1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem Digi-Sat Receiver an Hausanlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von fredlcore, 23. Juni 2006.

  1. fredlcore

    fredlcore Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    34
    Anzeige
    Hallo!

    Ich bin neu hier im Forum, bin aber bei diversen Suchen immer mal wieder bei Google über diese Seite gestolpert und habe nun aber ein Problem, was sich nicht durch die Suche lösen lies:

    Wir haben hier im Haus eine Mehrteilnehmeranlage, die einzelnen Wohnungen haben einen Koax-Anschluß im Wohnzimmer, an dem ich bisher einen Analog-Receiver am Laufen hatte.
    Nun hat die Hausverwaltung folgendes Gerät ein/umgebaut:
    Single-Speisesystem Fab. Kathrein Analog/Digital UAS 177

    Angeblich sollen nun auch Digitalprogramme empfangen werden können.
    Ich habe mir nun also einen Digitalreceiver gekauft, dieser findet jedoch leider kein Programm :(

    Ehrlich gesagt habe ich mich auch gewundert, ob es überhaupt sein kann, daß wenn man nur ein Teil für knapp 100 Euro auswechselt, daß dann alle Teilnehmer digital empfangen können?
    Ich kann leider keine genauere Angaben über die Mehrteilnehmerlösung machen, ich weiß nur, daß es auf dem Dachboden einen Kasten von Hirschmann gibt, wo das Sat-Kabel 'reingeht und wo von dort in mehreren kleinen Kästen die Kabel in die einzelnen Wohnungen gehen.

    Sehe ich das richtig, daß ich demzufolge die Antenne mittels Diseq etc. nicht steuern kann?

    Welche Einstellungen müßte ich stattdessen vornehmen, damit ich auf Empfang komme?

    Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen, die Hausverwaltung erreiche ich erst Montag wieder, um die Firma zu erfragen, die das ausgewechselt hat...

    Viele Grüße!

    Frederik.
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Problem Digi-Sat Receiver an Hausanlage

    Das UAS 177 hat nur einen Ausgang, wo maximal eine Empfangsebene zur selben Zeit ausgegeben werden kann.
    Gerade wenn man analoge und digitale Receiver einsetzt, verteilen sich die Programme aber auf vier Ebenen.

    Man könnte das Signal des LNBs zwar verteilen... da zeitgleich aber immer nur irgendeine der vier Ebenen zur Verfügung steht funktioniert dann nahezu überhaupt nichts.

    Von daher kannst du es knicken mit dem Pfusch irgendwas zu empfangen.
    Zumindestens solange das alles so stimmen sollte, wie du es geschildert hast.

    Dann muss wohl dieser geniale Techniker nochmal kommen und noch ein wenig mehr umrüsten.

    Für gewöhnlich müsste es eher ein UAS 484 Quattro LNB sein, und die Verteilerbox müsste höchstwahrscheinlich auch komplett ausgetauscht werden.
    Solange dies nicht geschehen ist, kannst du nur abwarten und Tee trinken.
    Es sei denn du würdest auf dem Dachboden das Kabel vom LNB direkt mit deinem Receiver verbinden.

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2006
  3. fredlcore

    fredlcore Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    34
    AW: Problem Digi-Sat Receiver an Hausanlage

    Erstmal danke für die schnelle Antwort!

    Komisch ist dann aber doch, daß ich mit dem alten Analogreceiver immer noch die gleichen 20-30 Programme empfange, oder?

    Und wie gesagt, von der Schüssel, bei der ja wohl (wenn ich das richtig verstanden habe) nur der LNB ausgetauscht wurde, geht das Kabel in einen Kasten mit mehreren Verteilern, die das dann an die ca. 20 Wohnungen hier im Haus verteilen.

    Kann es denn sein, daß das mit analog kein Problem ist, mit Digital aber schon?

    Viele Grüße,

    Frederik.
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Problem Digi-Sat Receiver an Hausanlage

    Also entweder es wurde doch ein anderes LNB verbaut, oder du empfängst jetzt weniger als vorher.
    Wieviele Kabel (die auch angeschlossen sind) führen denn jetzt vom LNB zum Verteiler ?

    Weil wenn ich mal davon ausginge es wäre ein Single LNB, und ich würde zum anderen davon ausgehen, daß es sich bei der Verteilerbox um einen normalen Multischalter handelt, dann kann eigentlich zur Zeit nur die vertikale oder Horizontale Empfangsebene funktionieren.

    Gruß Indymal
     
  5. fredlcore

    fredlcore Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    34
    AW: Problem Digi-Sat Receiver an Hausanlage

    Hm, also ich empfange analog noch genausoviel wie vorher (eben 20-30 Programme). Bei meinem Analogreceiver sind aber die Offsetfrequenzen (?) alle um ca. 500 oder so verschoben gewesen, also die Standardeinstellungen haben nicht so ohne weiteres hingehauen.
    Aber daran hat sich seit dem Umbau wie gesagt nix geändert, nur als Hinweis, was sich da oben auf dem Boden wohl befinden könnte.
    Wieviele Kabel wohin gehen, kann ich auch erst morgen sagen, weil ich selber keinen Schlüssel für den Dachboden habe. Die Anlage muß aber wohl etwas Spezielles sein, soll Mitte der 90er oder so 10000 DM oder mehr gekostet haben...

