1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Pro Contra 16:9 Fernseher

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von ms2k, 11. Oktober 2001.

  1. ms2k

    ms2k Talk-König

    Registriert seit:
    15. Juli 2001
    Beiträge:
    5.630
    Technisches Equipment:
    Sony Bravia KDL 40W5500E
    TechniSat Digicorder ISIO S1
    Humax PR-HD 1000 S
    Homecast S5000CI
    D-Box II Sagem
    Playstation 3
    Anzeige
    PW hin PW her, der richtige Fernsehr muss her.
    Was habt ihr denn für Fernseher zu Hause stehen.
    16:9 oder 4:3
    Also ich hab einen 4:3 klein (55) und einen 16:9 (80).
    Ich persönlich finde das Bild auf dem 4:3 besser.
    Wenn man z.B. Formel 1 sieht wird das Bild irgendwie so breit gezogen das Michael Schumacher gleich einmal 10 Kilo zugenommen habt.
    Was hab ihr so erfahrungen mit dem 16:9 Format

    Ciao

    MS2K

    [ 11. Oktober 2001: Beitrag editiert von: ms2k ]
     
  2. Fraenzchen

    Fraenzchen Silber Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Dinslaken
    Wenn Du 16:9 schaust und dir Sendungen, die in 4:3 produziert sind (z.B. Formel 1) ansiehst, musst Du den Fernseher in den 4:3 Modus schalten sonst bekommst Du Verzerrungen oder siehst nur Bildausschnitte. Hier wird es auch endlich Zeit, dass die Sendungen endlich alle im 16:9 Format erstellt werden, bei den Filmen ist es ja schon überwiegend so.
    Also fleissig an die Sender posten.
     
  3. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    Hallo ms2k

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>
    ...Ich persönlich finde das Bild auf dem 4:3 besser.
    Wenn man z.B. Formel 1 sieht wird das Bild irgendwie so breit gezogen das Michael Schumacher gleich einmal 10 Kilo zugenommen habt...
    [/quote]

    Tja das hängt davon ab welchen TV du hast
    Es gibt gute und schlechte ;)

    4:3 Sendungen lasse Ich bei meinem Philips über Super Zoom laufen und da sehe ich nichts von Verzerrungen und habe einen voll ausgefüllten Bildbereich ohne Balken links und rechts/oben und unten!!

    Wenn Ich allerdings 4:3 über Breitbild schaue habe Ich die verzerrungen auch.

    Ein guter 16:9 TV bringt auch 4:3 Sendungen Verzerrungsfrei rüber,die billigen eben nicht.

    Gruß
    Frank M
     
  4. Shodan

    Shodan Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    103
  5. jukunz

    jukunz Junior Member

    Registriert seit:
    2. April 2001
    Beiträge:
    103
    @frank @ms2k
    auch der beste und teuerste fernseher kann aus 4:3 kein 16:9 machen :( :(
    ob es nun super zoom oder smart oder wie auch immer heisst, bei diesen zugegeben nur in besseren fernseher eingebauten features ( eigenlich sehr gut nur bei philips und gut bei sony) wird oben und unten etwas abgeschnittem und horizontal progressiv etwas gedehnt. damit kann man eigentlich bei 90% der sendungen gut leben.
    bei einem reinen aufzoomen auf 16:9 geht oben und unten zu viel verloren.
    aber wie schon gesagt: immer fleissig bei den sendern nach 16:9 und gleich auch dolby digital reklamieren.
    wenn man überlegt, dass in usa und japan bereits hdtv gesendet wird, leben wir hier noch in der tv-steinzeit.
    :mad: :mad: :mad:
    ich wuerde aber auf jeden fall zu dem kauf eines 16:9 raten.

    [ 12. Oktober 2001: Beitrag editiert von: jk ]
     
  6. MC Marek

    MC Marek Neuling

    Registriert seit:
    3. Oktober 2001
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dortmund
    Habe mir gerade einen 16:9 gekauft.
    Für die Spielfilme ist es absolut geil!!

    Aber für viele normale 4:3-Sendungen muß man einfach sagen, dass ein normaler TV besser ist.

    Mein Tip wäre, echt genau sein Fernsehverhalten zu analysieren und danach den TV auszuwählen.

    16:9 hat auch Nachteile - und zwar gravierende.

    Ich würde mich auch meinem Vorredner anschließen, ich habe noch keinen 16:9 gesehen, der das Bild von 4:3 auf 16:9 perfekt übertragen kann. Entweder Verzerrungen, oder es fehlt was oder das Bild wird spürbar unschärfer.

