1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Prob bei MediaPort bei ts in MPEG Umwandelung

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von roger_me, 5. Januar 2011.

  1. roger_me

    roger_me Junior Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hi @all!

    Ich habe mir den Media Port 1.3.9 herunter geladen.
    Soweit funktioniert es Dateien auf den PC zu kopieren.
    Es klappt auch damit, DVD Dateien (VOB) zu erstellen.
    Nur kann ich leider nicht mpeg Dateien erstellen!? :confused:

    Hat einer eine Ahnung, woran da das Problem liegt?
    Ich gehe genau nach Anweisung durch. Hier der Auszug:

    4.1. Automatische Weiterverarbeitung ====================================
    Standardmäßig wird aus den Rohdaten, nach einer erfolgreichen Übertragung, eine MPEG-Datei erzeugt. Diese kann dann mittels eines geeigneten Mediaplayers abgespielt werden. Der Menüpunkt "Erstellen" -> "Einstellungen..." öffnet einen Dialog, welcher die Konfiguration der automatischen Weiterverarbeitung erlaubt:

    Leider kann ich kein Bild einfügen. Deshalb schriftlich, was ich auswählen kann:
    automatisch demultiplexen
    MPEG Video automatisch erstellen
    DVD Video automatisch erstellen

    Ich habe MPEG Video automatisch erstellen genommen


    Weiter:

    1. Demultiplexen Ist diese Einstellung ausgewählt, dann werden die Rohdaten nur demultiplext, damit sie später mit anderen Programmen problemlos weiterverarbeitet werden können.

    1. "MPEG..." bzw. "DVD Video automatisch erstellen" Diese beiden Einstellungen legen fest, ob nach einem erfolgreichen Download ein MPEG Video oder eine DVD Video erstellt werden soll. Es kann auch beides geschehen. Ist einer der beiden Punkte eingeschaltet, so werden die Rohdaten im Unterverzeichnis "rawData" abgelegt. Ein MPEG Video wird neben dem Rohdatenverzeichnis abgelegt, eine DVD Video in einem Unterverzeichnis "DVD". Der Inhalt des Verzeichnisses "DVD" kann dann Mithilfe eines geeigneten Brennprogrammes auf eine Video-DVD gebrannt werden.
    2. "Rohdaten nach Konvertierung löschen" Diese Einstellung sorgt dafür, daß nach einer erfolgreichen automatischen Konvertierung die Rohdaten gelöscht werden. Dies ist vor allem für Nutzer interessant, die sich das Ergebnis sofort nach der Übertragung ansehen und die Daten nicht weiterverarbeiten wollen.
    3. "Logdatei erzeugen" Standardmäßig wird im Installationsverzeichnis, im Verzeichnis "log" eine Logdatei erzeugt. Diese Datei enthält sämtliche Ausgaben der Konvertierprogramme. Der Dateiname setzt sich aus dem Namen der Aufnahme und der Dateiendung "log" zusammen. Wird die Einstellung deaktiviert, werden keine Logdateien erzeugt.

    4.2. Demultiplexen ========================

    Der Menüpunkt "Erstellen" -> "Demultiplexen" dient dem demultiplexen der Daten. [​IMG] Quellverzeichnis gibt den Ort der Rohdaten an. Im Zielverzeichnis wird das Ergebnis des demultiplexen gespeichert. Ein klick auf "Start" startet den Prozeß. Zurück

    Mache ich nicht. Ich fahre nach dem Kopiervorgang mit dem Punkt 4.3. fort.

    4.3. Erstellen eines MPEG =========================

    Über den Menüpunkt "Erstellen" -> "MPEG Video" kann die Konvertierung der Rohdaten in ein MPEG Video gestartet werden. [​IMG] Unter Quellverzeichnis wird das Verzeichnis angegeben, welches die Rohdaten enthält. HINWEIS: Es muß nicht das Unterverzeichnis "rawData" angegeben werden . Ist dieses vorhanden, wird es selbständig ausgewählt. Zielverzeichnis gibt an, an welchem Ort das MPEG Video abgelegt werden soll. Optional kann ein Dateiname vergeben werden. Geschieht dies nicht, so erhält die Zieldatei den Namen der Aufnahme. Ist die Dateiendung mpg im Betriebssystem mit einem Videoplayer verknüpft, so kann dieser durch Aktivierung von "MPEG nach erfolgreicher Konvertierung abspielen", nach der Erstellung, gestartet werden.

