Wenn nein, könnte es an der verwendeten Verbindung liegen.
    Am besten ist HDMI oder YUV, danach kommt RGB und dann lange nichts und dann S-Video und wieder lange nichts, dann Video.
    Gruß Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2008
  3. Impeesa

    Impeesa Junior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    26
    AW: Problem mit Bildqualität bei LCD/DVB-S

    Ich denke das Problem wird der Scart-Anschluss sein, ich meine wenn das nicht über HDMI läuft wirst du wohl kein besseres Bild bekommen, das Bild hat halt nicht die überragende Qualität. Auf der anderen Seite sind Ferndiagnosen immer schwer zu stellen.
     
  4. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Problem mit Bildqualität bei LCD/DVB-S

    Das klingt untypisch. Keine Ahnung, woran das liegen könnte.

    Balken beim 16:9-Format? Wenn du alles richtig eingestellt hast, dürfte es auf einem 16:9-Fernseher bei 16:9-Sendungen keine Balken geben. ;)

    Beim Bayern-Spiel war die Bildqualität tatsächlich sehr schlecht, das ist mir auf meinem Sony auch aufgefallen. Bei den bisherigen, von ProSieben selbst produzierten Heimspielen, war eigentlich alles top. Aber diesmal war's ja ein Auswärtsspiel. Keine Ahnung, mit welchem Uralt-Equipment das produziert und übertragen wurde.

    Aber im Prinzip müsstest du eigentlich über DVB-S (vor allem bei ARD+ZDF, also auch Tagesschau etc.) und bei deinem großen Sitzabstand ein ziemlich gutes Bild haben.
     
  5. MCFromage

    MCFromage Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Problem mit Bildqualität bei LCD/DVB-S

    Erstmal Danke für die Antworten:

    @Wolf R.:
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich digitalen Sat-Empfang habe (Anzahl der Programme und ansonsten würde meine Cinergy S von Terratec an meinem PC überhaupt nicht funktionieren).

    @Impeesa: Mein Sat-Receiver hat halt keinen HDMI-Ausgang, werd mal schauen, ob ich mir von nem Kollegen einen ausleihen kann und (auch dessen Receiver) über Scart testen. Dann weiß ich, wenigstens ob es an dem Receiver hängt oder an einer vielleicht nicht optimal ausgerichteten Sat-Schüssel.

    @Spoonman: Bzgl. 16:9 meinte ich, wenn ich explizit das 16:9 Format anzeigen lasse, dann tritt das Problem mit den Balken auf.
     
  6. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Problem mit Bildqualität bei LCD/DVB-S

    Ja, und genau das verstehe ich nicht. Da dürfte es überhaupt keine Balken geben. Wie hast du denn das eingestellt? Hast du auch im Menü des Sat-Receivers das Bildschirmformat auf 16:9 geändert?

    Und, andere Frage: Hast du bei beiden Geräten die Scartanschlüsse auf RGB gestellt? Damit müsste das Bild deutlich besser sein als mit FBAS.
     
  7. MCFromage

    MCFromage Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Problem mit Bildqualität bei LCD/DVB-S

    Du hattest recht, der Sat-Receiver war nicht auf 16:9 eingestellt. Das beschriebene "Balken- und Tagesschau-Schriftzug"-Problem ist jetzt weg. Danke für den Hinweis.

    Die Scart-Anschlüsse an beiden Geräte sind auf RGB eingestellt.

    Was bleibt ist das eigentliche Problem...das etwas krauselige Bild, wie ein feiner Schleier, der vor dem ganzen Bild hängt.

    Hab eben nochmal genauer geschaut. Bei Gesichtern z.B. zieht das Bild mit einer leichten Verzögerung nach, dabei wird dieser Effekt besonders deutlich.

    Bei Premiere Fussball hab ich heute wieder extreme Qualitätsunterschiede festgestellt. Die Zweitliga-Spiele waren ziemlich mies, wohingegen das Erstliga-Spiel ganz ordentlich war.

    Aber auch bei den anderen Sendern, gibt es deutliche Unterschiede. Lediglich die öffentlich-rechtlichen sind akzeptabel...wäre das oben beschrieben Problem nicht.
     
  8. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Problem mit Bildqualität bei LCD/DVB-S

    Klingt nach aktivierter digitaler Rauschunterdrückung, die mit temporalem Frameblending :) arbeitet.

    Die ist eigentlch gedacht, um leicht verrauschten Analogempfang erträglicher zu machen.

    Wenn die beim weichgespülten DVB-Bild auch eingeschaltet (oder auch nur zu hoch eingestellt) ist, kommt es besonders gut sichtbar bei feinen Kontrast/Helligkeitsunterschieden wie Hauttönen oder dunklen Bildteilen zu diesem Phänomen.

    Such mal bei deinem Fernseher nach dem Punkt Rauschunterdrückung und schalte diesen ab. Eventuell siehst du dann aber dafür mehr Kompressionsartefakte wie Blocknoise (schachtelartige Farbunterschiede) oder Banding auf einfarbigen Flächen.
     
  9. MCFromage

    MCFromage Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Problem mit Bildqualität bei LCD/DVB-S

    Hallo Teucom oder Hallo Nachbar (wohne in Köln-Weidenpesch),

    Ich habe das Ganze nochmal überprüft und alle zusätzlichen
    "Bildverbesserer" nacheinander und kombiniert ausprobiert.

    Ob mit oder ohne, das Bild wird nicht wirklich besser. Je nach Programm und Sendung ist es erträglich, aber es macht nicht wirklich Spaß. Wäre ja schon glücklich, wenn die Bildquali einfach nur so gut wie bei meinem uralten-NoName-Röhren-TV wäre.

    Hat noch einer irgendwelche Tips parat? Werde wohl mal nen anderen Sat-Receiver dranhängen oder den LCD zu nem Kumpel tragen.

    So, bin jetzt erstmal ne Woche dienstlich unterwegs...danach widme ich mich dem Thema weiter.

    Nochmals vielen Dank für die bisherigen Antworten.

    Genervte Grüße
    MCFRomage (Stefan)
     

Diese Seite empfehlen