1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem Amos 2

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Purger, 28. Oktober 2004.

  1. Purger

    Purger Junior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    24
    Anzeige
    Hallo Sat-Experten!

    Versuche zum ersten Mal eine Sat-Schüssel auszurichten und kriege Amos nicht rein. Will aber unter allen Umständen Nova TV empfangen.

    Astra und Hotbird waren kein Problem, aber weiß jetzt nicht mehr weiter.
    Hotbird ist zur Zeit in der MIttelpostion.
    Macht es mehr Sinn es mit Amos in der Mitte zu versuchen, und Astra 23° schielen zu lassen? Entsprechend Hotbird 17°?
    Oder soll ich weiterhin wie bisher versuchen mit Hotbird in der Mitte?

    Was sieht mehr nach Erfolg aus?
    Habe eine T 90 (überhaupt nicht benutzerfreundlich übrigens)
    und wohne bei Hagen /NRW.

    dankeschön
    Ciao
     
  2. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Problem Amos 2

    Das heißt:
    ASTRA1 19,2° Ost
    Hotbird 13° Ost
    Hotbird würde ich etwa in das Zentrum der Wavefrontier nehmen, nicht ganz. Wie man jetzt aber genau Amos findet, kann ich Dir nicht sagen. Am besten, DISEQC-Schalter dazu erstmal rausnehmen, also einfaches Kabel LNB zum Sat-Receiver.
    http://www.lyngsat.com/amos.html
     
  3. Ponny

    Ponny Silber Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Tröbitz
    AW: Problem Amos 2

    Hallo,

    hier die Einstellwerte des T90 zum Empfang von Amos:

    Elevation ca. 35°
    Skew (Verdrehung des Spiegels in sich) 82°
    Positionen der LNB:
    ASTRA L20 (Position auf der LNB-Schiene)
    Hotbird L13,5
    THOR R 2,5
    AMOS R 6
    Auf unserer Anwender CD ist dieses Installation genau beschrieben.

    Ponny

    www.satshop24.de
     
  4. thowi

    thowi Guest

    AW: Problem Amos 2

    Der auf Osteurope fokusierte Beam vom Amos ist ein bischen die Versöhnung der Österreicher für den Astra 2D der usn entgeht (also mit kleinen Schüsseln wird es in Norddeutschland schon eng), aber trotzdem sollte das mit einer T90 problemlos gehen (ich habe T55 in Wien und das geht auch). Der Hauptfehler beim Amos ist das viele der Sender Exotische FEC Raten haben (so auch das nova TV), SAT Recieiver die nur mit den üblichen 27500 suchen sind da aufgeschmissen - also Manueller Suchlauf, und die ganzen Werxte von www.lyngsat.com richtig einstellen und es wird schon. Da am Amos übrigens noch so einiges Analog in PAL runterbummt ist ein Analog Receiver den man direkt ans LNB hängt auch ganz nützlich erst mal zu entfischen.

    Ausserdem muss der Schüssel Tilt so weit aussen an der Schiene wirklich stimmen (viele machen den Fehler wenn Astra und Hotbird in der Mitte sind den zu ignorieren weil die gehen dann praktisch auch so !) - also nochmals die Einstellhilfe bemühen oder den Skew aus dem vorherigen Post probieren (bei mir in Wien sind es übrigens 85 Grad)
    Und zu guter letzt den LNB Tilt auf www.satlex.de ausrechneen und die fehlenden Grad (die nicht vom Skew der Antenne kommen) den LNB auch noch verdrehen (ca. 10 Grad - bei der Wavefrontier übrigens immer so dass die unterseite des LNBs nach innen zur Schüsselmitte zeigt))
     
  5. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.984
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Problem Amos 2

    Dieses hier dürfte Ernüchterung bringen: http://board.satbook.de/action/viewtopic.php?t=6244

    Demnach ist für Amos 2 in NRW ein 1-1.10m empfehlenswert um 24/7 Empfang zu garantieren auf allen Frequenzen. Ein T90 reicht gerade so an die Verstärkung eines guten 90cm Spiegels heran, das aber nur in Spiegelmitte. Könnte sein daß die Frequenz die dich interessiert auch im leichten Offset reinkommt. 4W im Zentrum birgt aber den Nachteil, daß z.B. 28.2E zu weit außen liegt so daß evtl. nicht mehr Empfang garantiert werden könnte.
     
  6. thowi

    thowi Guest

    AW: Problem Amos 2

    Na ja das meinte ich mit der rache für Astra 2D - wenn Du Dir den Footprint ansiehst ist in NW Deutschland 46db anzusetzen

    http://www.spacecom.co.il/amos/amosII.html

    Und wenn man auf www.satlex.de die EIRP Tabelle ansieht sind da eben schon echte 80-90cm nötig.

    Wobei man die Wavefriontiers nicht unterschätzen sollte - auf den inneren 20 Grad sind fast wirklich noch eine 90 oder 55cm Schüssel anzusetzen. Bei mir in Wien sind auf dem Footprint aber 52dB ausreichend, was laut satlex eben eine 50cm Schüssel ausreichend macht (damit eben in Ungarn, Rumänien, etc eben wieder die berühmten Camping salatschüsseln reichen).

    Die Amos 1 Transponder kommen aber wirklich etwas besser als die Amos 2, also könnte der Thread aus dem vorherigen Post insbesondere bei der Schlechjtwetterreserve seine Wahrheit haben. Ausserdem muß der LNB dann wirklich für 4W optimiert sein, falls auch noch 5W gehen soll wird es da etwas eng (nicht so sehr für die Analogen Franzosen, die wummern sogar noch bei mir in Wien fast Fischfrei, nur beim Digitalen wird es etwas mühsam)

    Also probieren und posten, schließlich wächst der Mensch an der Aufgabe - ich habe es gerade geschaft noch ein Alps Single LNB für 16 Grad auf der T55 zwischen 19 und 13 reinzuklemmen - mit Schlauchbindern an den Nachbar LNBs befestigt - ja ich schäme mich aber es geht !

