1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem: Hausanschlußverstärker i.V.m. Digitalreciever

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Tomster, 21. Juli 2007.

  1. Tomster

    Tomster Neuling

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Ich habe mir Arena und Kabel Digital Home bestellt, ebenso einen gebrauchten Digitalreciever über eBay (Technisat PR-K).

    Wenn ich den automatischen Sendersuchlauf aktiviere findet er auch ohne Beanstandung die frei empfangbaren Digitalsender (EinsPlus, EinsFestival, usw.), leider aber weder die digitalen Privatsender, noch einen einzigen verschlüssleten Sender. Diese werden wohl auf höherer Frequenz ausgestrahlt. (Mein Standort: Esslingen, Baden-Württemberg)

    Nach Telefonat mit einem Techniker von KabelBW bin ich nun auf dem Stand, dass mein Signal wohl zu schwach ist. Ich bin auch testhalber ins Erdgeschoss unseres 3-Familien-Hauses, um dort zu testen - dort findet der Reciever nicht mal alle Freien Sender. Also muss es am Hausanschlussverstärker liegen.

    Mein Problem ist nun, dass unser Haus bereits über einen Verstärker von Preisner mit 30dB Verstärkerleistung verfügt. Der Kabelanschluss wurde vor etwa 10 Jahren gelegt.

    Ich möchte mir möglichst die Kosten eines Technikers ersparen - ist es ratsam, einen noch größeren Verstärker (um die 40-50 dB) zu kaufen oder kann es auch am Anschlusssignal VOR dem Verstärker liegen?

    Vielen Dank für Antworten.

    MfG, Tomster
     
  2. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Problem: Hausanschlußverstärker i.V.m. Digitalreciever

    Nur die Angabe der Verstärkung ist mit Sicherheit kein Kriterium. Genauso wichtig dürfte der Frequenzbereich sein, der von diesem Verstärker bedient wird.
    Ob bereits vor 10 Jahren dort ein Verstärker mit einem Frequenzbereich bis 862 MHz eingebaut wurde? Wohl kaum?

    Der Falke
     
  3. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Problem: Hausanschlußverstärker i.V.m. Digitalreciever

    Hallo,

    also ein Verstärker mit 30 dB ist für ein 3-Familienhaus schon heftig. Verstärker mit 40 dB versorgen ganze Wohnanlagen, noch höhere Verstärkerleistungen habe ich noch nicht gesehen.
    1. Schau nach, ob der Verstärker auch bis 862 MHz geht.
    2. Schließe deinen Receiver testweise mal direkt am Hausübergabepunkt an (das Kabel, das in den Verstärkereingang führt)
    3. Was zeigt eigentlich der Technsat auf verschiedenen Kanälen an für Signalstärke und -qualität (grüne Taste drücken) ???

    mfg hcwuschel
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2007
  4. Tomster

    Tomster Neuling

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Problem: Hausanschlußverstärker i.V.m. Digitalreciever

    Hallo,

    also der Verstärker ist ein Preisner HV 30 RK 30 und geht tatsächlich bis 862 MHz. Also daran kann es fast nicht liegen.

    Der Reciever zeigt mir eine Signalstärke von 65% an, die Signalqualität liegt bei 100%.

    Den Reciever direkt anschließen kann ich leider nicht - das Anschlusskabel am Eingang ist kein klassisches Coaxialkabel (der Stift ist dünner und es hat ein Aussengewinde). Hab leider keinen Adapter...

    Also meiner Meinung nach muss es am Kabelanschluss selber liegen.
     
  5. rolko

    rolko Neuling

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    17
    AW: Problem: Hausanschlußverstärker i.V.m. Digitalreciever

    Hallo Tomster,
    ich denke daß Deine Antennendosen manche Frequenzen sperren, da die Dinger zu alt sind.Hatte das gleiche Problem.Dein Verstärker ist ausreichend.Die Dosen kannst Du ohne einen Techniker auswechseln( Kathrein-Wisi- Preisner o.ä.)sauberes Arbeiten vorausgesetzt.
    Gruß
    Rolko
     
  6. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Problem: Hausanschlußverstärker i.V.m. Digitalreciever

    Also die Werte für Signalstärke und -qualität liegen voll im grünen Bereich. Und wenn du die ARD-Programme reinbekommst, dann hast du auch kein Dosenproblem!

    mfg hcwuschel
     

Diese Seite empfehlen