    Und genau das funktioniert bei mir nicht. Er erstellt nur eine LOG Datei:

    java -jar "C:\PROGRA~1\TECHNI~1\MEDIAP~1\tools\ProjectX\ProjectX.jar" -out "D:\1Ripps\Wer ist hier der boss" "D:\1Ripps\03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_\rawData\03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_.TS"


    Reading GUI-Switch...
    Reading Help Switch...
    Reading Config File Switch...
    Start without GUI...
    Loading last Config or Standard File...
    Fehler beim Laden der ini Datei: java.io.FileNotFoundException: C:\PROGRA~1\TECHNI~1\MEDIAP~1\X.ini (Das System kann die angegebene Datei nicht finden)
    Loading Language -> 'en'

    ProjectX 0.90.4.00/30.03.2006 TEST PROJECT ONLY , User: Roger


    TERMS AND CONDITIONS:
    (1) this is a free Java based demux utility.
    (2) It is intended for educational purposes only, as a non-commercial test project.
    (3) released under the terms of the GNU GPL.
    (4) there is NO WARRANTY of any kind attached to this software.
    (5) use it at your own risk and for your own education.

    Java Environment
    5. Januar 2011 22:12:46 MEZ
    java.version 1.6.0_23
    java.vendor Sun Microsystems Inc.
    java.home C:\Program Files\Java\jre6
    java.vm.version 19.0-b09
    java.vm.vendor Sun Microsystems Inc.
    java.vm.name Java HotSpot(TM) Client VM
    java.class.vers 50.0
    java.class.path C:\PROGRA~1\TECHNI~1\MEDIAP~1\tools\ProjectX\ProjectX.jar
    os.name Windows 7
    os.arch x86
    os.version 6.1
    ini.file C:\PROGRA~1\TECHNI~1\MEDIAP~1\X.ini
    ext.disk.access disabled or library not found
    user.language en
    user.name Roger
    user.home C:\Users\Roger

    quick CL usage:
    Note: CL doesn't load the GUI components, except with switch [-gui]
    <without options> ...starts the GUI
    switches and inputfiles can be in any order

    options:
    [-ini <path + inifile>] ..use that specified iniFile instead of the standard
    [-dvx1] ..create a .d2v ProjectFile on demux
    [-dvx2] ..create a .d2v ProjectFile + .ac3.wav (RIFF WAVE Header)
    [-dvx3] ..create a .d2v ProjectFile + .mpa.wav (RIFF WAVE Header)
    [-dvx4] ..create a .d2v ProjectFile + .ac3.wav + mpa.wav (RIFF WAVE Header)
    [-out <path>] ..use that specified directory for output
    [-name <filename>] ..use that specified filename for output
    [-cut <file>] ..use that text based file as cutpoint list
    [-chp <file>] ..use that text based file as chapterpoint list
    [-id <tokens>] ..use only these (P)IDs, separated by comma ","
    [-gui] ..display the GUI using all given CLI options
    [-log] ..write the normal logfile
    [-saveini] ..save changes made bei CLI in active .ini
    [-split <xxx>] ..split output at xxx MB
    [-demux, -tom2p, -topva, -tovdr, -tots, -filter] ..action types

    Loading Basic Classes...
    Reading CLI Switches...
    Checking Commons-Net library access...
    Loading AC3 frames...
    Starting Collection Process...
    preparing collection(s)...

    1 %<<< session infos >>>

    Mittwoch, 5. Januar 2011 22:12 Uhr MEZ
    ProjectX 0.90.4.00 (30.03.2006)

    -> working with collection 0

    -> save normal log file
    -> write all video data
    -> write all other data
    -> patch c.d.flagged infos of pictures
    -> add sequence end code
    -> set resolution in SDE
    -> PVA: strictly specs. for audio streams
    -> VOB: determine diff. Cell timelines
    -> TS: ignore scrambled packets
    -> TS: enhanced search for open packets
    -> TS: join file segments (of Dreambox®)
    -> TS: generate PMT stream dependent
    -> get only enclosed PES/TS packets
    -> concatenate different recordings
    -> ensure 1st PES-packet start with video
    -> generate PCR/SCR from PTS

    -> write output files to: 'D:\1Ripps\Wer ist hier der boss'