    PS: Damit ist übrigens endlich die Aussage von Wavefrontier T55 für 8 LNBs geeignet abseits der Theorie bewiesen - 28, 23.5,19,16,13,5,1,4&5 - und das noch mit 4 Quattro LNBs für 28,19,13,1 - jetz muß ich wohl auf den Gewöhnungseffekt der Nachbarn hoffen und auf die T90 sparen ;-)
     
  7. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.984
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Problem Amos 2

    In diesem Sinne: Auf das die T55 zur T90 wachse thowi :D

    Also der Amos 1 kommt in Wien stärker als der Amos 2 ?
    Wenn dem so ist, dann hat der spotbeam stärkere Bündelung, denn der Amos 2 ist wesentlich einfacher in Griechenland zu empfangen (50cm im Thessaloniki bis 120cm in Athen) im Gegensatz zum Amos 1 der in Thes/niki bei 1.80m etwa beginnt und im Nirvana verschwindet weiter südlich (Athen bekommt beispielsweise nicht alles mit 3.10m Channel Master).
     
  8. thowi

    thowi Guest

    AW: Problem Amos 2

    Ich denke der A1 Beam hat sein Zentrum etwas weiter nord westlich als der A2 - schau einfach auf die Footprints

    http://www.spacecom.co.il/amos/amosII.html

    http://www.spacecom.co.il/amos/amosI.html

    Deswegen wird es in Griechenland teilweise schon enger ;-)

    Hängt wohl auch mit der Zielgruppe zusammen - dort Ungarn (wo Österreich ja Nachbar ist) und da Rumänien, Ukraine ...

    PS: Ich mußte grade die T55 vom Wandhalter auf einen Mast im Garten übersiedeln (da die Hausgemeinschaft meint SAT Schüsseln verschandeln das Haus und sind daher wertmindernd - na ja an der Rückseite hinterm Balkon ist dann wohl besonders schlimm) - egal im Garten kann mir keiner sagen was für Blech ich habe, aber wir wollen ja nicht provozieren - obwohl ich schon kurz nach Erhalt des Schreibens an die 3m Schüssel im Garten für Astra 2D in Wien gedacht habe :) :)
     
  9. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.984
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Problem Amos 2

    Ja sicher, außerdem ist Amos 2 Leistungsstärker als sein Vorgänger. Schon erstaunlich wie stark die Bündelung heutzutage ist. Im beam volle Kraft und bischen weiter draußen fast nix an Signal, wie beim Astra 1F, 2D, den HB Superbeams und EW4 halt auch.

    Man sollte sich wirklich fragen, wer denn provoziert ? Dieses Verhalten deiner Nachbarn ist einfach spießbürgerlich hoch Zehn. Schade daß die Informationsfreiheit gerade in entwickelten Ländern eingeschränkt wird und zwar nicht von Gesetzesseite sondern von den lieben Nachbarn, da fehlen mir die Ausdrücke. Die Sache ist eigentlich ganz einfach: Kein evtl. vorhandenes Kabelnetz kann dir das Angebot über Satellite liefern und wenn deine Nachbarn mit ihrem Kabel oder terrestrisch zufrieden sind von mir aus, aber dann sollten sie nicht Leute terrorisieren die einen umfassenden Weltblick haben wollen und von ihrem Informationsrecht gebrauch machen wollen. Wir reden ja nicht von 3m Spiegeln sondern von mickrigen 1m Blechen oder ?
    Sorry aber das war heute schon der zweite thread wo es um Nachbarn geht die sich gestört fühlen. Da kann ich nur sagen haben die Leute denn nix besseres zutun als sich um sowas lächerliches zu kümmern ?
    thowi ich wünsche dir gute Nerven, spreche aus eigener Erfahrung. Mir wollte die Wohngesellschaft ihre Anwälte aufhalsen, weil ich die Nachbarn vor etlichen Jahren auf die Freiheiten des Satempfangs aufmerksam gemacht hatte, lange Geschichte..
     
  10. thowi

    thowi Guest

    AW: Problem Amos 2

    Na ja bei mir ist es ein neues Haus und durch solche Beschlüsse der hausgemeinschaft kann man sich auch eine gemeinsam bezahlte SAZ Anlage ertrotzen, es ist also oft auch Eigennutz.

    Da das Maximum für solche Zwangsschüsseln aber Astra und Hotbird ist was mit jetz nicht mehr genug ist habe ich halt vom Schlosser meiner Wahl einen Masten zimmern lassen - 2.5m Hoch, davon 50cm vergraben und mit einer Blechschachtel unten die nur mit Erde befüllt und vergraben wird (weil fixes Fundament aus Beton wäre auch anfechtbar, so ist es wie ein transportable Schirmständer)), mal sehen ob der den Mitbewohnern jetzt besser gefällt - mich stört er jedenfalls weniger als die hässliche Wäschespinne vom Nachbarn.

    PS: auch wenn der Amos bei mir brav ist, dafür quäle ich mich mit dem Thor, weil da ist die T55 für den Nordic Beam schon an der Grenze (schließlich hängt auch noch der Multischalter dahinter), aber es geht bei Schönwetter durchaus.

    Vieleicht mache ich mal eine 'was man aus einer T55 rausquetschen kann' Tread draus, aber da müßte ich erst rausfinden wie man Bilder postet ;-)

    Gruß
    thowi
     

Diese Seite empfehlen