1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

prob bei verwendung eines 2. tuners/receivers

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von andyarbeit, 21. Dezember 2003.

  1. andyarbeit

    andyarbeit Neuling

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Kunft
    Anzeige
    hi!

    habe folgendes problem:

    habe ein twin lnb!
    eine leitung geht direkt in den topf 4000, die andere geht direkt in einen analog-receiver!
    ist der analog-receiver aus, kann ich mit dem topf ALLE programme empfangen!!! ist der analoge an, sinkt die qualität einiger sender (sat1, pro7, neun live, tele5, kabel1, mtv, viva, ...) auf 0-50% und es steht da "kein signal" oder " diesers programm sendet nicht oder ist verschlüsselt"! das gleiche, wenn ich das kabel anstatt in den analogen receiver in den 2. tuner-eingangs meines topf 4000 stöpple. Alles in allem: wenn ich 2 tuner gleichzeitig benutze, zeigt mein topf nimma alle programme an, mach ich den 2. receiver aus, ist das problem SOFORT beseitigt!
    hab zwar schon ein paar untersch. antworten vom topfield-board, aber würde gern so viel wie möglich meinungen hören, woran das problem liegen könnte ...

    danke und gruß,
    andy arbeit

    <small>[ 21. Dezember 2003, 23:50: Beitrag editiert von: andyarbeit ]</small>
     
  2. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    831
    Sieht fast nach einem Lnb Fehler aus, am besten tauschen,wenn der Fehler mit einem anderen Lnb weg ist würde ich dir außerdem empfehlen gleich
    ein Ouat Lnb zu verwenden, das hat den Vorteil daß, du dann wirklich die volle Leistungsfähigkeit des Topfield ausnutzen kannst,
    dafür müssen nämlich beide Lnb-anschlüße
    belegt sein.
     
  3. andyarbeit

    andyarbeit Neuling

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Kunft
    hi und danke für deine antwort l&auml;c

    also, das lnb habe ich schon ausgetauscht und bei laufenden receivern angeschlossen ... es hat alles funktioniert. am nächsten tag als der analog-receiver bei laufendem topf eingeschalten wurde: das gleiche problem ... habe dann einiges probiert und dann schließlich tunereingang 2 anstatt 1 verwendet ... und siehe da, mein problem war weg. Am nächsten tag das gleiche spiel ... analog-receiver an, problem wieder da! wie von zauberhand! hab den topf beim händler prüfen lassen. An dem stimmt alles! Habe alle verbindungen überprüft und die f-stecker alle nochmal neu draufgemacht. kein erfolg! habe das lnb höher gesetzt, dass es mehr ins zentrum des spiegels (bisher war es ziemlich unterhalt, weil ich meinen alten spiegel verwende und das alte lnb war ein längliches und nicht ein 90grad-abgewinkeltes, also sitzt das jetzige lnb auf dem "alten" arm des spiegels und strahlt ins untere viertel und nicht ins zentrum des spiegels) ... kein erfolg! habe den spiegel neu eingestellt (feintuning sozusagen): kein erfolg! jetzt habe ich eine notlösung: wenn ich den f-stecker am topf-tunereingang nicht aufschraube, sondern den nur den kupferdraht einstecke und den metallmantel ganz leicht an den tunereingang lehne (das auch noch im richtigen winkel), dann gehts! supertoll, wenn ich einmal nur leicht an den receiver komm, rutsch das kabel (da es ja nicht verschraubt, sondern nur angelegt ist)ab und die prozedur muss wiederholt werden! ich weiß echt nicht mehr weiter, woran das problem liegen könnte!

    bitte hilft mir, bin am verzweifeln entt&aum ((
    danke und gruß, andy arbeit
     
  4. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    831
    Also wenn du Lnb und Topfield ja schon getauscht bzw. überprüft hast bleibt eigentlich nur mehr der Analogreciver als Fehlerquelle, versuche den
    doch mal Auszutauschen. Wenn´s daran auch nicht liegt wirst du vermutlich um einen Hausbesuch von
    einem Antennentechniker nicht herumkommen, da solchen Fehler im Allgemeinen nur mit einem entsprechenden Meßgerät auf den Pelz gerückt werden kann. Das würde dann auch gleich eine optimal ausgerichtete Schüßel ergeben was an sich ja auch kein Fehler sein kann. Versuche mit Kabel ohne Stecker irgendwie an den Reciver zu Pappen würde ich aber unterlassen, da damit höchste Gefahr für den Reciver verbunden ist.
    Mehr kann ich dir dazu leider auch nicht sagen,
    da Ferndiagnosen immer etwas Problematisch sind.
    mfg. Bawi
     
  5. TomH

    TomH Junior Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2001
    Beiträge:
    93
    Der Analogreceiver kann nicht das Problem sein, andyarbeit schreibt ja, dass das Problem auch auftritt wenn er das 2. Kabel an den PVR4000 hängt. Ich würde dir deshalb dringend empfehlen das ganze von einem Fachmann ansehen zu lassen und auf jeden Fall solltest du mit solchen Sachen wie den Innenleiter lose in den Tuner stecken etc. aufhören, damit kannst du den Tuner zerstören.
     
  6. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    831
    Also so wie ich das lese tritt das Problem immer
    nur dann auf wenn der Analoge irgendwie beteiligt ist. Ansonsten gebe ich die recht, vom Fachmann
    checken lassen.
     
  7. willi47

    willi47 Junior Member

    Registriert seit:
    20. November 2001
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Ostfriesland
    Hallo zusammen,
    ich hatte dieses Problem auch schon mal.
    Es lag an einer Sat-Twin- Dose (4-Loch), wo die Entkopplung wohl zu schlecht war. Habe alles überflüssige aus der Dose rausgerissen, so daß sie nur als Doppelverbinder funktioniert, also ohne terrestrische Auskopplung.Danach gings.

    Gruß
    willi
     

Diese Seite empfehlen