1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Privatrundfunk fordert Legitimations-Test für "Tageswebschau"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. Juni 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.272
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit der neuen "Tageswebschau" will die ARD einen kompakten Nachrichtenüberblick für junge Internetnutzer bieten und sieht sich damit eneut der Kritik der privaten Rundfunkanbieter gegenüber. Der Branchenverband VPRT fordert einen Drei-Stufen-Test für das Format und will damit die Legitimation der "Tageswebschau" prüfen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Privatrundfunk fordert Legitimations-Test für "Tageswebschau"

    Der heißt bestimmt nicht so.
     
  3. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.455
    Zustimmungen:
    205
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Privatrundfunk fordert Legitimations-Test für "Tageswebschau"

    Der VPRT nervt - jetzt fühlen sie sich schon durch ein Informationsangebot bedroht.

    Wäre es denen lieber, wenn die ÖR solche Angebote in Zukunft sein lassen und die dadurch frei werdenden Gelder stattdessen besser in Formel 1, Hollywood-Blockbuster, gute US-Serien usw. investieren?
     
  4. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Privatrundfunk fordert Legitimations-Test für "Tageswebschau"

    Um mal nicht parteiisch zu sein:

    Sowohl die Privaten als auch die Öffentlich-Rechtlichen nerven. Beide haben Baustellen um die sie sich zu kümmern haben, stattdessen maulen sie lieber über den anderen - die eine Seite mehr, die andere weniger. Das ist einfach nur peinlich und kindisch so ein Verhalten und hat mit sachlicher Kritik kaum was zu tun.

    Die Privaten sind nicht im Stande gehaltvolle News zu bringen ohne einem boulevardesken Einschlag zu bringen und die Öffentlich-Rechtlichen genauso wenig einen guten 24h News-Kanal (Stichwort: "tagesschau24"). Also sollen beide Seiten sich lieber um ihre eigenen Baustellen kümmern als sich um die Belange der Konkurrenz zu scheren. Wenn man seine eigenen Hausaufgaben erledigt hat, dann kann gerne Kritik üben, nur wie das der VPRT die ganze Zeit macht kommt sehr kindisch und kleinkariert rüber.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2012
  5. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Privatrundfunk fordert Legitimations-Test für "Tageswebschau"

    Hier sollte man aber auch bedenken, dass es nicht nur das wollen ist. Sondern auch das DÜRFEN.

    Und wen haben wir das zu verdanken? Richtig, dem privaten Rundfunk ;).
     
  6. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Privatrundfunk fordert Legitimations-Test für "Tageswebschau"

    Ich glaube es geht hier weniger um das Informationsangebot, sondern um die Darreichungsform. Gegen tagesschau24 hat der VPRT ja nicht gewettert (wenn man mal die generelle Kritik an den Digitalkanälen der ÖR außen vor lässt, die sich aber in erster Linie auch nicht gegen EinsExtra sondern gegen EinsFestival und zdf_neo richtete). Hier geht es darum, dass die ÖR ein Angebot für "junge Leute" machen wollen. Wenn nun die Jungen vermehrt dieses Angebot nutzen, konsumieren sie weniger private Inhalte. Das stört den VPRT natürlich.
     
  7. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Privatrundfunk fordert Legitimations-Test für "Tageswebschau"

    @Thunderball und Ultima!TV
    tagesschau24 ist ohnehin überflüssig wie ein Kropf. Wozu braucht es einen Kanal, der lediglich abgestandenen Tagesschau-Informationen im Viertelstundentakt abspult? Wenn man auf den Punkt aktuell informiert sein möchte, nutzt man das Internet. Dort gibt es die Nachrichten deutlich aktuellen und auch deutlich tiefgründiger als eine Tagesschau dazu in der Lage wäre.
    Nun kann man natürlich sagen, dass es Menschen gibt, die das Internet nicht nutzen. Die brauchen dann aber offensichtlich auch keine minutenaktuellen Nachrichten. Für diejenigen reicht die Tagesschau im Ersten, die ja auch fast stündlich kommt. Dazu haben wir noch die "Nachrichtenkanäle" der Privaten und wenn etwa ganz außergewöhnlichen passiert, unterbrechen die großen Vollprogramme ohnehin ihr regulären Programm (siehe 9/11, Fukushima oder Wulff; ausgenommen davon sind natürlich die Kanäle von P7S1).
     
  8. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.455
    Zustimmungen:
    205
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Privatrundfunk fordert Legitimations-Test für "Tageswebschau"

    Auch wegen Eins Extra hat der VPRT schon geweint: VPRT protestiert gegen weiteren Ausbau von EinsExtra - Medien-News - Giga-Board
     
  9. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Privatrundfunk fordert Legitimations-Test für "Tageswebschau"

    Wenn man daraus einen echten Nachrichtensender machen dürfte, würde es sicherlich mehr als nur abgespielte tagesschau Sendungen geben...

    Ein vernünftiger Nachrichtensender ala Sky News, CNN usw. ist sicherlich auch in Deutschland nicht verkehrt.
    Und da es die Privaten nicht hinkriegen, bleibt da eben nur der ÖRR.

    Aber der darf ja nicht, weil die Privaten schon welche "haben" :rolleyes::rolleyes:.


    Zum Thema "dareichungsform".
    Da der private Rundfunk sowas wie eine "web tagesschau" nicht anbietet, braucht der meiner Meinung nach auch nicht rummotzen.
     
  10. Eisenbahnfan

    Eisenbahnfan Board Ikone

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    3.357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Comag PVR/2 100CI HD
    Metz Axio pro 37 FHDTV 100 CT Z
    AW: Privatrundfunk fordert Legitimations-Test für "Tageswebschau"

    Sehe ich anders. Man bekommt schon heute tagsüber praktisch stündlich auf einem der ÖR Sender Nachrichten serviert. Dies auszuwalzen würde aber nichts bringen, da es bereits jetzt so ist, dass sich normalerweise nicht stündlich neue Entwicklungen ergeben. Bei ganz wichtigen kurzfristigen Ereignissen wird auch jetzt schon ggf. das Programm unterbrochen.

    Und ausführlichere Informationen zu den Themen des Tages gibt es auch jetzt schon abends in den tagesthemen und dem heute-journal.

    Das sehe ich auch so.
     

Diese Seite empfehlen