    MfG

    Jens
     
  7. deboggs

    deboggs Junior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2001
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Mannheim
    Hi,

    also, meiner Meinung nach kann 4:3 überhaupt nicht verlustfrei auf 16:9 konvertiert werden, das geht ja schon rein mathematisch nicht.
    Wichtig bei einem 16:9er ist, daß er auch 4:3-Sendungen scharf und geometrisch korrekt darstellen kann.
    Hilfreich ist eine automatische Umschaltung bei 16:9-Sendungen, dann gibt es auch keine "breitgezogenen" Schuhmachers.... :D

    Peter
     
  8. Godzilla

    Godzilla Silber Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    988
    Ort:
    Deutschland Klingenberg am Main
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo und VU+ Duo²
    Ich hatte am Anfang als ich noch zur schule ging einen 4:9 Fernseher glaube es war ein 51 Bildschirm ihn hatte ich bis ich zu Arbeiten begann da habe ich mir dann nach ende der Probezeit einen 16:9 Breidbild TV mit 76 Bild gekauft und ich Mus sagen ich schaue mir persönlich die Sendungen lieber auf dem Breitbild TV an. Ist aber ja alles reine Geschmack Sache jeder wie er es gerne mag.
     
  9. Franky-Boy

    Franky-Boy Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    4.146
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    ich besitze seit kurzem (Weihnachtsgeld somit schon im voraus verprasst) einen Loewe Aconda 9281 ZW (81 cm). Dieser kann 4:3 Sendungen in einem sogenannten Panoramaformat zeigen, welches im Endeffekt ungefähr dem 14:9 Format bei den Philips Modellen entspricht; wobei dieser sogar dabei etwas geringere seitlichen Balken zeigt als das Philips-Modell.
    Dies stellt IMHO die beste Alternative zum Betrachten von 4:3 Sendungen dar, da weder der "Bodybuilder"-Effekt bei Nachrichtensprechern auftritt, noch durch Zoom ein Großteil des Bildes abgeschnitten wird. Welcher 16:9 Fernseher nun am besten das "Problem" mit der Darstellung von normalen 4:3 Sendungen löst, muss man individuell durch Vergleichstests vor Ort beim Händler entscheiden. Ich persönlich habe nach langen Vergleichen Philips und Loewe in die engere Wahl gezogen, doch letztlich hat meiner Meinung nach Loewe schlicht und einfach das (leicht) bessere Bild und vor allen Dingen die einfachere Bedienung; von den Aufrüstungsoptionen ganz zu schweigen. Nur leider gehört der Loewe Aconda auch zu den teuersten 16:9 Geräten überhaupt...

    Bei reinen 16:9 Ausstrahlungen, wie bspw. momentan "The Green Mile" auf PW spielt der 16:9 Fernseher natürlich all seine Trümpfe aus. Da kann kein normaler 4:3 Fernseher mithalten.

    Also hinsichtlich der Zukunftssicherheit kann ich getrost einen 16:9 Fernseher empfehlen. Ein gutes Gerät vorausgesetzt sind auch "alte" 4:3 Sendungen ohne Probleme 'anschaubar' :)

    Ciao Frank

    [ 12. Oktober 2001: Beitrag editiert von: Franky-Boy ]
     
  10. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    Hi jk

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>
    bei diesen zugegeben nur in besseren fernseher eingebauten features ( eigenlich sehr gut nur bei philips und gut bei sony) wird oben und unten etwas abgeschnittem und horizontal progressiv etwas gedehnt. damit kann man eigentlich bei 90% der sendungen gut leben.
    [/quote]

    Ja das stimmt genau.

    Und genau desswegen ist es wichtig hier auf Qualität zu setzten und nicht nur auf den preis zu schauen.

    Bie mir werden sogar noch die Sender logos oben links/rechts so angezeigt das nichts abgeschnitten wird,der Bildverlust ist also minimal,gedehnt wird nur am rechten und linken Rand etwas,fällt aber wirklich
    nicht auf.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>
    bei einem reinen aufzoomen auf 16:9 geht oben und unten zu viel verloren.
    [/quote]

    Auch richtig,wird nur niemand machen wenn er noch alternative Formate hat ;)

    Also nochmal:

    Finger weg von diesen Otto oder Neckermann Dingern,auch wenn Sie billig sind.

    2000DM sollten hier schon als unterste Grenze angesetzt werden dann hat man seinen Spaß.

    Gruß
    Frank M
     

Diese Seite empfehlen