1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Pro7 in Dolby Digital über die DEC 2000-T ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Zeruel14th, 21. März 2003.

  1. Zeruel14th

    Zeruel14th Neuling

    Registriert seit:
    21. März 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    BERLIN
    Anzeige
    Hi!

    Hat es schon jemand geschafft, der Hauppauge DEC 2000-T Box Dolby Digital Klänge zu enlocken?
    Ich weiß, die hat keinen extra Digital Ausgang, aber als ich mir die geholt hab, dachte ich, sollte Pro7 je in DD über DVB-T senden, kann ich es zumind. über den PC genießen. Nun sendet Pro7 in DD (ich staunte ja, wie schnell die das hingekriegt haben winken ), aber ich höre davon nix wüt
    Im TV Sprach-Menü sind korrekterweise zwei deutsche Audio-Streams zur Auswahl, in der PC-Software jedoch nicht! Ein generelles Problem ist das nicht, da die PC-Software die zwei Sprachen bei Arte erkennt und auch korrekt umschaltet, nur bei Pro7 is nix (weil beide Streams als "German" bezeichnet??)

    Ich benutze noch die ersten Firm- und Software-Versionen. Die neuste Firmware werde ich demnächst aufspielen, aber die Software lasse ich solange unangetastet, bis ich sicher weiß, ein Update bringt mir auch was.
    In dem Zusammenhang: Kann mir einer berichten, ob er bei neueren Versionen der PC-Software, vielleicht bei der 2.0Beta, die Auswahl der zwei Streams bei Pro7 hat?
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, Zeruel14th
    Wo kein digitaler Tonausgang dran ist, kann auch kein DD rauskommen. Wo soll er denn sonst rauskommen?
    Die Software, mit der die Boxen ausgeliefert wurden(und das betrifft so ziemlich alle Geräte), war allesamt sehr buggy. Mach ruhig das Update, kann nur besser werden.
    Schönes Wochenende, Reinhold
     
  3. Zeruel14th

    Zeruel14th Neuling

    Registriert seit:
    21. März 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    BERLIN
    Naja, daß es mir ohne Anschluß schwerfallen würde, digitalen Ton direkt von der Box zu bekommen, war mir schon klar, oder gibt es inzwischen einen "Standard" der besagt, daß digitales Audio auch über ein bestimmtes Pin-Paar am Scart-Anschluß geführt wird?

    Nee, mir ging es um den Sound, den ich höre, wenn ich über PC schaue. Ich dachte mir, daß der ac3-stream ganz einfach genauso wie der normale mpeg-audio-stream übers usb-kabel zum PC gelangt. Und da die DEC-Software den Intervideo-Audio-Codec benutzt, so wie auch WinDVD, über welches ich DVDs in DD guge, müßte doch auch DVB-T in DD möglich sein?!

    Vermutlich ist die DEC-Software (noch??) nicht in der Lage, mit nem ac3-stream was anzufangen, werd also mal die neuen versionen ausprobiern.
     
  4. croellwitz

    croellwitz Neuling

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    19
    Ort:
    16259 Freudenberg
    Hi Zeruel,
    ich habe die gleiche Konfig mit WinDVD, allerdings mit einer Matrox Dual-Head-Graphik; d.h., ich kann die Box über die PC-Software laufen lassen und trotzdem als "Zweitanzeige" das Bild auf dem TV sehen. Der Ton kommt dann über den Audio-Codec und die Soundkarte (bei mir SoundBlaster Live 5.1).
    Dabei kommt Sound aus allen Lautsprechern; ob dass dann aber "echtes" DD ist, weiß ich nicht.
    Ich weiß auch nicht, wie man das kontrollieren kann (außer durch subjektives Hörempfinden)??
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Der SCART-Anschluß ist schon voll genug und seit seiner Einführung immer wieder um Funktionen erweitert worden. Erst kam nur AV(also Bild und Ton) drüber, dann kam RGB dazu und dann noch bei Aufkommen von S-Video Y/C. Es müßte zwangsweise der Pin, der den analogen Ton übertträgt, mißbraucht werden. Nur wäre dann das Problem, daß dazu wieder ein Adapter nötig wäre, um an eine Digitaltoneingangsbuchse eines DD-Geräts gehen zu können. Am Schluß käme die Brüh´teurer wie die Brocken. Nee, das schmink dir mal ab.
    Ja, und was Update betrifft, hab ich ja schon was geschrieben.
    Schönes Wochenende, Reinhold
     
  6. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Vielleicht mal www.progdvb.com versuchen (aktuellste Testversion mit dem Nagelneuen WinTV-Nova-Modul)

    Möglicherweise funktioniert das Modul ja auch mit der externen USB-Box, obwohl es eigentlich für die TT-Budget-Abkömmlinge gemacht ist. Einfach mal ausprobieren.