    Beim Analogreceiver habe ich bei ein, zwei Programmen mal die V/H-Einstellung geändert, hat aber keinen Unterschied gemacht. Seltsam.

    Kannst Du mir denn sagen, wie ich den Digi-Sat-Receiver einstellen müßte, weil ich so schon nicht weiß, ob es "Normal", "DiseqC" oder "USALS" sein soll, ähnlich, welcher LNB-Typ es bei so einer Hausanlage sein soll.

    Mein Receiver ist ein Skyplus 710F.

    Viele Grüße,

    Frederik.
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Problem Digi-Sat Receiver an Hausanlage

    Du brauchst an deinem Digitalreceiver gar nichts versuchen. Es handelt sich um eine uralte Einkabelanlage für analoges Fernsehen. Die Chance, das du auch nur einen brauchbaren Transponder empfangen kanst ist NULL.
     
  7. fredlcore

    fredlcore Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    34
    AW: Problem Digi-Sat Receiver an Hausanlage

    Hm, das verstehe ich nicht ganz, ich dachte, der Unterschied zwischen Analog und Digital wäre hauptsächlich das Frequenzband (und dann am Ende natürlich der Receiver). Wie kommt es denn, daß ich (und andere im Haus) analog empfangen können (und natürlich auch unterschiedliche Programme), digital aber nicht?

    Viele Grüße,

    Frederik.
     
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Problem Digi-Sat Receiver an Hausanlage

    Weil die analogen Programme alle im unteren Frequenzband liegen, welches von den analogen Einkabelsystemen entsprechend aufbereitet wird.
    Die für Deutschland wichtigen digitalen Programme befinden sich hingegen alle im oberen Frequenzband und können von den analogen Einkabelsystemen nicht abgegriffen werden.

    Zudem ergibt sich das Problem, daß in einem einzelnen Kabel nur eine Empfangsebene Platz findet.
    Deshalb werden bei den analogen Einkabelsystemen schon ca. 50% der Transponder des unteren Frequenzbereichs im Vorfeld ausgesiebt, damit es überhaupt passt.
    Das bedeutet, daß eigentlich nur die analog genutzten Transponder übrig bleiben, die für den deutschen Markt relevant sind.
    Wollte man zusätzlich noch digitale Transponder einspeisen, müsste man ebensoviele analoge Transponder dafür rausschmeißen.

    Aber davon abgesehen ist mir nach wie vor schleierhaft, was ein Universal Single LNB in diesem Zusammenhang ausrichten können soll.

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2006
  9. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Talk-Queen Hans 2 schrieb zu unrecht:
    Was laufen wird, ist der alte Sky One Transponder. [​IMG]

    Ob der "brauchbar" ist, muss jeder selbst entscheiden. [​IMG]

    Ich fand ihn viele Jahre lang den wichtigsten Transponder der gesamten Astra-Flotte - bin aber jetzt auf 12285 V auf Astra 2B ausgewichen. [​IMG]

    @FredIcore: Wenn Du einen Digital-Receiver hast, probiere mal folgenden manuellen Kanal-Suchlauf:

    Frequenz 11318 V
    Symbol Rate 22000
    Forward Error Correction 5/6

    Dann müsstest Du folgendes kriegen:

    Canal + Cine 1
    Canal + Cine 2
    Canal + Cine 3
    Documania
    Playhouse Disney


    und 4 weitere Sender.

    Falls diese Frequenz nicht funktioniert, musst Du eventuell die "richtige" ZF ausrechnen.

    Angucken kannst Du die neun Digital-Programme zunächst nicht - sie sind nämlich verschlüsselt. [​IMG]

    Ich bin dafür, dass Du es trotzem ausprovbierst und Deine Erfahrungen hier postest - das hilft uns, Deine Anlage besser zu verstehen. [​IMG]
     
  10. fredlcore

    fredlcore Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    34
    AW: Problem Digi-Sat Receiver an Hausanlage

    OK, langsam verstehe ich...
    Würde die eine Empfangsebene auch erklären, warum es "nur" 20-30 analoge Programme gibt, und diese auch auf anderen, teils verschobenen Frequenzen liegen?

    Ich vermute also mal, daß die bisherige Umrüstung nichts im Vergleich zu bisher geändert hat, die Frage wäre nun für mich, was bei dieser Konstellation ausgetauscht werden müßte, damit die Hausgemeinschaft auf Digital umsteigen kann. Wird/muß das wieder in die mehreren 1000 Euro gehen?

    Viele Grüße,

    Frederik.
     

Diese Seite empfehlen