    -> Input File 0: 'D:\1Ripps\03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_\rawData\03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_.TS' (1.715.208.192 bytes)
    -> Filetype is TS (******* PES Container)
    -> demux
    -> Service ID 0x445E
    -> PMT 0x62 refers to these usable streams:
    Video:
    PID: 0x2FF(#1)
    Audio:
    PID: 0x300(deu)(#3)
    Teletext:
    PID: 0x22(#10)(deu_i100 )
    Subpict.:
    n/a

    demuxing DVB MPEG-TS file 03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_.TS
    ok> PID 0x22 has PES-ID 0xBD (private stream 1) (TTX) (7896 #43)
    ok> PID 0x2FF has PES-ID 0xE0 (MPEG Video) (12972 #70)
    !> PID 0x0 (PAT) (26508 #142) -> ignored
    !> PID 0x62 (PMT) (70876 #378) -> ignored
    ok> PID 0x300 has PES-ID 0xC0 (MPEG Audio) (78584 #419)
    -> video basics: 720*576 @ 25fps @ 0.7031 (16:9) @ 15000000bps, vbvBuffer 112
    -> starting export of video data @ GOP# 0
    !> dropping useless B-Frames @ GOP# 0 / new Timecode 00:00:00.000

    2 %
    ...
    8 %
    9 %GOP# 589, new format in next leading sequenceheader detected: (00:04:42.360)
    -> video basics: 720*576 @ 25fps @ 0.6735 (4:3) @ 15000000bps, vbvBuffer 112

    10 %
    ...
    63 %
    64 %GOP# 3528, new format in next leading sequenceheader detected: (00:28:13.040)
    -> video basics: 720*576 @ 25fps @ 0.7031 (16:9) @ 15000000bps, vbvBuffer 112
    GOP# 3537, new format in next leading sequenceheader detected: (00:28:17.040)
    -> video basics: 720*576 @ 25fps @ 0.6735 (4:3) @ 15000000bps, vbvBuffer 112

    65 %
    ...
    99 %
    100 %!> incomplete ts packet at EOF detected @ 1715208036
    packs: 9076350 100% 1715208192

    -> Video: fr/ ct/ 1p/ cg/ og/ dg -> 61936/ 1/ 0/ 5163/ 0/ 0
    -> Video length: 61936 frames @ 00:41:17.440
    -> GOP summary: min. 10, max. 26 fields; contains interlaced frames
    -> avg. nom. bitrate 4914764bps (min/max: 682000/8139600)
    -> set first sequenceheader bitrate to 8139600bps
    ---> new File: D:\1Ripps\Wer ist hier der boss\03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_.m2v

    --> Teletext on PID 0x22 (SubID 0x10)

    1 %
    --> MPEG Audio (0xC0) on PID 0x300
    check & synchronize audio file 03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_.mp
    -> check CRC of AC-3 / MPEG-Audio L1,2
    -> delete CRC in MPEG-Audio Layer1,2
    -> add frames
    Audio PTS: first packet 12:36:01.150, last packet 13:17:18.814
    Video PTS: start 1.GOP 12:36:01.436, end last GOP 13:17:18.876
    -> adjusting audio at video-timeline
    -> src_audio: MPEG-1, Layer2, 48000Hz, stereo, 192kbps, noCRC @ 00:00:00.000

    2 %...
    99 %
    100 %audio frames: wri/pre/skip/ins/add 103227/0/0/0/0 @ 00:41:17.448 done...
    ---> new File: 'D:\1Ripps\Wer ist hier der boss\03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_.mp2'

    101 %
    summary of created media files:
    .Video (m2v): 61936 Frames 00:41:17.440 'D:\1Ripps\Wer ist hier der boss\03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_.m2v'
    Audio 0 (mp2): 103227 Frames 00:41:17.448 0/0/0/0 'D:\1Ripps\Wer ist hier der boss\03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_.mp2'
    => 1.581.463.120 bytes written...
    -> we have 4 warnings/errors.
    done... 1 collection(s) processed @ 00:01:10.114






    "C:\PROGRA~1\TECHNI~1\MEDIAP~1\tools\tcmplex.exe" -m2 -i "D:\1Ripps\Wer ist hier der boss\03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_.m2v" -0 "D:\1Ripps\Wer ist hier der boss\03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_.mp2" -o "D:\1Ripps\Wer ist hier der boss\03.01.2011 04_18_00 Wer ist hier der Boss_.mpg"


    tcmplex-panteltje-0.4.7 (c) 2001 Thomas Östreich and Jan Panteltje

    INFO: using reference profile (MPEG2)
    INFO: profile type is (PAL)

    INFO:
    INFO: Scanning video stream for a sequence header and pulldown type ...
    INFO: no pulldown detected ...
    INFO:
     

Diese Seite empfehlen