1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem bei Fußnoten in MS-Word

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Schnaecks, 14. August 2005.

  1. Schnaecks

    Schnaecks Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    mein Problem ist die Durchnummerierung der Fußnoten. Word läßt zwischen einigen Fußnoten Nummern weg. Also z.B. 2,3,5 usw. Ich kann mir nicht erklären warum die Fußnoten nicht fortlaufend nummeriert werden. Kennt jemand ein Möglichkeit den Fehler zu beheben?
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Problem bei Fußnoten in MS-Word

    Schon bei Microsoft in der Knowledge Base geschaut?
     
  3. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Problem bei Fußnoten in MS-Word

    Welche Word-Version.

    Ansonsten, auf Fußnote gehen, rechte Maustaste, Numerierung, und Haken "... fortlaufend... " wählen
     
  4. Worldwide

    Worldwide Guest

    AW: Problem bei Fußnoten in MS-Word

    Würde ich auch sagen, dass es so wie hopper beschreibt, gehen müßte (funktionierte zumindest bei mir immer).
    Aber ich habe auch noch eine Frage: Teilweise ist es so, dass auf der einen Seite im Text der Vermerk für die Fußnote ist, aber erst auf der folgenden Seite die Fußnote angezeigt wird. Kann man irgendwo einstellen, dass dies nicht funktioniert?
     
  5. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Problem bei Fußnoten in MS-Word

    Je größer das Dokument wird, umso weniger kommt Word mit solchen Dingen wie Fußnoten, Abb.verzeichnis, Referenzen und selbst Seitennummerierung klar.

    Aber Word ist für große Dokumente auch völlig ungeeignet, muß ich immer wieder feststellen, wenn die Kollegen abwechselnd fluchend und betend vor dem Drucker knien. Sind aber nicht zu belehren. Selbst Schuld...
     
  6. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.791
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Problem bei Fußnoten in MS-Word

    Aber das ist doch "Professionell". :D
     
  7. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Problem bei Fußnoten in MS-Word

    Ohne jetzt eine Grundsatzdiskussion anzetteln zu wollen: Welches Programm ist Deiner Meinung nach für große Dokumente geeignet?
     
  8. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Problem bei Fußnoten in MS-Word

    LaTeX.

    Ist aber keine Textverarbeitung, sondern ein Textsatzsystem. D.h. was du dort produzierst, kannst Du gleich zum Druck in die Druckerei geben.

    Kannst Du mit Word theoretisch auch, aber wenn Du mal das gleiche Dokument in Word und LaTeX nebeneinander legst, wird Dir klar, was ich meine.

    Wenn du mal in der C-Klasse gefahren bist, willst Du keinen Trabant mehr.

    LaTeX fällt in die Gruppe der Markup Languages. Die bekannteste dieser ist HTML. Du schreibst also Deinen Text und dazwischen kommen einfache und logische Steuerbefehle.

    Bsp: \today gibt das aktuelle Datum aus, \chapter{Kapitel 1} erzeugt ein Buchkapitel, \newpage einen Seitenumbruch, \footnote{meine Fußnote} eine Fußnote, etc.

    Ist nicht unbedingt für die Klicki-Bunti-Fraktion geeignet, ein wenig Bastelleidenschaft ist schon gefragt - doch dafür bekommst ein perfektes Layout, fehlerfreies Arbeiten und echtes WYSIWYG (auch wenn Du nicht eigentlich im WYSIWYG-Modus arbeitest, weil Du einen Compiler benutzt und dann das fertige Ergebnis betrachtest).

    Die c't hat vor einiger Zeit getestet, womit man wiss. Arbeiten am besten erstellt, und es mich umgehauen: Word kam nicht auf #1. Sondern OpenOffice (Writer).

    Also ich habe schon letztes Jahr damit Flyer erstellt, viel besser wäre das mit PageMaker bestimmt auch nicht geworden. Inzwischen sind ja wir ja bei der 2.0beta und da ich die Mittelständler hier in der Gegend zum Umstieg auf Open Source bewegen will, arbeite ich auch damit zunehmends. Ich erstelle Flyer und kleine Handbücher/Anleitungen damit. Ich kann nicht klagen.

    Meine Präsentationen erstelle ich nun auch mit OpenOffice (Impress) und bin auch davon angetan.

    PDF- und Flash-Export bekommst Du frei Haus!!

    Die 2.0 enthält dann auch eine "richtige" Datenbank.

    Wenn Du Dir neben der 2.0beta noch die CD oobox organisierst (ist noch bei 1.1.4), dann bekommst Du allerlei Vorlagen und fertige Bögen für die unterschiedlichsten Zwecke. Und das für lau!!
     
  9. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Problem bei Fußnoten in MS-Word

    Dann gehöre ich zur Klick-Bunti-Fraktion, denn Deine Beschreibung von LaTeX hat auf mich eine ziemlich abschreckende Wirkung. :)

    Ich habe OO Writer 1.1 schon öfter benutzt, es dabei aber schon wesentlich häufiger zum Absturz gebracht als Word. So sehr mich bestimmte Fehler von Word (Version 2002) nerven, halte ich es dennoch für stabiler als OpenOffic. (Und schneller ist es auch.)

    Alternativ habe ich Papyrus ausprobiert, das angeblich lange Dokumente schneller verarbeitet. In meinem Test lief es auch sehr stabil, allerdings bekommt man als kostenlose Version nur eine sehr reduzierte Fassung und ich konnte mich nicht dazu durchringen, 99 € für eine Vollversion locker zu machen.

    Bei all den Text-Alternativen stoße ich auch immer wieder auf das Kompatibilitätsproblem: Sobald man für einen Verlag arbeitet, bekommt man gleich wieder Word-Formatvorlagen aufgebrummt, die sich (trotz angeblich 100prozentiger Kompatibilität) mit Programmen wie OO nicht richtig verwenden lassen. Dasselbe Problem habe ich, wenn ich mit Co-Autoren zusammenarbeite, die natürlich Word verwenden.
     
  10. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Problem bei Fußnoten in MS-Word

    Ich habe keine Kompatibilitätsprobleme - es lassen sich sogar defekte Worddokumente wunder reparieren.

    Ich wollte damals den Satz "LaTeX ist etwas für faule leute" auch nicht verstehen, es ist aber wahr.
     

Diese Seite empfehlen