    ProgDVB kann auch AC3 - ABER: da USB ja nur mickrige 11 Mbit/s schafft, wird der AC3-Stream evtl. schon gar nicht über das USB-Kabel geleitet. USB Würde zwar noch ausreichen, aber hat man evtl. "vergessen" zu berücksichtigen.
    Schade, dass das 36mal so schnelle FireWire immer noch weniger verbreitet ist, als USB - und das, obwohl es nicht nur schneller, sondern auch technisch besser und schon 10 Jahre länger auf dem Markt ist (seit 1987, siehe http://www.movie-college.com/filmschule/kamera/firewire.htm ).

    Bei den Budget-Karten dagegen liegen ja die vollen 38 Mbit/s des Transponders an.
     
  7. CRP

    CRP Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    also das kann nicht sein das der USB Anschluss dafür nicht reichen kann. Es sei den es behindern andere Geräte noch den Port.
    Ich bin der Meinung der gesamte Kanal hat nur 14 MBit/s und da sind im Schnitt 4 Sender drinne.

    BTW ac3 hat eine maximale Bitrate von 448 kbit/s und da PRO7 nur auf 192 kbit/s sendet ist das sogar nur 384 kbit/s. Also selbst bei dem mir am besten aufgenommenen Stream mit einer max. Bitrate von 5 MBit/s sind ja locker noch 384 kbit/s mehr drinne.

    MfG
     
  8. Zeruel14th

    Zeruel14th Neuling

    Registriert seit:
    21. März 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    BERLIN
    Hi,
    habe nun die Firmware der Box aktualisiert, OSD sieht etwas netter aus und auf Pro7 sind die 2 Audio-Streams zur Auswahl geblieben.
    Aufm PC hab ich die 2.0beta DEC-Software installiert. Finde, die sieht noch billiger aus, als die alte Version und der 2.Stream von Pro7 läßt sich damit auch nicht auswählen entt&aum
    Naja, zumind. kann man nun die Sender ordnen, für Hauppauge schon ein Riesenschritt sch&uuml

    Ich bin davon ausgegangen, daß gar nicht der komplette Kanal, sondern nur die Video- und Audio-Daten des gerade ausgewählten Programms (und ggf. der ausgewählten Sprache) über USB zum PC übertragen werden, um die USB-Leitung nicht unnötig zu belasten. Deshalb denk ich, daß ich nie ac3 am PC erhalte, wenn nich die Software der Box meldete, sie solle den 2.Stream schicken.

    Werd mal ne Mail an Hauppauge schicken und fragen, ob sich hinsichtlich der Software was in der Richtung tut, oder ob tatsächlich technische gründe Dolby Digital am PC verhindern. Das wär natürlich bitter.

    @croellwitz
    Ich schicke die Audio-Daten digital von meiner Soundblaster Live 1024 zu nem externen Verstärker mit Decoder, da zeigt mir ein kleines Lämpchen, ob ein DolbyDigital-Stream ankommt winken
    Hab in nem anderen PC auch die 5.1 und früher über 5 direkt angeschloßene Lautsprecher Surround gehört. Zuerst mit der Einstellung 6 Speaker in WinDVD, das führte aber oft zu Asynchronitäten, danach mit S/PDIF in WinDVD und aktiviertem AC3-decode im Surroundmixer der Soundkarte, das funktionierte aber auch nicht immer. Hab mich deswegen für nen externen Decoder entschieden.
    Vorausgesetzt, du hast einen 5.1 DD stream vorliegen (und nich nur stereo), dann sollte die Sprache hauptsächlich aus dem Center kommen, wenn dein System korrekt decodiert und ausgibt.
     

Diese Seite empfehlen